Jump to content

Service/Ölwechsel


Recommended Posts

Guten Abend, 

ich bin auch endlich mal wieder aktiv. Sonntag die erste Ausfahrt dieses Jahr gemacht, Mensch, war das ein herrliches Wetter. ?

Des Weiteren habe ich Fragen zu den Services der Guzzi Griso 1100: ich würde gerne Ölfilter, Luftfilter, Motoröl, Getriebeöl und Endantrieböl wechseln. Was brauche ich hierzu alles inkl. Kleinteilen (Dichtungen usw.) und welches Öl könnt ihr empfehlen? 
Außerdem zeigt es mir seit den erreichten 50.000km im Tacho an, das ich in die Werkstatt zum Service muss. Laut Handbuch wohl der Lima-Riemen? Ist das für einen Laien gut zu machen und was wird hierzu benötigt? 
 

Habe ich ansonsten noch etwas vergessen, was regelmäßig kontrolliert bzw. gewechselt werden sollte? 

Danke für eure Hilfe ✌?

Link to post
Share on other sites

Hast du eine Garage und gutes Werkzeug? Schau bei Stein Dinse und bestell dir die benötigten Teile. Lies dich in die Materie ein bevor du selbst schraubst.

Dein Leben hängt davon ab, wenn du Mist baust kannst du tot sein.

Darum geb ich dir jetzt keine Tips. Nicht das ich nacher noch Schuld habe.

Kann ja sein du baust etwas falsch herum ein, willst bremsen, bumm der LKW ...............

Wenn du dich als Laien bezeichnest solltest du bitte zuerst einen Schrauberkurs machen. Es ist ernst gemeint das dein Leben auf dem Spiel steht.

Service beim Profi ist nicht so teuer wie mache denken.

oder

 

Edited by teetrinker17
Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb teetrinker17:

Darum geb ich dir jetzt keine Tips. Nicht das ich nacher noch Schuld habe.

@teetrinker17, @Guzzi Peter Markus, Peter, leider tauchen in einem offenen Forum immer wieder irgendwelche seltsamen Typen auf, die theoretischen Nonsens verzapfen, posten per Copy and Paste irgendwelchen Kram, den wir alle auch selber recherchieren könnten. Theoretiker und arrogante Lehrmeister...

Lassen wir uns davon nicht abhalten. Wir fahren Guzzi, schrauben und machen uns die Finger dreckig. 

Nein, ich hab keine Ausbildung im Schrauben... aber schraub seit 40 Jahren und freue mich - und bin dankbar - über Freunde wie Euch oder viele Andere, die ihre Erfahrungen teilen.

wir fahren Guzzi. Eine Marke, die seit vielen vielen Jahren weltweit Mopeds verkauft ohne den notwendigen Service zu bieten... Weil sie wissen, dass sich echte Schrauber untereinander helfen 

Daher nochmals Dank. Lasst euch bitte nicht von solchen Knalltüten vertreiben 

Harun

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Ich lass z.B. den 13 jährigen Sohn des Nachbarn in meiner Werkstatt aus 2 China-Kracher-Rollern einen machen der funktioniert. Unter Aufsicht und Anleitung. So sollte jeder Anfangen.

Einen Ölwechsel bekommt man hin wenn man vorher ein Youtube Video anschaut.

Aber einem Service mit allem und scharf, da sollte man bei einem teuren und schnellen Motorrad doch vorsichtig sein.

Vom Gabelöl wechseln bis Ventile einstellen, Potentiometer kalibrieren und Schrauben festknallen bis das Gewinde knackt?.

Sicherheit und techisch einwandfreie Arbeit ist so enorm wichtig.

Gestern kam einer mit einer Enfield, Hinterrad blockiert immer beim Bremsen so kann er nicht fahren.

Hat selbst den Fußbremshebel weiter nach unten verstellt, so ist es für ihn ergonomischer, Der Hebel blieb am Hitzeschutzblech hängen wenn er tief durchgetreten wurde.

