Jump to content

V7/V7 II/V7 III - Eure ErFAHRungen


Guest
 Share

Recommended Posts

Heute Morgen rief mein Kumpel an (z.Zt. Yamaha FJR 1300 u. BMW 1100S). Er wolle sich verkleinern und bei einem Händler im Ostholsteinischen eine Moto Guzzi V7 Classic (Bj. 2010) Probe fahren (vor der Yamaha hatte er eine "kleine" Breva). Da er beide Motorräder eventuell in Zahlung geben wollte, schnappte ich mir die BMW und wir starteten bei schönstem Wetter. Die Probefahrt verlief dann doch nicht zu seiner Zufriedenheit. Die V7 war ihm zu fipsig (welch Wunder 😉) Ich kam dann auch noch in den Genuss, eine kleine Strecke zu fahren. Auf dem Rückweg (welch Zufall) sind wir noch bei einem BMW Händler vorbeigefahren. Hier begeisterte er sich für eine BMW 1200 RS.

Mir gefiel der kleine Ausritt auf der V7 Classic, ist mir aber gefühlt ein zwei Nummern zu klein. Hätte ich jetzt so nicht vermutet.

Werde gleich noch eine Runde mit der Roamer drehen 🤠

IMG_9630.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Posted (edited)

V7 Spezial 850, persönliche Erfahrungen.

EZ 04/21, aktueller Km- Stand 4420 km, Fahrer Größe 176 cm, Gewicht 100 kg, Solofahrer, 90% Landstraße.
Vorherig gefahrene Guzzi`s, Cali 1100 Vintage, V7 Cali 850 Bj 72, Bellagio, Eldorado 1400.
Also los geht`s frei Schnauze.

Optik:
Gefällt mir sehr gut, leicht Retro und doch modern, zeitlos, klassisches Motorrad.

Sitzposition:
Voll i.O., sitze sehr entspannt, Sitzbank prima, sicheres Standgefühl. Kniewinkel sehr gut.
Habe nicht das Gefühl, daß die Fußrasten zu weit vorne sind.

Fahrwerk:
Steif genug, fährt sich sehr Zielgenau,
Federvorspannung hinten um 1 Stufe reduziert, so passt mir die Dämpfung besser.
Mögliche Schräglage bis zum Schleifen der Rasternippel vollkommen ausreichend für mich.
Beispiel: Fahre auf Landstraßen häufig in einer Gruppe, 2 Cali 1100, 1 Harly 1800 Heritage, 1 Eldorado 1400.
Wenn ich hinter den 2 großen Brummi`s fahre, brauche ich wegen Funkenflug entweder eine Schutzbrille, oder muß nachher das Visier wechseln, so früh setzen die auf.
Da rührt sich bei mir noch garnichts. Die V7 setzt auch nicht vor der Cali 1100 auf.
Also was soll der Quatsch in den Berichten mit dem frühen Aufsetzen.

Motor:
Gute Laufkultur, angenehmer Sound, Leistung ausreichend für mich.
Besonders gefällt mir der solide Drehzahlbereich auf Landstraßen.
Da spielt sich fast alles zwischen 3000 u. 5000 U/min ab.
Ortsdurchfahrten, nach unten bis 2000 U/min möglich.
Guter Kraftabruf ab 3000 U/min gewährleistet.
Höchstverbrauch bis jetzt 4,5 l/100km, im Schnitt so ca. 4,1 bis 4,2 l/100km.

Zubehör / Anbau:
- H&B Topcaseträger, C-BOW Träger, (damit bin ich sehr flexibel)
- Lenkererhöhung SW, 25mm
- Original Windschild, ist mir zu klein und wird durch ein größeres ersetzt.

Probleme:
Bis jetzt absolut keine.
Erster Kundendienst ist auch fristgerecht gemacht worden.

Bin sehr zufrieden und hab viel Spaß damit. Fährt sich wie ein Moped.
Man sieht sich bestimmt mal irgendwo.

Schöne Grüße aus Bayern

 



 

Edited by bellajup
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Moin,

 

Danke für Deine Fahreindrücke.

In Anbetracht der wirklichen Erneuerung der V7 850 wäre es besser, Deinen Beitrag als eigenen, neuen anzulegen.

Wenn neue Mitglieder was zu der neuen V7 850 lesen wollen...

werden sie nicht unter diesem Beitrag  V7/V7 II/V7 III - Eure ErFAHRungen suchen...

vielleicht kann ein Admin abtrennen?

oder Nochmal neu anfangen und hier löschen.

Gruß

Holger

 

Edited by holger333
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb bellajup:

Bis jetzt absolut keine. Erster Kundendienst ist auch fristgerecht gemacht worden.

Darf ich fragen, was der erste Kundendienst gekostet hat? Wurden bei dir die Ventile eingestellt und evtl. ein Software Update gemacht?

Viele Grüße

Frank

Link to comment
Share on other sites

Servus Frank,
den Preis für den 1. KD nenne ich Dir nicht. Dieser ist meist abhängig vom Verhandlungsgeschick des Käufers (hab gut verhandelt).
Ventilspiel wurde geprüft,
Software- Update wurde nicht gemacht.
MfG

Link to comment
Share on other sites

Riesen Unterschiede wird es beim Kundendienst nicht geben. Der Zeitaufwand wird meist mit festen Stundenwerten angeben. Unterschiede gibt es dann nur durch unterschiedliche Stundensätze. In München ist es sicherlich teurer als irgendwo im ländlichen Norden.

