Jump to content

Peterson

Members
  • Posts

    69
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Peterson

  1. Servus, diese absurden Produktionskosten ermöglichen unseren Lebensstil, unsere soziale Versorgung und Absicherung. Auch wenn es diesbezüglich genug zu verbessern gäbe. Was in einer Diktatur mit Totalüberwachung alles möglich ist, wird hierorts hoffentlich nie Wirklichkeit. Die nun schon in China tätigen Firmen sind nicht erst seit dem Februar dorthin gezogen. Es geht wie immer bei solchen Vorgängen um die Gewinnmaximierung von von sozialschmarotzenden Steuervermeidern die uns allen auf der Tasche liegen und ihren gerechten Anteil für die Allgemeinheit hinterziehen! Gruß, Hannes
  2. Servus Norbert, bitte gerne. Zu den Programmschaltern komm ich so nicht ohne Tank runter. Aber wie gesagt, einer Cali bin ich bisher noch nicht so nahe getreten um die Möglichkeiten an ihr beurteilen zu können. Jetzt hätte ich sogar genug Platz im Batteriefach weil da jetzt ein Lithiumteil sitzt. Aber im Moment besteht kein Grund was zu verändern. Noch ein Bild von oben. Beste Grüße, Hannes
  3. Servus, schauen ja gut aus diese kleinen Teile. Aus fast drei Metern Höhe sind sie oft nur schwer erkennbar weil das Licht der Dioden sehr horizontal gerichtet abstrahlt. Speziell die Kellermann Blinker. Das hat nichts mit der Leuchtkraft, die ja zweifellos vorhanden ist, zu tun. Je größer die Lichtfläche=Streuscheibe desto besser erkennbar und der Winkel spielt auch keine so große Rolle. Gutes Gelingen, Hannes
  4. Servus, ich weiß um die Platzverhätnisse der Cali nicht so bescheid, aber an meiner LM sitzt sie hier. Du hast ja geschrieben lieber nicht unter dem Tank aber so oft wirst du nicht oft herumprobieren müssen. Die Empfehlungen der Sachse Leute hauen schon ziemlich hin. Gutes Gelingen, Hannes
  5. Einspruch Euer Ehren! Bei einem Früheren Arbeitgeber hing eine Facom 1/2" Ratsche an der Wand. Stange verbogen aber der fein verzahnte Antrieb noch intakt! Vierkant ebenso. Daraufhin hab ich mir sofort einen 3/8" Satz der Marke geordert. Wie weiter oben geschrieben wurde gehöre ich also zu den zwei % der Schrauber. Weil: 26er Nuss im Kasten! Für die Duc gekauft. Unpassendes Werkzeug richtet nur Schaden an und kostet später Zeit und Geld. Ich krieg auch immer einen Hals wenn mit dem PZ Schraubendreher auf PH Köpfen gemurkst wird und dann noch behauptet wird der Schraubendreher währe am Ende .... Extrembeispiel: Ein Freund wollte sich die Ausgabe für den speziellen Abzieher für die vordere Bremstrommel am Traction Avant sparen. Der Zweiarmabzieher brach diese entzwei. Darum heißt er auch Zweiarm..... 🙂. Neue Trommel auf den Konus der Antiebswelle gesteckt, nach 500 Metern kein Vortrieb mehr. Man hat vergessen das Tragbild des Konus zu kontrollieren und einzuschleifen. Ergo beide Teile neu. Trommel und Welle. Der Abzieher, den er dann doch bestellt hat, ca. 100 Euro. Zwei Trommeln und Welle plus Austausch auch noch einige Stunden Eigenleistung, 1400.- wenn ich mich recht erinnere. Es hätte nur der Bremszylinder gestauscht werden sollen. Beste Grüße aus der Wekstatt, Hannes
  6. Servus Werner, schöne Grüße aus dem Wiener Becken nahe 2700. Hannes
  7. Servus, weil öfter YT-Videos erwähnt wurden, Da hab ich auch schon jede Menge Unsinn oder Falschinformation gesehen. Kommt halt drauf an, eh schon besprochen, wie weit man in der Technik bewandert ist um die Spreu vom Weizen unterscheiden zu können. Heute wieder: Ein Clubkollege kauft ein sechs Jahre altes Auto. Bald diverse Warnlämpchen. Diagnose durch einen anderen Clubkollegen mit der entsprechenden Software: Eine Einspritzdüse wurde getauscht und nicht angelernt. Der Wagen lief soweit, aber nicht richtig. Jetzt sind alle Fehler weg und die Karre zieht auch wie sie soll. Der Pfusch war eine Werkstattleistung. Ach ja, überzogene Radbolzen haben mir an der Hinterachse neue eine Scheiben/Radlagerkobination gekostet. Der Vorbesitzer hat in der Fachwerkstätte immer die Räder tauschen lassen. Gruß, Hannes
  8. Servus zusammen, wenn ich Relaiszuteilungen suche, ziehe ich einfach eines nach dem anderen heraus und schau eben was jetzt nicht funktioniert oder eben geschaltet wird. Die Fühlmethode geht natürlich auch. Manchmal spürt man das Klicken halt vom Nachbarn. Das Ziehen hat auch den Vorteil, daß eventuelle Korrosion wieder weggekratzt wird. Weiter gutes Gelingen, Johannes
  9. Servus David, hier https://www.stein-dinse.biz/eliste/index.php findest du die Explosionszeichnungen die du brauchst. Links in den Kästchen Marke und Modell wählen und schon gehts los. Beste Grüße, Johannes
  10. Servus Sandro, lässiges Gerät hast du da an Land gezogen. Gratuliere! Wenn sie warm nicht mehr will, könnte es auch an der Zündspule liegen. Haben wir immer wieder an Enten bzw. war auch an meinem Yamha Moped in den 70ern der Fall. Damals hat es halt eine Weile gedauert bis wir dahinter kamen. Das Internet hatte noch nicht so viele Teilnehmer.😉 Ein Zündfunke war zwar da, aber nicht stark genug. Schön, daß du da bist. Gutes Gelingen, Johannes