Darum sag ich, macht einen Schrauberkurs, die wichtigsten Grundlagen und Hinweise im Schnelldurchlauf, dann viel Spaß.

Morgen mach ich eine kleine Tour mit meinem alten 6 Zylinder 7,3 Liter Hubraum 230 PS. Den lass ich bei 1500/min schön Cruisen. Volllast am Berg, Donnergrollen von ganz unten.

Schönes Wochenende an Alle

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Harun_Antalya:

@teetrinker17, @Guzzi Peter Markus, Peter, leider tauchen in einem offenen Forum immer wieder irgendwelche seltsamen Typen auf, die theoretischen Nonsens verzapfen, posten per Copy and Paste irgendwelchen Kram, den wir alle auch selber recherchieren könnten. Theoretiker und arrogante Lehrmeister...

Lassen wir uns davon nicht abhalten. Wir fahren Guzzi, schrauben und machen uns die Finger dreckig. 

Nein, ich hab keine Ausbildung im Schrauben... aber schraub seit 40 Jahren und freue mich - und bin dankbar - über Freunde wie Euch oder viele Andere, die ihre Erfahrungen teilen.

wir fahren Guzzi. Eine Marke, die seit vielen vielen Jahren weltweit Mopeds verkauft ohne den notwendigen Service zu bieten... Weil sie wissen, dass sich echte Schrauber untereinander helfen 

Daher nochmals Dank. Lasst euch bitte nicht von solchen Knalltüten vertreiben 

Harun

 

 

 

Edited by Guzzi Peter
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ok, dann sagen wir mal ich geh den Ölwechsel selbst an, was kein Problem sein sollte, da ich ja auch das Handbuch zur Griso habe. Den Rest kann ich ja immer noch in der Werkstatt machen lassen. 
In welchen Intervallen ist denn Getriebeöl und Endantriebsöl zu wechseln und welches könnt ihr da empfehlen? 

Link to post
Share on other sites

Ich denke jeder wie er mag aber immer mit bedacht. Ich fahre erst seit diesem Jahr Motorrad und gleich eine Guzzi.  Ich habe dann den nicht gemachten 1000er Service insoweit in der Werkstatt erledigen lassen als das Motoröl, Getriebeöl und Endantriebsöl ersetzt wurden und die Ventile eingestellt wurden + Durchsicht. Da ich neue Reifen haben wollte habe ich mich entschieden die Räder selber zu demontieren um diese danach besser reinigen zu können und Felgenrandaufkleber zu montieren. Zündkerzen und Luftfilter wollte ich sowieso machen. Da ich bei der Demontage einen Staubschutz der Gabel gesprengt habe war ich kurz davor die kleine wieder in die Werkstatt zu schieben. Nach intensivem Studium des Werkstatthandbuchs habe ich dies mit viel Ruhe doch selber gemacht und auch gleich das Gabelöl ersetzt. Natürlich habe ich wesentlich länger gebraucht als eine Werkstatt aber habe mein Bike dabei auch kennengelernt. Ohne Werkstatthandbuch und Drehmomentschlüssel allerdings auch nicht machbar. Und nochmals Ruhe und Sorgfalt. Mein Leben hängt nunmal an der Qualität meiner Arbeit. 

 

Danke an dieser Stelle auch nochmal an Harun für seine guten Ratschläge. Man sollte dementsprechend ehrlich zu sich sein ob man in der Lage ist eine Aufgabe selber zu erledigen oder ob eine Werkstatt die bessere Wahl wäre. 

 

Frohes bollern!

Link to post
Share on other sites

Moin Hendrik,

 

Du solltest aber auch ein Handbuch zu Deiner Griso haben...oder eines dringlich kaufen...auch bei ebay und Co.

Da hast Du alle Ölmengen und Viskositäten dabei.

