Jump to content

Eintragungs bzw. Abnahmepflichtige Umbauten.


commander
 Share

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo,

berührt durch einen Unfall mit Bericht in der regionalen Presse stelle ich diese Problematik zur Diskussion. Der Kradfahrer wurde wahrscheinlich übersehen. Leider erlitt der Fahrer schwere Verletzungen. Ich hoffe er ist auf dem Weg der Besserung.

Manchmal erlebe ich im Forum eine gewisse Großzügigkeit was Veränderungen am Motorrad betrifft. Nach dem Motto: Passt schon.

Was aber wenn es zu einem Unfall kommt und der Versicherungssachverständige Veränderungen am Fahrzeug entdeckt, welche nicht eingetragen bzw. abgenommen wurden?

In diesem speziellen Fall (Foto) wurde eine Cal. 3, Bj. ca Anfang der 90er auf Einzelsitzbank umgebaut (liegt auf der Tesla Motorhaube). Die noch vorhandenen Beifahrerfußrasten weisen auf eine fehlende Eintragung des Umbaus hin. Der Lenker wurde ebenfalls verändert.

Es könnte also Schwierigkeiten mit der Versicherung geben.

Euch allen allzeit gute und unfallfreie Fahrt.

Grüße.

Commanderimage.thumb.jpeg.c5e2251933c740c39f6fe9ca370f8445.jpeg

Edited by commander
Link to comment
Share on other sites

  • commander changed the title to Eintragungs bzw. Abnahmepflichtige Umbauten.
Posted (edited)

Interessant. Bei meiner LM I ist auch eine Einmannsitzbank montiert und eingetragen, obwohl die Soziusfussrasten dranblieben. Dies ist auch bei keiner HU beanstandet worden.
Ich habe in meiner 30jährigen beruflichen Tätigkeit bei der Justiz keinen solchen Fall auf den Tisch bekommen. Auch bei meiner Recherche im Internet habe ich kein Urteil gefunden, in dem dem Fahrer eines solchen Fahrzeugs eine Schuld oder Mitschuld gegeben wurde, weil er eintragungspflichtige Umbauten nicht hat eintragen lassen und dadurch die Betriebserlaubnis erloschen war. Ich glaube, eine Schuld oder Mitschuld wird ein Gericht nur dann feststellen, wenn die Umbauten unfallursächlich gewesen sein könnten.
Gruß
Dieter

Edited by Einsiedler
Korrektur
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bei meiner 1200 Sport ist serienmäßig der Soziussitz abgedeckt, aber es sind serienmäßig auch Soziusfußrasten montiert.

In den Papieren ist weder das eine noch das andere erwähnt ... hab ich jetzt ein (serienmäßiges) Problem?

Link to comment
Share on other sites

Nein, hast du nicht…der Soziussitz ist ja nur abgedeckt. Auch ist bei manchen serienmäßigen Café-Racern die Sozius-Sitzmöglichkeit unter der Abdeckung unbrauchbar, dennoch sind Fussrasten dran und 2 Sitze im Schein eingetragen. Solange es serienmäßig ist, würde ich mir da keinen Kopf machen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb commander:

Es könnte also Schwierigkeiten mit der Versicherung geben.

Alles Spekulation, Hätte hätte Fahradkette.

Ob eingetragen oder nicht ist für die Schuld ohne Bedeutung!!!

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Einsiedler:

Ich glaube, eine Schuld oder Mitschuld wird ein Gericht nur dann feststellen, wenn die Umbauten unfallursächlich gewesen sein könnten.

Ich meine das habe ich auch irgendwo mal gelesen. Die Quelle muss ich leider schuldig bleiben. Aber wenn ein Umbau die (oder eine der) Ursache(n) für den Unfall war, dann ist die Kacke richtig am dampfen. Dann kann man z.B. den demolierten Tesla aus eigener Tasche bezahlen. Bestimmt kein Spaß. Also, auch wenn es nervig ist, lieber alles vom TÜV absegnen lassen.

Der Motorradfahrer hat beim Unfall oben auch Glück gehabt. Erstens, an der richtigen Stelle getroffen, und zweitens ist der Tesla wohl vorne ziemlich weich.

Gruß Thilo

Link to comment
Share on other sites

Moin,

wenn die Teile ursächlich zum Unfallgeschehen beigetragen haben, kann es Probleme geben.

 

Was ganz anderes möchte ich in diesem Zusammenhang schreiben; es geht um Leben oder im schwersten Fall um Tod.

