Jump to content

Grüße von der Schwäbischen Alb


Recommended Posts

Servus!

Ich bin der Martin (ohne Rentierpullover), Jahrgang '75 und während der Schnee noch immer bei mir auf der Schwäbischen Alb nicht wegtauen will schaue ich mich um was sich als Nachfolger für die aktuell von mir bewegten BMW R 1150 GS anbieten könnte.

Habe die letzten Tage verbracht mich ein wenig zur V7 und zur V9 einzulesen nachdem mir ein Bekannter geraten hat »wenn du weiter Kardan haben willst aber nicht mehr GS fahren willst: Guzzi. Fahr' nach Filderstadt zum Limbächer und setz dich mal drauf!«.

Momentan im Krankenstand hatte ich genügend Zeit mich in den Onlineportalen umzuschauen und Ich war erstaunt das V9 Bobber und Roamer bereits in meinen finanziellen Rahmen passen könnten.

Tja, und daher bin ich jetzt hier im Forum gelandet. ;)

Wie und wo ich fahre: Gerne mal Tagestouren mit 300 bis zu 700 km, runter an den Bodensee, scharf nach Osten in den Bregenzer Wald abbiegen oder via Plansee bis zum Kloster Ettal und wieder zurück auf die Alb oder einmal um den See herum mit krönendem Abschluss auf dem Pfänder.

Was ich weiter haben will: Kardan und eine entspannte da aufrechte Sitzhaltung mit angenehmen Kniewinkel.
Was ich brauche: Langstreckentaugliches Gefährt, bin dabei gerne gemütlich unterwegs.
Der wohl größte Blödsinn den ich gemacht habe: Letzten Herbst eine verunfallte und noch nicht 100% wieder aufgebaute F 800 R gekauft. :classic_blink: Über den Winter konnte ich nicht alle Arbeiten daran erledigen. War aus dem Bauchgefühl heraus gekauft worden und gedacht um »beschäftigt zu sein«... Wie gesagt... Großer Blödsinn.

Die BMW R 1150 GS die ich aktuell fahre ist von 2000, hat mich seit 2015 begleitet und macht was sie soll. Langsam aber sicher stehen Reparaturen an -> also entweder jetzt verkaufen oder alles machen lassen und weiterfahren. Daher die Motivation mich umzuschauen.

So, dann stöbere ich mal weiter im Forum. ;)

Grüße, Martin

Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,
herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg bei der Suche. Ich war letztes WE beim Limbächer auf einen Kaffee mit einem anderen Forum italienischer Motorräder und fand nahezu alles von Guzzi vor was Dir so vorschwebt.
Allerdings hab ich auf einer Motorradmesse auf der V85TT gesessen und das fand ich echt überzeugend. Vieleicht auch eine Option.

Gruß aus Berlin
Frank

Link to post
Share on other sites

Gefallen würde mir auch die V85TT - schon alleine wegen der Optik. Aber: Beim Preis sollte vorne eine 6 stehen (mehr gibt der Geldbeutel nicht her). Wenn ich sage "eine V7 / V7II könnte auch passen" evtl. sogar eine 5. 

Die V85TT ist sicherlich noch mindstestens 3-4 Jahre davon entfernt das sie gebraucht für unter 7'000 Euro zu finden ist. ;)

Grüße, Martin

Link to post
Share on other sites

Die Moto Guzzi Stelvio 1200 hatte ich vor dem Kauf der BMW mit auf dem Schirm. Damals finanziell nicht machbar. Heute: Ich finde welche für 5'000 Euro unter 30'000 km, ohne Koffer, unklare Wartungshistorie, Schäden von Umfallern... und 8-10 Jahre alt. 

Was mir gefällt:

  • Sitzposition
  • Kardan
  • inzwischen auch der Preis

Was mir nicht gefällt (bzw. was ich jetzt anders will im Vergleich zur BMW):

  • Sitzhöhe (ich möchte wieder etwas tiefer sitzen)
  • Gewicht (50 kg weniger wären schick)
  • Leistung (die 63 kW der BMW und das früh anliegende Drehmoment hat mir sehr zugesagt und waren mir genug - das wäre bei V7 oder V9 ebenfalls schon da, die Stelvio ist da eine andere Hausnummer - nehme ich jedenfalls an?)
  • Laufleistung (ich möchte ein "neueres Motorrad" haben - die BMW hatte ich damals mit jenseits von 60'000 km gekauft und erst mal weiter investieren müssen, das möchte ich vermeiden)