Gruß

Holger

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb teetrinker17:

Dein Leben hängt davon ab, wenn du Mist baust kannst du tot sein.

Und genau aus dem Grund bin ich dazu übergegangen gewisse Dinge selber zu machen. Klar brauche ich für manche Dinge 5mal so lange wie eine Fachwerkstatt, aber am Ende ist es ordentlich. Ich habe leider feststellen müssen, daß viele Werkstätten heute nur noch nach dem Motto "schnell schnell, jede Minute Arbeitszeit kostet Geld" den Kram irgendwie zusammendängeln. ?

Das Highlight diesbezüglich hatte ich mal mit meinen Bremsleitungen. Die alten Gummileitungen mußten raus und ich habe in dem Zusammenhang dann gleich auf Stahlflex umgerüstet. Als ich mit dem Hobel zum TÜV gefahren bin zwecks Einzelabnahme ging der Spaß los.

  • Prüfer: Für ihre Maschine gibt es doch Bremsleitungssätze mit ABE, warum soll ich hier eine Einzelabnahme für die extra angefertigten Leitungen machen? Hätten sie nicht das Zeug mit ABE verbauen können?
  • Ich: Das mit dem Bremsleitungssatz mit ABE habe ich versucht. Meine Möhre hat vorne 210mm Federweg und bei voll ausgefederter Gabel hatte ich da nur 190mm Luft zwischen dem neuen Bremsverteiler für die beiden Bremsscheiben vorne und dem Rad. Voll eingefedert reißt der Reifen den Bremsverteiler weg, ABE hin oder her.
  • Prüfer: ?
  • ...
  • Prüfer guckt sich die Maschine an: Sagen sie mal, wer hat die Bremsleitungen eingebaut?
  • Ich: Ich selber. ?
  • Prüfer: Das sieht man!
  • Ich: ??? *Gedanke: Jetzt legt er dir die Karre still.*
  • Prüfer: Keine Werkstatt hätte sich die Mühe gemacht die Leitungen so hinter der Verkleidung zu verstecken und Halter anzufertigen. Die hätten die alle nur mit Kabelbindern irgendwo festgerödelt. ?

An dem Tag wurden nur Motorrad-Einzelabnahmen gemacht und um mich rum standen die Profi-Schrauber mit den Kunden-Maschinen zur Einzelabnahme.

Edited by cbk
Linksschreibfehler ;-)
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb holger333:

Du solltest aber auch ein Handbuch zu Deiner Griso haben

Gibt es da eigentlich auch original Werkstatthandbücher von Moto Guzzi? Von Yamaha gab es die inkl. Ersatzteillisten mit Bestellnummern und Explosionszeichnungen.

Mein Motorradhändler hat mich da immer nur mit großen Augen angeguckt, wenn ich mit der ausgedruckten Seite zum Werkstatt-Thresen gegangen bin: "Ich brauche das Teil hier, Ersatzteilnummer 123-4567x." Das muß wohl absolut unüblich sein, daß Kunden solche Anfragen stellen?

Link to post
Share on other sites

Für die V9 hab ich die Teilelisten bei SteinDinse gefunden.

Rep Handbuch bei goggl. Zwar Englisch, aber von guzzi selber. Wurde wohl von der V7 abgeändert, denn teilweise sind Zeichnungen und Daten der v7 drin. Luigi nimmts da nicht so genau... auch da fehlen manche Drehmomente oder man findet sie an anderer Stelle. Aber ansonsten ist es echt hilfreich.

Link to post
Share on other sites

Das Handbuch zur Griso habe ich bereits :) 

Mal gucken, was ich selbst mache. Ich werde sie aber definitiv auch zum Freundlichen bringen. Haben hier um die Ecke tatsächlich eine top Guzzi-Werkstatt von der alten Schule. ?

