Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'v7 iii'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Moto Guzzi News und Blog
    • Allgemeines
  • Guzzisti Community
    • Empfang und Vorstellung
    • Bildergalerie
    • Veranstaltungen und Treffen
    • Reiseberichte
    • Presseberichte
    • Bekleidung und Ausrüstung
    • Motorsport
  • Guzzisti das Moto Guzzi Forum
    • Motor
    • Fahrwerk und Reifen
    • Optik und Zubehör
    • Auspuffanlagen
    • Elektrik und Elektronik
    • How to - Anleitungen
  • Kleinanzeigen
    • Biete
    • Suche
  • Sponsoren
    • Stein Dinse
    • www.stein-dinse.biz - zum Webshop für Moto Guzziteile
  • Internes
    • Interne Angelegenheiten
  • California 1400's California 1400 Topics
  • V7 Racer Rhein Main's V7 Racer Rhein Main Topics
  • Schweizer Guzzifans's Schweizer Guzzifans Topics
  • Audace 1400's Audace 1400 Topics

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


name


bikes


from

Found 5 results

  1. Hallo allerseits, Werde heute wohl meine neue V7 III Special abholen (juhuu!) Eine Frage womit ich mich im Vorfeld beschäftigt, und im Forum nichts entsprechends gefunden habe: aus welchen unerfindlichen Gründen auch immer hat Guzzi bei der V7 (zumindest III) auf einen Warnblinker verzichtet. Tatsächlich scheint sowas bei einem Motorrad keine Pflichtausrüstung zu sein. Als alter BMW-Fahrer würde mir dabei ein klein Wenig mulmig, etwa beim - hoffentlich seltenen - Stauende auf der Autobahn, oder bei Panne auf dem Mittleren Ring. Sicherlich kein Beinbruch (und speziell für solche, die nie Autobahn fahren), aber dennoch... Also habe ich mir erstmal das Schaltbild der V7 III angeschaut sowie weitere Infos eingeholt, und mir ein eigenes Schaltbild zurechtgestellt und einige Materialien besorgt. Sinn der Sache ist natürlich, dass dies eine reine Zusatzausrüstung wird, die einfach an geeigneter Stelle zwischen bzw. an bestehende Steckverbinder gesteckt werden kann, und keinen Einfluss auf Garantie und normale Funktion der Blinker hat (bzw. diese übersteuert wenn aktiv, unbeteiligt lässt wenn nicht aktiv). Dazu noch der geeignete Schalter (natürlich nach StVZO mit roter Signalleuchte). Komplikation dabei ist die ziemlich eigenartige standard Ansteuerung der Blinker an der V7 III: direkt aus der Instrumentenkombi und vorne und hinten separat, da (nur) die hinteren eigens durch die (optionale und bei mir nicht zu verbauende) Diebstahlwarnanlage angesteuert werden. Prinzipiell will ich keine DWA anschliessen und kann ich deswegen den Anschluss am Motorrad dafür zweckentfremden, eine Erweiterung des Schaltbildes bei gewolltem Einbau einer DWA ist jedoch im Prinzip möglich, meine ich. Vorläufig erfordert mein Schaltbild das Stecken der Schaltungseigenen Stecker wie folgt (noch zu bestätigen): An den vorhandenen Stecker der Diebstahlwarnanlage (9-Polig) (optional: zwischen diesen und die DWA) Zwischen den Verbindern für die hinteren Leuchten (inkl. Blinker) (6-Polig) Zwischen den jeweiligen vorderen Blinkern und deren Zufuhrleitungen (jeweils 2-Polig) Die Schaltung besteht vorläufig aus div. Steckverbindern, einem Blinkgeber, 2 Relais (3 x um bzw. 2 x um), einem Widerstand und einem Schalter der mindestens 2 Taster und eine rote Leuchte kombiniert (dies geht auch separat) sowie 4- und 3-adriges Kabel. Geplant ist, den Schalter unten an die linke Armatureneinheit anzuschrauben (gerade noch genug Platz bis zum Tank, glaube ich). Es ist alles noch in Konzeption, also möchte ich noch ein Wenig mit Veröffentlichung des Schaltbilds bzw. Materialliste warten - muss mir erstmal die Platzverhältnisse direkt am Motorrad genauer anschauen. Wenn ich aber soweit bin, kan ich bei entsprechendem Interesse was posten. Frage in die Runde, gibt es andere, die sowas schonmal an der V7 III gemacht haben?