  11. Schaut also doch anders aus. War der Commander etwas schneller und hat auch das passendere Video gefunden.
  12. Servus David, möglicherweise hängt die Verzahnung vom Kuppllungsrad. Bei ca. 2,5 min zu sehen. Ich weiß jetzt nicht wie ähnlich die Getriebe von den kleinen Modellen mit den großen sind. Gutes Gelingen, Johannes
  13. Naja, das war am Ende der Ausfahrt nach 340 km. Ich hatte vorne 2,4 und hinten 2,7 Bar. So schmale Reifen hatte ich zuletzt an meiner XJ 650. Da war der Begrenzer zu Röhren geformtes und verchromtes Blech. Lang ist´s her. Wie auch immer, ich weiß nicht ob der Reifen seine Grenzen anzeigt oder auf einmal abhaut. Früher haben wir das auf dem Rübenplatz bei Slaloms herausgefunden. Heute braucht man nichteinmal daran zu denken eine solche Fläche zu berühren, schon ruft wer an und die Blauen sind da. Unsicherheiten hab ich jedenfalls in keiner Situation gespührt. @Moto Zuggi: Das war damals schon Kult. Der ewige Stenz: Weisst Spatzl, ein bissel was geht immer. Und wenn gar nichts mehr hilft, der Dackelblick. Sie hat ihm immer wieder verziehen.
  14. Servus zusammen, gestern eine flotte Runde Bucklige Welt, Richtung Südburgenland über das Steirische Birkfeld, Alpl, et cetera. So schauen die Reifen aus. Frage: Ginge noch was? Es sind Brückensteine (also Bridgestone)montiert. Beste Grüße, Johannes
  15. Servus zusammen, ich schreib jetzt quasi außer Konkurenz weil LM 1000 32 Jahre alt. Gestern eine flotte Ausfahrt über 365 km. Vollgetankt nach 340km etwas über 17 Liter. Vielleicht währ der 18er voll geworden, ich brauch aber keinen übergelaufenen Tank. Was ich hier so lese hat sich der Verbrauch mit der modernen Technik nicht gesenkt. auf dem Niveau liegt auch meine Duc, allerdings ohne Aussetzer. Ist aber auch schon 20 Jahre alt. Beste Grüße, Johannes
  16. Na sowos! So a Grantmuachtl. Is sicha de Hitz. Tut mir leid liebe Mitforisten oberhalb des weißwurstigen Äquators für mein Wienerisch. Das trifft es halt am besten. Der Gute wird es mit seiner freundlichen und offenen Art (achtung Ironie) in anderen Foren sicher auch nicht weit bringen. Normal schreib ich zu sowas nichts. Aber das hab ich noch noch nirgends erlebt. Liegt vielleicht an meinem Alter. Wenn ich wo reingehe Grüße ich und äußere dann meine Wünsche. Die ich nach den gegebenen Möglichkeiten auch erfüllt bekomme. 🙂 Jede/r freut sich, der Tag wird gut für alle Beteiligten. Beste Grüße und eine gute Nacht, Johannes
  17. Servus, an meiner habe ich den rechten Zug auch gekürzt. Durch die Länge war von weiten Radien keine Rede dafür aber Umwege und weitere unnütze Bögen. Gruß, Johannes
  18. Servus, danke Harun ein wichtiger Tipp mit dem Trinken. Auch bei uns gilt, nix gekühltes um Durst zu löschen! Am liebsten Leitungswasser lau bis leicht warm. Das haben wir auf Reisen in Griechenland vor langer Zeit gelernt. Der Vorrat hatte einfach die Umgebungsthemperatur angenommen. So lassen sich auch unglaubliche Mengen auf einmal trinken, ohne daß der Körper mit Schweißausbrüchen reagiert und das System unnötig belastet wird. Schon 1987 hatte es auf der Mani beinahe 40° C und wir im vollen Tierhautornat im ersten Gang eine steile Straße runter. War aber auszuhalten. Ist einfach eine Kopfsache und ausreichend trinken. Wir Mitteleuropäer müssen den Umgang mit etwas höheren Temperaturen erst erlernen und uns Gewohnheiten die in südlichen Ländern selbsverständlich sind, zu eigen machen. Ich sage nur Siesta. Und wie der Grieche sagt: siga siga. Nur schön langsam. Gute Zeit in der Horizontale, Johannes