Und: Damit ich die Stelvio haben darf muss sie entsprechend alt sein/entsprechenden Zustand haben. Ich möchte künftig aber weniger schrauben und mehr fahren. Daher war der Kauf der F 800 R rückblickend eben auch nix.
_____

Wäre eben die Frage wie langstreckenkompatibel (oder nicht) eine V7 Stone oder V9 Roamer in der Praxis wirklich ist (bzw. wie leidensfähig man ist - ein AirHawk Kissen habe ich bereits :D und auf der BMW im Einsatz). Wobei der Tenor in den Berichten die ich gelesen bzw. gesehen habe (Videos) lautete, dass Stone und Roamer durchaus auch längere Strecken bewegt werden können - nur auf der Autobahn ohne Windschild mit den bekannten Problemen (langer Hals). 

Ich bin aber auch schon GSF 1200 N gefahren -> 150-200 km Autobahn bis hinter Rosenheim oder Bregenz und dann weiter über die Landstraße war auch damit möglich. Mit der BMW mit der großen Scheibe ist das natürlich im Vergleich dazu deutlich entspannter.

Probesitzen steht noch aus, am Ende scheitert es an meinen Beinen und weder V7 noch V9 "passen" zu mir. Wobei das wohl recht unwahrscheinlich ist. Selbst die V7 Racer wird ja als "recht bequem" beschrieben... Wobei ich nicht weiß was da als Referenzwert diente. ;)

Grüße, Martin

Edited by X_FISH
Link to post
Share on other sites

Die V7 II Stone bin ich selbst 2Jahre gefahren, mit einer alternativen Sitzbank aus dem Guzzi Zubehör habe ich 200 Km ausgehalten ohne abzusteigen, danach brauchte ich (1,83m bei 93 kg) ne längere Pause, der Hintern schmerzte und die Unterschenkel meldeten sich auch.. Aber das muss jeder für sich selbst rausfinden, paar Zentimeter Beinlänge und weniger Kilos machen sicher was aus.

Gruß Ingo

Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

herzlich Willkommen hier im Forum. Warum machst Du nicht einfach mal eine Probrfahrt(?), dann weißt Du wenigsten schon  mal was Dich erwartet, stört oder begeistert. Zumindest hier in meinem Umfeld haben die beiden Händler allermeist eine V7 bzw. V9 dafür bereitzustehen.

Gruß aus Berlin Andreas

Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Skabez:

[...] Warum machst Du nicht einfach mal eine Probrfahrt(?) [...]

Bei mir liegen noch immer rund 50-70 cm Schnee die partout nicht wegtauen wollen. Okay, ich war heute Nacht wegen einem Konzertbesuch auch auf der Alb unterwegs, die meisten Straßen sind frei und trocken - Ausnahmen bieten Glatteis oder zumindet gerade überfrierende Nässe zur Abwechslung. Salz ist noch immer genügend vorhanden (man sieht die Spuren auf dem Asphalt). Da wird mir kein Händler eine Maschine zum Testen herausrücken. Angucken und draufsitzen ja, durch Salzlake rollen nein. ;) Noch zwei, drei Wochen warten, dann sollte sich das Problem mit dem Schnee hoffentlich von alleine gelöst haben.

Grüße, Martin

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo Martin, 

herzlich willkommen. Schwäbische Alb ist schön ich komme vom Fuße der Schwäbischen Alb.
Vielleicht sieht man sich ja mal beim Guzzi fahren auf der selbigen.
Kann mir ja eine Persönliche Nachricht senden zu deinem genaueren Standort.
Mit den besten Guzzi Grüßen und hoffentlich bald nicht mehr soviel Schnee...
Uli

Link to post
Share on other sites

Noch fehlt die Guzzi zum Guzzifahren. :(

Erst muss die eine BMW weg. Die andere wird derweil bewegt. Bilder vom Sonntag (Hagspieljoch & Sulzberg (Vorarlberg)) - Bilder werden durch Anklicken größer ;) :

190303_17_t.jpg

190303_18_t.jpg

Grüße, Martin

Edited by X_FISH
Link to post
Share on other sites

Hallo Martin.

Auch von mir ein herzliches willkommen. Ja das mit dem hartnäckigen Schnee und Salz ist ein Mist.

Wünsch dir vie Erfolg und vor allem Spass bei der Auswahl. Das ist doch auch immer wieder schön die verschiedenen Gedankenspiele und Vorstellungen.

Schau vielleich noch nach der 1200 Sport oder Breva.

Sehr bepueme Motorräder.

Also machs gut und Grüße vom Rand des Nordschwarzwald.