  2. Guten Morgen allerseits! Mache mir gerade Gedanken zu zukünftigen Aufhübschungen. Dabei kommen nach meiner Meinung vorrangig die serienmäßigen Blinker ins Fadenkreuz (sind mit 10W auch nur ausreichend sichtbar). Die Kellermann Bullet 1000 Serie hat's mir optisch und haptisch arg angetan, aber die Auswahl der Varianten lässt genügend Qual der Wahl. Erstens die Gehäusefarbe: chrom oder schwarz? Dabei ist das schwarz mattiert und das schwarz auf meiner V7 tiefglänzend. Die V7 hat aber eine noch dezente Menge Chrom. Dann werden's vorne wohl die PL mit eingebautem Stand-/Positionslicht: aber welche, weißes Positionslicht oder das 'kürzlich' freigegebene (aber wohl noch nicht allen TÜVs etc. bekannte) gelb? Hinten ist das Chaos noch größer. Sollten es die DFs (mit eingebautem Rück-/Bremslicht) werden oder die einfachen? Zwar ist das originale Rücklicht nicht sonderlich hübsch, die Anbringungsstelle dafür aber klassisch, es ließe sich wohl an originaler Stelle durch etwas schöneres ersetzen und ich muss das Heck nicht unbedingt aufräumen oder kürzen (Gepäckträgerlein bleibt wohl, vielleicht dazu später kleine(!) Koffer oder Taschen). Oder eine Kombi: doch die DFs, aber auf denen nur entweder das Rücklicht oder das Bremslicht verwenden, das Gegenstück aber am Originalteil (oder dessen Ersatz an der originalen Stelle) aktiv lassen? Dabei ist LED-Bremslicht prinzipiell von Vorteil (schnelle Ansprechzeit, Helligkeit)... Tipps?
  3. Servus Guzzisti, bin 43 Jahre, aus Sendling/München und fahre seit 2 Jahren eine V7 III Stone. Schraube extrem gerne selbst und werde bestimmt hin und wieder Mal euren kompetenten Rat und eure Erfahrung im Anspruch nehmen 😉 Zunächst habe ich optisch einiges verändert, möchte aber schon noch den Charakter der V7 behalten, bin damit relativ weit. Alles soll etwas simpler werden, das war und ist weiterhin die Richtschnur für mich. Ab nächstem Jahr widme ich mich der Technik (Fahrwerk, Reifen, Auspuff, Elektrik etc.). Freu‘ mich schon auf den Austausch! Hier bzw. anbei ein aktuelles Foto meiner Katarina... etwas bearbeitet, das Licht war eher solala. Grüsse, Marco.
  4. Hallo zusammen, ich hatte mir die Guzzi ja erst im April zugelegt und ein Punkt der mich von Anfang an gestört hat, waren die Blinker aus dem Piaggio Regal, nicht gerade ein Highlight an dem ansonsten schönen Moped. Also erstmal nach möglichen LED Blinkern gesucht und dann schnell bei Kellermann hängen geblieben wegen Qualität, Design und so, auch wenn die Preise schon heftig sind. In der Auswahl waren die Bullet oder die Micro 1000. Ich habe mich dann für die Micro entschieden, passen m.M. besser zum ovalen Hecklicht, sind kleiner und auch wesentlich billiger, Inder Bucht für 40€ das Stück. Also bestellt und dann ging's an dem Umbau. Habe mir erstmal einen Wolf nach einem Blinkerrelais gesucht. Als die Blinker da waren, mal probeweise der Reihe nach zum Testen angeklemmt, erst hinten, alles gut Blinkfrequenz im grünen Bereich und dann alle und siehe da, die Frequenz war viel zu hoch (Auflösung kommt gleich). Auch die Frage, ob ein anderes Relais oder Widerstände nötig sind war offen. Also ab zur Werkstatt und mal unverbindlich nachgefragt und auch gleich kompetente Antwort bekommen. Die V7 III hat einen Blinkgeber in der ECU im Tacho, der Leistungsunterschied von Birnchen zu LED ist egal. Dann nochmal mit der guten alten Prüflampe nachgemessen und siehe da, die Italiener bringen es fertig schwarz auf Plus zu verkabeln!! 