  19. Ich seh es halt mit Humor. So hab ich hier vielleicht etwas zur Unterhaltung beigetragen. Außerdem ist es eine Erfahrung mehr im Schatz derselben. Holger du hast den Schalter wenigstens gesehen. Bei mir hat sich die alte Regel des Agrarökonomen bestätigt die da heißt: Jo bei Dunkelheit sicht ma net so weit, wie bei Togeslicht, wo ma weiter sicht! (Ohne Dialekt reimt es sich halt nicht) Bei mir war es finster und ich auch noch geblendet von den vielen modernen LED Lampen. Jedenfalls werd ich einen Kontrollgriff einüben der auch bei Finsternis funktioniert. Johannes, der sich nun in die Horizontale begibt.
  20. Servus zusammen, am Samstag habe ich im Burgenland an einer Ausfahrt mit anschließendem Theaterbesuch teilgenommen. Ca. 100 Motorräder. Meine Bella die einzige Guzzi. Sie bekam auch die ihr zustehende Aufmerksamkeit. Nach der Vorstellung allgemeiner Aufbruch. Benzinhähne auf, Choke, Starten. Springt aber nicht an. Hm, hatte ich noch nie 😕. Weitere Versuche. Ich merke wie die Batterie schwächer wird . Der Platz leert sich rasch, ich versteh die Guzzi nicht mehr. Peinlich, peinlich. Welch eine Schmach! Eingebung! Ich hab sie ja, tu ich sonst nie, mit dem Killschaler abgestellt! Zu spät. Die Batterie war leer, nach einigen verzweifelten Hustern war Sendepause. Glücklicherweise waren Mitglieder der Feuerwehr als Ordnerdienst anwesend und ich bekam Starthilfe. Sie lief sofort. Super Burschen, danke! Zu Hause angekommen war die Batterie wieder vollständig geladen. Beste Grüße, Johannes
  21. Servus, bei Annäherung zu Kreuzungen verschwinden unter den "richtigen" Umständen selbst Autos hinter hinter dicken A-Säulen und Spiegeln. Gerade auch bei LKW. Ich schreibe als ehemaliger Profi. Selbst erlebt: Warten an einer Kreuzung mit meinem Sattel. Gute Sicht hoch stehende Sonne. Von links ein Auto mit einem zu hoch eingestellten rechten Scheinwerfer. Die Entfernung war weit genug um nach links wegfahren zu können. Der zu hoch eingestellte Scheinwerfer gehörte allerdings zu einem Motorrad und war viel näher als das Auto. Durch die Blendung war die Silhouette des Fahrers nicht zu sehen. Was er alles in den Helm geflucht hat entzieht sich meiner Kenntnis, habe aber eine ungefäre Vorstellung dazu. Passiert ist glücklicherweise nichts. Das war ein unnötiger Vorfall, entstanden auch durch das unsinnige Fahren mit Licht für mehrspurige KFZ. Gruß, Johannes
  22. Servus zusammen, teilweise werden aber auch Fantasiepreise aufgerufen. Ich erinnere mich an eine Honda CB 200. Der wollte beinahe 5000!! Euro dafür. Beste Grüße, Johannes
  23. Servus, was Robert schreibt kann ich nur bestätigen. Meine Le Mans hab ich als gutes Motorrad von einem anständigen Verkäufer gekauft. Über den Winter hab ich doch das Eine oder Andere gefunden und verbessert bzw ersetzt. Kleinigkeiten, aber in Summe war ich doch halbwegs beschäftigt. Sicher, ich hätte auch so die Saison fahren können. Aber so wurde sie immer mehr zu meiner Guzzi. Viel Erfolg bei deiner Suche, Johannes
  24. Servus zusammen, aus einem anderen Forum weiß ich, daß es bei zu viel Spiel an der Bremsscheibe Probleme beim TÜV gibt. Frag doch einmal die Herrschaften dort. Wenn die sagen Schrott, hast du es sozusagen amtlich und kannst es dem Händler unter die Nase reiben. Ende der Debatte. Noch einen schönen Feiertag, Johannes
×
×
  • Create New...