Hubert. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Guzzi - Mann:

Ihr habt ja noch richtig Schnee da.

Die Bilder sind ja "von kurz vor Österreich" beziehungsweise "kurz nach Deutschland". Da gibt's auf 980 m bzw. knapp 1000 m noch einiges von dem weißen Zeug.. 

Vor der Haustüre hat der Regen letzte Woche fast alles eliminiert. Gestern früh gab's dann aber nochmal frische Schneereste auf den Autodächern und -scheiben. Hält sich aber nicht bei 3°C am Morgen. Zum Glück. ;)

vor 7 Minuten schrieb Griso:

Schau vielleich noch nach der 1200 Sport oder Breva.

Merci für die beiden Vorschläge. Wenn die "BMW zuviel" verkauft ist wird erst einmal eine V7 III zur Probe gefahren. Wenn ich jetzt noch zu sehr andere Motorräder anschaue weiß ich am Ende wieder gar nicht mehr was ich eigentlich will? :D

Grüße, Martin

Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

willkommen hier im Forum.

Ich kann deine Gedankengänge genau nachvollziehen.

Ich besitze derzeit eine GS 1200 aus 2017 und eine V7 Rough aus letztem Jahr. Die Stelvio hatte ich vor ca. 10 Jahren und bin heute noch traurig, sie nach 2 Jahren (unüberlegt) verkauft zu haben.

Ich fahre auch gerne etwas längere Touren. Mit der GS war ich letztes Jahr gut 12.000 km unterwegs, hauptsächlich Urlaub mit Tagesetappen bis zu 700 km.

Mit der V7 will ich auch mal Mehrtagestouren machen, meine bisher längste Tagestour waren 400 km und es war keine Quälerei - klar, im Gegensatz zur GS wusste ich am Abend, was ich geleistet hatte, aber ich hatte jetzt keinerlei Verspannungen, etc. Bin 180 groß und habe mir die Sitzbank um 3 cm aufpolstern lassen.

Mit der V7 spürst du insgesamt mehr die gefahrene Strecke, was bis zu einem gewissen Grad ja auch gewollt ist.

Viele Grüße Andi

Link to post
Share on other sites

Moin Martin

Aus der Schweiz kommt ebenfalls ein Willkommensgruss. Also, um für Dich und Deine Körpergrösse und gemäss Deinen Vorstellungen die Verwirrung perfekt zu machen: Breva 1100.

Aufrechte Sitzposition, total Langstreckentauglich, durchaus auch sportlich, sehr handlich und sehr zuverlässig. Sind schon günstig zu bekommen und ist besser als V7 und ähnlich gut wie die Stelvio. Gab es auch als 1200 und sogar mit ABS.
In meiner Garage stehen eine Griso 1100 und eine Breva 750. Für Langstrecke würde ich immer die Breva bevorzugen

image.png.8899c7476353140a1f0ad9351aeff7cd.png

Sieht so oder ähnlich aus.

Viel Spass beim suchen und finden und fahren!
Gruess, Ingo

PS: Unser nächstes Forumstreffen findet auf der Schwäbischen Alb statt. ;)

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Hans42:

Mit der V7 spürst du insgesamt mehr die gefahrene Strecke, was bis zu einem gewissen Grad ja auch gewollt ist.

Mit cycle-ergo habe ich die Theorie am PC angeschaut, beim Händler dann die Praxis "erfühlt": Wenn der Lenker der Stone höher wäre (so 7-10 cm) müsste man ja fast gleich wie auf der R 1150 GS sitzen. Nur das man 50 kg weniger festhalten muss und beide Füße bequem abstellen kann - mit der ganzen Sohle. :D

Wie nimmst du den direkten Vergleich zwischen deiner R 1200 GS und der V7 bezüglich Sitzposition wahr?

vor 18 Minuten schrieb lozärn:

Also, um für Dich und Deine Körpergrösse und gemäss Deinen Vorstellungen die Verwirrung perfekt zu machen: Breva 1100.

Bei der Breva 1100 hätte ich aber auch wieder rund 250 kg unter'm Füdli. Das wollte ich eigentlich nicht mehr haben. :D

Was ich am Ende poschtä werde -> wird sich zeigen. Die V7 III hat es mir schon sehr angetan... Bis auf die Begleiterscheinungen die sich nicht vermeiden lassen: Keine Gepäckbrücke dabei (kann man nachkaufen), kein Windschild (kann man nachkaufen - wenn man es braucht), andere Schräglagenfreiheit (die mir aber wohl trotzdem reichen sollte). Dafür: Kardan, günstig neu/2 Jahre alt (im Vergleich zu einer BMW) und eben leichter.