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb cbk:

Und genau aus dem Grund bin ich dazu übergegangen gewisse Dinge selber zu machen. Klar brauche ich für manche Dinge 5mal so lange wie eine Fachwerkstatt, aber am Ende ist es ordentlich. Ich habe leider feststellen müssen, daß viele Werkstätten heute nur noch nach dem Motto "schnell schnell, jede Minute Arbeitszeit kostet Geld" den Kram irgendwie zusammendängeln. ?

 

 

Sehe ich genauso...Allerdings hast du dir über Jahre Erfahrung ansammeln können und/oder bist gewillt, wenigstens im Vorfeld Informationen einzuholen

Es gibt aber genug unter den Motorradfahrern, die glauben, dass ein Maulschlüssel ein Werkzeug vom Zahnarzt ist. ?  Da sind natürlich vor allem Eingriffe in die Bremsanlage höchst gefährlich

Es gibt auch genug, die zwar mit Werkzeug umgehen könnten, aber keine Zeit/Lust am Schrauben haben.

Für mich ist das Schrauben einfach Genuss...manchmal wird bei besten Fahrwetter geschraubt, statt gefahren. 

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Gexx:

Allerdings hast du dir über Jahre Erfahrung ansammeln können und/oder bist gewillt, wenigstens im Vorfeld Informationen einzuholen

Ja, ich halte da an Giorgio Parodi als Flieger und Carlo Guzzi als Flugzeugmechaniker. Bei der Motorrad-Schrauberei habe ich keine Erfahrung über Jahrzehnte sammeln können, dafür aber beim propellergetriebenen Fluggerät. Bei uns im Verein läuft das Qualitätsmanagement auch ganz einfach: "Der, der an der Maschine geschraubt hat, macht danach den Erstflug!" Dann macht man keine Fehler. ?

Ach ja, das hier ist unsere kleine Bierkiste. ?

 

 

IMG_0474.JPG

Edited by cbk
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb cbk:

[...] Bei uns im Verein läuft das Qualitätsmanagement auch ganz einfach: "Der, der an der Maschine geschraubt hat, macht danach den Erstflug!" Dann macht man keine Fehler. [...]

Das waren die begehrten Werkstattflüge. Wurden zwar im Flugbuch eingetragen und brachte Stunden, fielen gebührentechnisch aber nicht zu Buche.

Im Übrigen ... für Flieger und Mopedfahrer gilt gleichermaßen: es gibt alte Piloten, und es gibt kühne Piloten, aber keine alten und kühnen Piloten.

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb cbk:

Ja, ich halte da an Giorgio Parodi als Flieger und Carlo Guzzi als Flugzeugmechaniker. Bei der Motorrad-Schrauberei habe ich keine Erfahrung über Jahrzehnte sammeln können, dafür aber beim propellergetriebenen Fluggerät. Bei uns im Verein läuft das Qualitätsmanagement auch ganz einfach: "Der, der an der Maschine geschraubt hat, macht danach den Erstflug!" Dann macht man keine Fehler. ?

Ach ja, das hier ist unsere kleine Bierkiste. ?

 

 

IMG_0474.JPG

Hallo,

ist das eine Breezer LSA? Einspritzmotor oder Rotax?

Freundliche Grüße

Guzzi Peter

Link to post
Share on other sites

@Guzzi Peter Das ist eine Evektor ev97 Eurostar mit Rotax 912uls Motor, also die Vergaserversion.

@MGNeuling Ich fliege die kleinen 2-Sitzer, weil sie recht günstig sind. Konkret kostet mich eine Flugstunde 70,- € naß (also inkl. Benzin) und die Uhr fängt erst beim Abheben an zu ticken. Das Aufwärmen des Motors kostet mich nichts. Also so "unbezahlbar teuer" ist es nicht.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

 

Moin MGNeuling,

 

"""aber keine alten und kühnen Piloten"""

 

da kann und muss ich Dir aber widersprechen ??

auf dem Motorrad zumindest doch ?

