Immer wieder schön: Moto Guzzi V9 Roamer

Ein klassisches Naked Bike ist die V9 Roamer, damit will Moto Guzzi die Gunst der Stunde nutzen.  Und die heißt: Zurück nach früher, weg mit der Verkleidung, nicht Performance, sondern Stil ist angesagt. Auf die Spitze getrieben: Gut aussehen ist derzeit wichtiger als gut fahren. Das gibt es bereits mit den unzähligen V7-Varianten, und zusätzlich gibt es diese mittlere Variante, die eine Lücke zwischen 750 und 1400 Kubik schließt. Hier geht es zur <A href=“http://guzzisti.de/index.php?action=galerie_overview&albumid=73″> Guzzisti Galerie mit Bildern der V9 Roamer</A>.

Drei Paar zu verlosen: Neue Dunlop TT 100 Retroreifen in Radial für Guzzi Griso

Guzzisti und Dunlop suchen Testfahrer. Wie gut harmoniert der neue TT100 Radial mit Moto Guzzi? Dunlop haben drei Paar von diesen Radialreifen (Vorder- und Hinterreifen) zum Ausprobieren für Guzzisten. Wie suchen freiwillige Tester! Email (info@bs-mediendesign.de) an uns reicht, die Losfee entscheidet. Allerdings passen sie derzeit nur auf folgende drei Modelle: Griso 850, Griso 1100 und Griso 1200.  Reifengrößen 120/70-ZR17 und 180/55 ZR17. Am liebsten wäre es uns, von jedem Griso-Modell würde sich ein freiwilliger Testfahrer melden. Was müssen Griso-Guzzisten tun, außer uns eine email schicken? Die TT100 montieren lassen und hier im Guzzisti Forum darüber schreiben. Muß kein umfassender Riesentest sein, sondern dürfen auch gestückelte Einträge sein. Zum Beispiel: Mein erster Eindruck nach der Montage. Meine erste Regenfahrt. Bisheriges Verschleißverhalten. Wie schlägt sich der TT100 bei der Kurvenhatz?… Erwartet wird keine Lobhudelei, sondern die Wahrheit, die eigenen Eindrücke ungeschminkt. Noch eine Besonderheit: Bei der Anlieferung muß es eine Firmenadresse sein, Privathaushalt geht nicht. Aber wir glauben, daß ihr das hinkriegt. Also Griso-Fahrer, rann an den Speck bzw. an die neuen Dunlop TT100 Radial.

Neue Dunlop TT 100: Retroreifen in Radial

Klassisches Aussehen, damit punktet Dunlop TT 100 auch nach so vielen Jahren noch. War der erste Reifen mit einem Schnitt von 100 Meilen pro Stunde auf der Isle auf Man. Und in den 70/80er Jahren ein angesagtes Kurvenwetzer. Jetzt gibt es ihn erstmals in Radialgrößen. Das heißt wegen des stabilen Karkass-Unterbaus ist eine weichere Gummimischung möglich, ohne daß in Sachen Laufleistung Einbußen gegenüber Diagonalreifen entstehen. Und bei Nässe ist danke Silica-Beimischung ein wunderbarer Grip möglich. Das ist eben Fortschritt bei den Reifen, und im Fahrbetrieb immer wieder erstaunlich. Dunlop baut den zweiten Radialreifen für Klassiker, nach Conti. Uns beide schicken sich an, den langjährigen Bestseller Bridgestone BT45 (Diagonalreifen) in Rente zu schicken. Leider gibt es derzeit noch nur wenige Größen, der Homologationsprozeß für anderen Größen und Bikes dauert. Für Moto Guzzi kommen Stand heute nur drei Modelle in Frage: Griso 850, Griso 1100 und Griso 1200. Reifengrößen 120/70-ZR17 und 180/55 ZR17. Das ist erst mal der Anfang. Sobald neue Guzzi-Modelle für die TT100 dazukommen, melden wir es hier auf Guzzisti. Jetzt gibt es ihn erstmals in Radialgrößen. Das heißt wegen des stabilen Karkass-Unterbaus ist eine weichere Gummimischung möglich, ohne daß in Sachen Laufleistung Einbußen gegenüber Diagonalreifen entstehen. Und bei Nässe ist danke Silica-Beimischung ein wunderbarer Grip möglich. Das ist eben Fortschritt bei den Reifen, und im Fahrbetrieb immer wieder erstaunlich. Dunlop baut den zweiten Radialreifen für Klassiker, nach Conti. Uns beide schicken sich an, den langjährigen Bestseller Bridgestone BT45 (Diagonalreifen) in Rente zu schicken. Leider gibt es derzeit noch nur wenige Größen, der Homologationsprozeß für anderen Größen und Bikes dauert. Für Moto Guzzi kommen Stand heute nur drei Modelle in Frage: Griso 850, Griso 1100 und Griso 1200. Reifengrößen 120/70-ZR17 und 180/55 ZR17. Das ist erst mal der Anfang. Sobald neue Guzzi-Modelle für die TT100 dazukommen, melden wir es hier auf Guzzisti.

Moto Guzzi V7 in der Guzzisti Galerie

Etwas für die Frühlingsstimmung, etwa gegen Depressionen jeder Art: Schöne Bilder der Guzzi V7 in unserer Guzzisti Galerie. Hoffentlich habt Ihr die Saison schon eingeläutet. Macht doch mal einen Schnappschuß von Euch und Eurer Guzzi unterwegs und stellt das bei Guzzisti rein.

Moto Guzzi V85 TT: Testbericht im fränkischen Zweirad

Auch in der (kostenlosen) Zweirad, der Heimatzeitung der fränkischen Biker, findet sich ein Fahrbericht der Gutti V85 TT. Läßt sich hier runterladen. Für Tutto Terrano, also eine Allzweckwaffe. Autor Felix Hasselbrink (Motalia) schwärmt. „Das Motorrad läßt sich so easy wie die kleine Guzzis fahren und bietet fast die Power der großen Mandello-Bikes ohne deren Gewichtshandicap, einfach klasse. Das ist mehr als nur der goldene Mittelweg, das ist der Aufbruch in eine neue Ära, sollen doch bald weitere Modelle auf dieser Basis folgen.“

Moto Guzzi V85 TT: Testbericht im österreichischen Motorradmagazin

Auch die Österreicher vom Motorradmagazin bringen einen ersten Fahrbericht der Moto Guzzi V85 TT. Autor Peter Schönlaub schreibt: „Der neue Motor ist ein Quantensprung, nicht nur in Bezug auf die Power, sondern auch in Sachen Kultiviertheit.“ Und verrät mehr auf der Webseite. Obendrein wird er die V85 TT zu einem Dauertest ausfassen. Wir sind gespannt.

Moto Guzzi V85 TT: Test in der Stuttgarter Motorrad

Die Stuttgarter Motorrad testet die Moto Guzzi V85 TT. Autor Stefan Glück hat sie gefahren und meldet u.a. „Bei einem Rundgang um die V85 TT fallen viele Details positiv ins Auge, wie die bilderbuchmäßigen Schweißnähte, die präzisen Passungen und die hochwertigen Anbauteile wie die durchweg einstellbaren Hand- und Fußhebel. Wenn Guzzi diesen Qualitätsstandard halten kann, dann Hut ab.“