Verhandlungen halte ich eher für einen geringen Anteil. Vor allem, wenn du nur einen Guzzi -Händler in der Nähe hast. 

Für eine gute Verhandlung brauchst du auch Verhandlungsmasse. Als Endverbraucher hast du die meist nicht. Was willst du dem Händler denn im Gegenzug für einen geringeren Preis bieten? Deswegen funktioniert das meist nur beim Fahrzeugneukauf. Man kauft bei ihm das Fahrzeug, im Gegenzug bekommt man den ersten Kundendienst kostenlos oder rabattiert. 

Alles andere ist türkischer Basar...ich hätte da als Motorrad-Werkstatt keinen Bock drauf. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

wie Robert richtig schreibt, findet ein Gesamtpaket nur beim Neukauf statt.

Da kann man anstelle Rabatt mal einen Service oder teilweise aushandeln, wenn man nichts inZahlung gibt.

Wobei man den Händler auch leben lassen sollte, denn das zahlt sich später beim Kundendienst aus.

Eine Guzzi sollte auch liebevolle Pflege und Wartung erhalten

das ist mir lieber, als an Euronen zu sparen.

Gruß

Holger

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 4.7.2021 um 17:43 schrieb Gutsi:

Ich hab unverhandelt 50 euro für den 1. Service bezahlt. 

Was wurde denn bei deinem 1. Service gemacht?

Da schrecken mich meine 311.- EUR wieder ab :)

Link to comment
Share on other sites

Also soweit ich weiss werden sämtliche öle gewechselt und paar Schrauben kontrolliert/angezogen. Kein grosses Ding. (Ich spreche vom 1.000er service)

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb nouveau:

Laut Handbuch sollen auch die Ventile eingestellt werden - das ist für 50€ eigentlich nicht zu leisten.

Nach 1.000 wird da nix zum einstellen sein, wohl eher ein blick drauf geworfen...

Link to comment
Share on other sites

Habe für die erste Inspektion (1.500 km) an meiner V7 III gerade rund 340 € bezahlt. Wusste ich aber schon im Voraus. Ventile wurden eingestellt.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt doch einen eindeutigen Wartungsplan für das Modell. Da stehen doch die Maßnahmen eindeutig drin! Was bekommt man denn heute noch für 50.- €  - und wohl dann noch mit Mwst ?!

Andreas

PS dafür bekomme ich an der Tanke gerade `nen Liter gutes Öl 😉

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb tee:

Es gibt doch einen eindeutigen Wartungsplan für das Modell. Da stehen doch die Maßnahmen eindeutig drin! Was bekommt man denn heute noch für 50.- €  - und wohl dann noch mit Mwst ?!

Andreas

PS dafür bekomme ich an der Tanke gerade `nen Liter gutes Öl 😉

Ich hab mich auch nicht beklagt 🙂

ich denke sowas kann man machen, wenn man beim kauf nicht aufs letzte gedrückt wird. Leben und leben lassen, damit man sich auch stets mit einem guten gefühl grüssen kann 🙂

 

Link to comment
Share on other sites

Also mit um die 300.- hab ich auch gerechnet muss ich sagen und ich hab definitiv eine Veränderung gemerkt. Also gemacht wurde was. Und ja, 2/3 waren Arbeitszeit. Für 50,- hebt doch einer nicht mal den Schraubenzieher. 😜 (Vielleicht spricht hier auch der Neid :))

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Nach einer Woche auf meiner V7 II Stone und 500 KM traue ich mich mal mitzureden:

Der Händler hat sie mir mit den Worten "die ersten Meter ruckelt es etwas und sie geht auch ma aus" verkauft. Stimmt! Erster Gang bei kaltem Motor is nich so ihrs. Ist n büschen blöd, wenn sie mitten in der Kurve ausgeht. 

ABER wie viel geiler ist dieses Motorrad bitte im Vergleich zum Fahrschulmoped (Honda CBR irgendwas)?! Klang und Fahrgefühl haben viel mehr Charakter und der Gashahn verzeiht es, wenn man mal unbeabsichtigt die Hand bewegt. Sitzposition und -höhe sind für meine 178cm und mich super und der Hintern ist auch noch nicht wund. Dafür waren die Touren, die den Namen noch nicht verdienen aber auch zu kurz.

To put it into a nutshell: Ich bin total begeistert!

 

Gruß aus zwischen den Hansestädten

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Moin nach Hedwig Holzbein😆

Gegen die ruckelei hilft Moped anlassen, Jacke gerade ziehn, Helm aufsetzen/schließen und in alllllller Ruhe die Handschuhe aufsetzen.

Wenn du damit fertig bist ist der Motor fast warm😉

 

 

 

Edited by MG72
Link to comment
Share on other sites

Schau einfach mal im Forum gibt ein paar Dinge womit man der Kaltfahrruckelei etwas entgegen setzen kann.

Gruß Ingo

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo, 

ich hab meine V7 III Rough nach ca. 4000 km wieder verkauft und mir dafür die V85tt zugelegt. Klar kann man beide Motorräder schlecht vergleichen, aber ich fahre gerne doch längere Tagesetappen und da war mir die Sitzposition einfach zu schlecht mit meinen 1,85 m auf der V7. Auch wenn ich sie manchmal vermisse war es für mich wohl die bessere Entscheidung. Und Guzzi blieb ich treu!! 🦅 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...