Jetzt verlassen mich auch meine spärlich im Aargau erlernten Vokabeln, das mit den Forentreffen muss ich mir wohl im Kalender anstreichen (und bis dahin eine Guzzi finden - sonst muss ich mit der Kuh vorbeischauen).

Grüße, Martin

Link to post
Share on other sites

Hi,

Die rund 250kg der 1100 Breva bemerkst du eigentlich nur beim schieben. Ansonsten, wie Ingo schrieb, sehr handlich, absolut reisetauglich, 700km am Tag no Problem.

Und du kommst selbst mit kurzen Beinen mit der ganzen Fusssohle auf den Boden.

Manfred

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Manfred:

Die rund 250kg der 1100 Breva bemerkst du eigentlich nur beim schieben.

Genau das ist ja das Problem bei meiner BMW. :D Fahren -> kein Thema. Aber ich muss sie häufig schieben (Umstellen) und unterwegs kann es sein das ich binnen einer Stunde 6x Anhalte, absteige, ein Foto mache (passknacker.com), wieder aufsteige - und davor u.U. wieder rangieren darf. Ist an manchen Stellen mit einer leichteren Maschine deutlich einfacher. ;) Beispiel:

181006_26_t.jpg

Grüße, Martin

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb X_FISH:
vor 9 Stunden schrieb Hans42:

Mit der V7 spürst du insgesamt mehr die gefahrene Strecke, was bis zu einem gewissen Grad ja auch gewollt ist.

Mit cycle-ergo habe ich die Theorie am PC angeschaut, beim Händler dann die Praxis "erfühlt": Wenn der Lenker der Stone höher wäre (so 7-10 cm) müsste man ja fast gleich wie auf der R 1150 GS sitzen. Nur das man 50 kg weniger festhalten muss und beide Füße bequem abstellen kann - mit der ganzen Sohle. :D

Wie nimmst du den direkten Vergleich zwischen deiner R 1200 GS und der V7 bezüglich Sitzposition wahr?

Ich habe vergessen zu erwähnen, daß ich auch die Lenkererhöhung montiert habe.

Insgesamt sitzt man auf der GS 1200 doch noch ein bisschen aufrechter, doch das hält sich in Grenzen. Ich hab ein kleines Windschild montiert, da ich meist unter 100 km/h unterwegs bin, stört mich der Wind nicht, auch die Schräglagenfreiheit ist für mich absolut ausreichend (Fahrstil gemütlich bis flott). Fürs Gepäck habe ich eine Hecktasche, da ich nie mit Sozius fahre.

Vom Gefühl her bin ich auf der GS 10-15 km/h schneller unterwegs und 5 - 10 Grad mehr in den Kurven, aber deswegen wollte ich die Guzzi, um das Fahren mehr zu geniessen zu können, was auch wunderbar funktioniert.

VG Andi

Link to post
Share on other sites

Moin Martin

Na dann seh Dich nach ner Breva 750 um. Die wiegt leer keine 200 kg, hat aber dieselben Fahrleistungen wie eine V7. Robust, handlich, gemütlich, super Sitzbank! Baujahre 2003 - 2008 (kann mich auch täuschen mit 2008). Meine hat jetzt 46000 km und läuft wunderbar. Verbrauch 4.5 - 5 Ltr.
Wenn ich mit der Griso gefahren bin und dann wieder mal die Kleine bewege denke ich immer ich steige vom Trecker aufs Fahrrad. ;)
Aber das musst Du selbst entscheiden - und vor allem ausprobieren!!

Viel Vergnügen!

Edited by lozärn
Link to post
Share on other sites

Tach denn erst mal,

also ich muss Dir sagen, ich finde die Stelvio konkurenzlos. Ja, natürlich, gewisse Grundabmessungen muss man als Fahrer mitbringen, aber dann, ...
Ich hab auch mal den direkten Vergleich zur 1150 gefahren und war dann froh, als ich wieder auf meine Stelvio drufte.
Das Gewicht ist - zugegeben - nicht von Pappe. Ich hab sie letzten Sommer im Garten mal abgelegt um zu probieren, ob ich sie wieder auf die Räder
bringe - geht.
Und wenn Du von der Alb aus einen Händler suchst: schau mal in Bad Boll vorbei. Der ist zwar nicht wirklich günstig, aber er weiß was er macht, und
das ist manchmal mehr wert als ein günstiger Preis. Da steht übrigens auch noch eine Stelvio ...
 

Gruß, Markus

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...