Es hat sich in den letzten Jahren eine UNsitte aufgetan, das viele Autofahrer sich einen Dreck um Vorschriften kümmern.

Meistens handeln sie gerade so, wie es, nach den Verkehrsschildern, verboten ist.

Bestes Beispiel bei einer einseitigen Fahrbahnverengung. Obwohl Schilder stehen,

wer einen  ROTEN Pfeil hat und warten muss

und wer den schwarzen Pfeil hat und Vorfahrt hat.

Ist bei parkenden Fahrzeugen das Gleiche...

Speziell SUV Autos und leider dabei auch überwiegend Frauen (kein Vorurteil-sondern erlebte Situationen)

"erzwingen" sich eigene Vorfahrtsrechte.

So auch bei Kreuzungen mit dem Vorfahrt beachten Schild; da wird munter rausgefahren...da kommt ja nur ein Motorrad.

Wer hier klassisch, nach den Regeln fährt erlebt immer mehr sehr brenzlige Situationen, oder wie im obigen Fall einen schweren Unfall.

Eines kann helfen: möglichst MITTIG auf der Fahrbahn fahren; KEINESWEGS auf der rechten Seite der Fahrbahn, dann fühlen sich diese Typen noch ermutigt.

In solchen Situationen benutze ich auch ab und an meine HUPE, um solche Menschen aufzuwecken.

Vielfach sind es wieder diese, verfluchten, Smartphones...die sie benutzen und mit Telefonaten abgelenkt sind.

Leider greift die Polizei bei diesen strafbaren Handlungen (beim Fahren Schmatzephoooon in der Hand) überwiegend NICHT ein.

 

Wenn man nach solch einer Situation einen PKW Fahrer, auch höflich, darauf ansprechen will... werden diese Typen noch rotzfrech und winken ab.

Gruß

Holger

 

Link to comment
Share on other sites

Moin Holger, da hast du recht. Das Hauptproblem ist, dass sich die meisten Autofahrer, wenn sie die Vorfahrt achten müssen, die Frage stellen "Kommt da ein Auto?" und nicht "Kommt da ein Fahrrad, Motorrad, PKW, LKW? ". Dadurch beantworten sie sich unbewusst die Frage mit "nein" und fahren los, obwohl sie das Motorrad o. Fahrrad wahrgenommen haben. Da hilft nur vorausschauendes Fahren.

vor 18 Minuten schrieb holger333:

Wenn man nach solch einer Situation einen PKW Fahrer, auch höflich, darauf ansprechen will... werden diese Typen noch rotzfrech und winken ab.

Auf Einsichtigkeit bei Fehlern wartet man heutzutage vergebens.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, da stimme ich Holger zu...möglichst nicht rechts fahren und die Hupe nutzen. Hat bei mir oft geholfen

Vielfach kann man auch beobachten (youtube Videos), dass der Motorradfahrer sich der Gefahr durch Querverkehr und Linksabbieger auf der Gegenspur nicht bewusst ist. In den Videos wird über ideale, sichere Fahrlinien und sonstiges gesprochen, aber in den Video-Ortsdurchfahrten sieht man, dass  bei heranfahrenden Querverkehr weder vom Gas gegangen wird , noch Bremsbereitschaft hergestellt wird

Es gibt Situationen, wo ein Motorradfahrer vom Autofahrer übersehen werden kann. Sei es durch Bäume oder Verkehrsschilder usw, da reicht schon ein Bruchteil einer Sekunde, wo man verdeckt wird, und der andere Verkehrsteilnehmer zieht raus. 

Ich fahre vor Kreuzungen mit Querverkehr gerne leichte Schlangenlinien. Damit ist man auch in einer leichten Querbewegung und kann besser gesehen werden.

 

Zum Thema Weigerung von Versicherungszahlungen durch unzulässige Umbauten:  Bei einer Kaskoversicherung trifft es einen voll. Bei der Haftpflicht ist der Regress normalerweise auf 5000€ gedeckelt. Im Fall oben müsste man also nicht den Tesla ersetzen. Wobei es bei einem Regress schon darauf ankommt, ob der Umbau für den Unfall verantwortlich war. Ein fehlendes E-Kennzeichen auf dem Rücklicht führt nicht zu Problemen, wenn dir jemand die Vorfahrt nimmt

 

Viele Grüße 

Robert

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb holger333:

[...]

Bestes Beispiel bei einer einseitigen Fahrbahnverengung. Obwohl Schilder stehen,

wer einen  ROTEN Pfeil hat und warten muss

und wer den schwarzen Pfeil hat und Vorfahrt hat.