Gruß

Holger

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb cbk:

Ja, ich halte da an Giorgio Parodi als Flieger und Carlo Guzzi als Flugzeugmechaniker. Bei der Motorrad-Schrauberei habe ich keine Erfahrung über Jahrzehnte sammeln können, dafür aber beim propellergetriebenen Fluggerät. Bei uns im Verein läuft das Qualitätsmanagement auch ganz einfach: "Der, der an der Maschine geschraubt hat, macht danach den Erstflug!" Dann macht man keine Fehler. ?

Ach ja, das hier ist unsere kleine Bierkiste. ?

 

Auch ein schönes Hobby ?

In welchen Bereich du deine Schraubererfahrung sammeln konntest, ist eigentlich egal...schrauben ist schrauben . Die modellspezifischen Eigenarten musst du dir eh aneignen. 

Ich würde keinen ausgebildeten Zweirad-Mechaniker an die Guzzi lassen, wenn der noch nie eine Guzzi zwischen den Fingern hatte. Ich würde auch an meine W650 keinen Zweiradmechaniker ranlassen, wenn der auf diesen Typ keine Ahnung hat...Stichwort Königswelle

Viele Grüße 

Robert

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Gexx:

Ich würde auch an meine W650 keinen Zweiradmechaniker ranlassen, wenn der auf diesen Typ keine Ahnung hat...Stichwort Königswelle

Den Fehler habe ich mit meiner Yamaha XT einmal gemacht. ?

Da sollte neben anderen Arbeiten auch noch ein Ölwechsel gemacht werden. Die Werkstatt hatte sich auf BMW spezialisiert und machte Yamaha nur so nebenbei. Bei dem Ölwechsel haben sie mir dann 20w50 reingekippt, weil sie das bei den BMW-Boxern immer so machen würden und so ein grobschlächtiger XT-Einzylinder würde das schon vertragen.

Ergebnis: Ich wollte die Maschine bei Temperaturen knapp über 0°C abholen, habe den Motor gestartet und wollte aus dem Leerlauf raus den 1. Gang einlegen. Also Kupplung gezogen, den Hebel runtergetreten und nichts passierte, immer noch Leerlauf. Wieder eingekuppelt, vielleicht standen die Zahnräder ja einfach blöd, noch einmal ausgekuppelt und den Hebel runtergetreten. Wieder passierte nichts. Da habe ich dann genauer nachgefragt und die Antwort mit dem 20w50 bekommen.

Nach reichlich Aufwärmzeit dann doch den 1. Gang reinbekommen und ganz vorsichtig nach Hause und da habe ich dann erstmal noch einen Ölwechsel gemacht. Das frische 20w50 wieder raus und Castrol 10w50 rein. ... Und das Getriebe ließ sich wieder schalten, auch im kalten Zustand. ?

Ok, es ließ sich in 95% der Fälle wieder aus dem Leerlauf in den 1. Gang schalten. Bei den anderen 5% half auch das nicht. Da half nur im Leerlauf einkuppeln, wieder auskuppeln und es erneut versuchen.

Haben aktuelle v7 Guzzis das eigentlich auch, daß man aus dem Leerlauf heraus den 1. Gang manchmal nicht einlegen kann?

Edited by cbk
Link to post
Share on other sites
Am 27.2.2021 um 13:27 schrieb holger333:

 

Moin MGNeuling,

 

"""aber keine alten und kühnen Piloten"""

 

da kann und muss ich Dir aber widersprechen ??

auf dem Motorrad zumindest doch ?

Gruß

Holger

Hallo Holger,

dann korrigiere ich in < man kann nie Putzlappen genug haben > ?

Sonntäglichen Gruß
Ralf

Link to post
Share on other sites

Um mal eine direkte Empfehlung zu machen vom Material was ich verwende beim Motorölwechsel: Motul 7100 10w60 und den Filter von Hiflo. Damit läuft die Griso bestens.

Gruß Ingo

Edited by Breadfan
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...