😡 Also die Kabel nochmal richtig herum abgeklemmt und Tata, alles funktioniert. Dann ging's an den Umbau. Hier nochmal kurz die richtige Zuordnung: Kabelfarben Moto Guzzi V7 III Blinker vo li (+) schwarz (-) blau vo re (+) schwarz (-) blau hi li (+) hellblau (-) blau hi re (+) rot (-) blau Ich habe hinten die Original Abstandshalter auf etwa die Hälfte gekürzt ( saubere Handsäge und mit Schleifpapier auf der Innenseite glätten), damit die Blinker sauber mit dem Gehäuse des Rücklichts abschließen. Die Befestigungsschrauben der Micro sind zu kurz, aber es gibt Verlängerungen von Kellermann mit 40 mm, die also bei Louis besorgt. Diese mussten aber noch etwas gekürzt werden, da im Gehäuse des Rücklichts wenig Platz ist. Vorne wurde die Blinker direkt in die Löcher am Lampenhalter geschraubt. Danach alle Kabel mit neuen Steckern (2,4 mm Flachstecker) an den alten Kabelbäumen angeschlossen und mit Schrumpfschlauch ordentlich verpackt. Vorne wurden die 2 zusätzlichen Löcher der alten Befestigung mit 2 schwarzen Inbusschrauben verschlossen. Hier noch ein paar Fotos. Bis jetzt und die Letzten 1.000 km funktioniert alles einwandfrei.
  5. Hallo, wahrscheinlich geht es vielen wie mir: Motorradfahre ist sehr kommunikativ. Denkt man ja erst nicht, aber ist so. Du stehst an der Tanke, anderer Biker hält auch da und sofort wird geredet. Du stehst irgendwo und jemand spricht dich an. Passiert mit dem Auto nie. Dann gibt es den Motorradgruß und die helfende Hand.. Ich möchte da ein paar kleine Geschichten erzählen und sie haben auch immer was mit der Guzzi zu tun. Vielleich kennt ihr sowas ja auch. Die schönste, für mich zumindest, Geschichte ist mir in Brandenburg passiert. Bestes Wetter, vielleicht etwas zu heiß, deshalb klatschte ein wirklich dicker Käfer gegen mein Visier. Zum Glück, die nächste Tanke nicht weit. Angehalten, Visier gereinigt, nachgetankt. Auf der anderen Seite hält eine junge Frau mit kleiner Tochter (Fiat 500+, das Auto, nicht die Tochter). Töchterchen ist so um die 4 Jahre, Schätzung, alt und guckt um die Zapfsäule. (Das war so eine Wand mit 5 verschiedenen Spritsorten.) Ich nicke ihr zu. Sie guckt neugierig weiter. Typisch für das Alter gekleidet, Prinzessinnen T-Shirt, viel Pink und Glitzer. - Gefällt dir das Motorrad? -Jaaaaa. (kräftiges Nicken) -Was gefällt dir denn? (denke der Vogel am Tank oder sowas..) -Die Farbe! (oh....) -Willst du mal schaun und anfassen? (wildes Kopfnicken) -Bitte, aber sei vorsichtig, da sind ein paar Teile, die sind sehr heiß. (ich zeige drauf) Sie guckt, fäßt an... geht herum.. -Willst du mal drauf sitzen? -Jaaaa -Gut, von mir aus, aber deine Mutti muss zustimmen..... (hinter der Zapfsäule, die Mutter) - Mutti hat nichts dagegen, wenn Mutti auch mal darf. Klar durften beide. Anbei ein Foto der Tochter eines meiner besten Freunde, die auch mal rauf wollte. Leider hatte ich nichts dabei um das Mutter Tochter Gespann zu fotografieren.. Gute Fahrt MotoBerlin
×
×
  • Create New...