Ist bei parkenden Fahrzeugen das Gleiche...

[...]

Moin!

kleine Ergänzung: wer den schwarzen Pfeil hat, sieht der Vorfahrtsberechtigte nicht selbst. Der hat auf seiner Seite einen weißen Pfeil, weil ja das betreffende Verkehrsschild ein anderes ist. Weißer und roter Pfeil auf blauem Grund. Allerdings stellen Bauarbeiter gern man in Ermangelung des blauen Schildes das runde rotumrandete auf und drehen das einfach um. Das stiftet natürlich Verwirrung.

Bei parkenden Fahrzeugen beobachte ich immer wieder, dass diese mit großzügigen Abstand passiert werden - zu Lasten des (rollenden) Gegenverkehrs. Haben diese Leute keinen Blick mehr für die Dimensionen des eigenen Kfz oder was ??? 🥸

Gruß an alle

Ralf

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Gexx:

Bei der Haftpflicht ist der Regress normalerweise auf 5000€ gedeckelt.

Das ist interessant. Würde die Sachlage deutlich entschärfen. 

 

vor 6 Minuten schrieb Gexx:

dass  bei heranfahrenden Querverkehr weder vom Gas gegangen wird , noch Bremsbereitschaft hergestellt wird

Jepp, vorausschauendes Fahren ist das A und O.

 

vor 7 Minuten schrieb MGNeuling:

Haben diese Leute keinen Blick mehr für die Dimensionen des eigenen Kfz oder was ??? 🥸

Nein. Und da die Fahrzeuge in den letzten Jahrzehnten immer breiter und unübersichtlicher geworden sind, fahren viele noch weiter in der Mitte als ohnehin nötig, da sie keine Ahnung haben wo ihr eigenes KFZ endet.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Moin,

ja, es gibt 2 verschiedene Schilder, daher meine Beschreibung vom schwarzen und roten Pfeil.

Natürlich sieht jeder nur seine Seite...aber ein jeder sollte auch wissen, welches Schild dann auf der anderen Seite steht.

Mit meinem PKW habe ich dann schon mal sehr mittig zugefahren, sodaß der andere halten MUSS.

Aber Einsicht ist selbst dann nicht vorhanden.

An dieser Stelle liegen im Jahr öfter ganze Außenspiegel auf der Fahrbahn...weil immer wieder hier so haarsträubendes Verhalten ist.

Zudem meistens die selben Fahrer, die jeden Tag hier passieren!

Wenn dann noch einer anfängt, sich trotz Warten müssen, die Vorfahrt erzwingt....dann kommt noch das ganze Rudel dahinter her

und erzwingt mit der "Gruppe" verbotswidrig zu fahren. 👿

Gruß

Holger

 

 

 

208-min.png

image.gif

image (1).gif

Edited by holger333
Link to comment
Share on other sites

Es ist halt manchmal schön Recht zu haben, aber das nützt nichts gegen die Macht des Faktischen. Ich habe mir einfach abgewöhnt, mich ständig über andere aufzuregen. Im Auto gute Musik an, tief durchatmen, entspannen und allen Idioten freundlich zulächeln. Macht den Tag besser.

Mit dem Mopped käme ich nie auf die Idee auf irgendnem Recht gegenüber einem vierrädrigen Gefährt zu pochen, denn im Zweifel zieht man physisch immer den Kürzeren.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Gexx:

Nein, hast du nicht…der Soziussitz ist ja nur abgedeckt. Auch ist bei manchen serienmäßigen Café-Racern die Sozius-Sitzmöglichkeit unter der Abdeckung unbrauchbar, dennoch sind Fussrasten dran und 2 Sitze im Schein eingetragen. Solange es serienmäßig ist, würde ich mir da keinen Kopf machen

Wie verhält sich das bei einem 1,5 Sitzer, reicht dafür nun 1 Soziusraste??? :classic_biggrin:

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Jörg, DAS ist ja genau der Grund, warum ich darauf aufmerksam mache...

und die obigen User es auch richtig verstanden haben.

Gruß

Holger

Edited by holger333
Link to comment
Share on other sites

Guest MotoGuzzi
vor 9 Stunden schrieb commander:

In diesem speziellen Fall (Foto) wurde eine Cal. 3, Bj. ca Anfang der 90er auf Einzelsitzbank umgebaut (liegt auf der Tesla Motorhaube). Die noch vorhandenen Beifahrerfußrasten weisen auf eine fehlende Eintragung des Umbaus hin.

Vielleicht war hinten so ein Magnet Brötchen oder so ein Saugpad drauf das es weggeschleudert hat?

Weiß gar nicht, ob sowas erlaubt ist? Ich vermute mal nicht.

 

Link to comment
Share on other sites

Exactly, ich finde es auch ungewöhnlich, dass der Sitz mit abmarschiert ist. Kommt natürlich auf den Impuls an, aber da die Guzzi offanbar keinen Salto gemacht hat, wäre ich davon ausgegangen, dass der Sitz an Ort und Stelle bleibt.

Link to comment
Share on other sites

dieser Sitz, befestigt auf so einer Platte...sieht für mich... nicht nach Serie aus.

So etwas kann schon ungünstig beurteilt werden...

 

Link to comment
Share on other sites

Guest MotoGuzzi
Posted (edited)

Dass es nicht Serie ist, ergibt sich ja schon aus der Tatsache, dass es ein Einzelsitzumbau - siehe Post 1 - ist.

Es wird uns allen schwerfallen, diesen Einzelfall abschließend zu bewerten ohne die Einzelheiten zum Unfall selbst, so wie zum Fahrzeug-Eintragungsstand zu haben.

Ich glaube nicht, dass man pauschal beurteilen kann wie in solchen Fällen verfahren wird.

Ich vermute, dass auch eine Beurteilung des Gesamtzustand vom Unfallfahrzeug mit einfließt, sofern dieser noch zu erkennen ist. Wenn schon offensichtlich dilettantische Umbaumaßnahmen ins Auge stechen, dann wird man eventuell auch mal näher hinschauen.

Edited by MotoGuzzi
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

zu dem dilettantischen Umbauten gehört auf jeden Fall die Sitzbefestigung...

wenn das im Protokoll steht, nebst Foto... ist es für die gegnerische Versicherung ein "Fressen" dem schwer verunfallten eine Mitschuld anzulasten.

Somit hat Commander absolut recht, diesen Beitrag als Warnung hier einzustellen.

Gruß

Holger

Edited by holger333
Link to comment
Share on other sites

Naja, wir wissen nicht, was vor Ort los war und wie tatsächlich der Sitz befestigt war. Vielleicht hat den auch die Feuerwehr demontiert , um die Batterie abzuklemmen oder an die Papiere des Fahrers zu kommen 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Servus,

bei Annäherung zu Kreuzungen verschwinden unter den "richtigen" Umständen selbst Autos hinter hinter dicken A-Säulen und Spiegeln. Gerade auch bei LKW. Ich schreibe als ehemaliger Profi. Selbst erlebt: Warten an einer Kreuzung mit meinem Sattel. Gute Sicht hoch stehende Sonne. Von links ein Auto mit einem zu hoch eingestellten rechten Scheinwerfer. Die Entfernung war weit genug um nach links wegfahren zu können. Der zu hoch eingestellte Scheinwerfer gehörte allerdings zu einem Motorrad und war viel näher als das Auto. Durch die Blendung war die Silhouette des Fahrers nicht zu sehen. Was er alles in den Helm geflucht hat entzieht sich meiner Kenntnis, habe aber eine ungefäre Vorstellung dazu. Passiert ist glücklicherweise nichts.

Das war ein unnötiger Vorfall, entstanden auch durch das unsinnige Fahren mit Licht für mehrspurige KFZ.

Gruß, Johannes

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb mako:

Alles Spekulation, Hätte hätte Fahradkette.

Ob eingetragen oder nicht ist für die Schuld ohne Bedeutung!!!

 

 

Das ist der einzig Richtige Satz zu solchen Diskussionen. Ein Lob dem Schreiber.

lg Harry

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb smartharry:

Das ist der einzig Richtige Satz zu solchen Diskussionen. Ein Lob dem Schreiber.

Hallo Harry!

Ich finde man kann durchaus eine allgemein bereichernde Diskussion zum Thema Unfälle und Umbauten führen, ohne alle Fakten zu dem o.g. Unfall zu wissen. Dazu braucht es nur Beiträge von Forumsmitgliedern, die gewillt sind sich mit dem Thema auseinanderzusetzten und die dazu eigene Erfahrungen oder Wissen beisteuern.

Für juristische Abhandlungen zum o.g. Unfall ist dieser Thread sicher ungeeignet. Aber das war auch nicht die Absicht des Threaderstellers.

Gruß Thilo

P.S. Es wird ja keiner gezwungen mitzumachen oder mitzulesen 😉

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...