Jump to content
sessantuno

Für Urlauber: Schöne Fahrten in Niederösterreich und der Steiermark

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

Manfred hat mich mit seinem Bericht über das Cafe Hubraum auf die Idee gebracht, euch einen Tip für einen Motoradtreffpunkt im östlichen Österreich (in etwa auf dem Breitengrad von Salzburg), verbunden mit einer schönen und teils recht anspruchsvollen Tagestour im Grenzgebiet von Niederösterreich und der Steiermark zu beschreiben.

 

Ein schöner Motorradtreffpunkt für jung und alt ist noch immer die "Kalte Kuchl".

 

Google Maps: https://www.google.at/maps/@47.8433166,15.7087988,11.71z

 

http://www.kaltekuchl.at

 

Anfahrt über die A2 Südautobahn - Abfahrt Wöllersdorf, weiter auf der B 21 Rg. Waldegg, Oed, Pernitz nach Gutenstein.

 

Wer den Kurvendrehwurm der besonderen Art kennen lernen möchte zweigt in Gutenstein nach "Haselrast" ab; es führt eine wirklich sehr enge, bergaufgehende Waldstraße 4. Ordnung über Markt Steinapiesting und die Haselrast nach Rohr im Gebirge.

 

Wer die gut ausgebaute B21 die ebenfalls sehr fahrenswert ist, (genügend schöne Kurven, auch bergig, Serpentinen und insgesamt sehr zügig) lieber hat, bleibt eben auf dieser und kommt etwas schneller nach Rohr im Gebirge.

 

Von dort sind es nur mehr grob geschätzt 10km zur Kalten Kuchl. Weiter bleibend auf der B 21 geht es danach über den (zB) Ochssattel in Rg. Erlaufsee, ein landschaftliches Juwel auf einer teils sehr anspruchsvollen Fahrerstrecke mit super Jausenstation direkt am See; ungefähr 5km weiter landet man im Wallfahrtsort Mariazell (äußerst sehenswert und sollte man einmal gesehen haben).

 

Tanken: In jedem Fall in Gutenstein, danach sind Tankstellen echte Mangelware.

 

Welche Anfahrt zur Kalten Kuchl ist nicht empfehlenswert:

 

Kommend von der B18 über die Abzweigung Rohrbach an der Gölsen in Rg. Kleinzell und weiter nach "Kalte Kuchl". Zwar ist auch diese Strecke traumhaft schön, gleichzeitig aber auch eine berüchtigte Kamikaze-Strecke; wenn schon dann unter der Woche.

 

 

Viel Spaß

 

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Peter,

 

sehr schöner Tipp, darüber sollten wir noch mal in Neunkirchen reden. Mit deiner Beschreibung hast du natürlich meinen Tourenplaner- Ehrgeiz geweckt. Habe mal versucht, die Strecke im Motoplaner anzulegen.

Hier das Ergebnis: (wenn es nicht korrekt ist, sach das ruhig)

 

Peters Tour Kalte Kuchl/Mariazell

 

 

Wenn wir im Sommer in der Gegend sind, haben wir einen Tag noch völlig offen, und der andere Tag ist auch nicht in Beton gegossen.

 

Danke und Grüße

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch schönen guten Morgen Manfred!

 

Dein Tourenplaner-Ergeiz wird dich noch einmal direkt durch die Mongolei führen .... ;)!

Paaaasst perfekt. Ich selbst bin im Vorjahr nach rund 30 Jahren die Strecke über die Haselrast nur einmal gefahren - von oben runter, also von Rohr im Gebirge in Rg. Gutenstein und war ziemlich überrascht, denn diese Strecke ist schon Solo sehr herausfordernd und mit der Breva zu zweit sicher kein Honiglecken, weil auch sehr unübersichtlich eng. Die vorhandenen "längsten Geraden" auf einem Teilstück sind überschaubar wenig und vielleicht 20m lang.

 

Eine Richtigstellung meiner Fahrwegbeschreibung ist auch erforderlich: Zuerst gelangt man natürlich nach Mariazell und erst danach folgt der Erlaufsee! Ist nicht immer gut in der Nacht zu schreiben ....... :rolleyes:

 

LG Peter

Edited by sessantuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auch schönen guten Morgen Manfred!

 

Dein Tourenplaner-Ergeiz wird dich noch einmal direkt durch die Mongolei führen .... ;)!

 

LG Peter

 

 

 

Hi,

 

meinst du Mongolei geht mit der Breva?

Oder sollte ich da lieber mit ner Stelvio hin?

:D

 

 

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

meinst du Mongolei geht mit der Breva?

Oder sollte ich da lieber mit ner Stelvio hin?

:D

 

Manfred

 

 

 

Weder noch Manfred, die Guzzi's wären viel zu schade und dürften sich keinen Ausfaller leisten, ansonsten hast du lange Wandertage vor dir! Ich würde mir eine russische Enduro oder Gespann nehmen - Marke xy wurscht, mit so einer fährst du sicher sorgenfreier rund um den Globus :rolleyes:

 

LG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

 

die von dir beschriebene Strecke ist quasi mein Revier, bin in dieser Umgebung in Österreich zuhause. Die Strecken im südlichen Niederösterreich und angrenzende Steiermark kann ich nur empfehlen.

Bin motiviert durch das 1. Motorrad meines Sohnes seit diesem Sommer Wiedereinsteiger :-) Nach mehreren Japanern und in jüngeren Jahren auch auf "Rundenjagd" am Ring, bin ich nun bei der gemütlicheren Fraktion gelandet. Nach meinem heurigen Toskanaurlaub und weil man(n) im Alter eben Stil entwickelt, war die Moto Guzzi sozusagen Liebe auf den 1. Blick ...

 

Lieben Gruß

Dietmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Dietmar!

 

Ich weiß nicht mehr wer es war der sinngemäß geschrieben hat "der Peter möchte den 1000er an Beiträgen nicht mehr voll machen". Er hatte wirklich recht, denn ich hatte genug von sich regelmäßig wiederholenden Streitereien aus eigentlich eher nichtigem Hintergrund. Nun gut, nichts wärt ewig! Der andere Grund meiner Abwesenheit war bzw. ist ausschlagebender: Nach einer Wirbelsäulen-OP im Frühsommer musste ich das Forum-Treffen absagen, was sehr frustrierend war. Im Moment kämpfe ich nach einer Rundum-OP einer Schulter im Oktober mit beiden Schultern und Armen; mit anderen Worten: nix is fix :mad:, obwohl das nächste Forum-Treffen in Thüringen schon voll angelaufen ist; mehr ist eigentlich nicht.

Deine neue V7 III: Liebe auf den ersten Blick - geht gar nicht anders und war bei mir ähnlich! Für mich war "die PS-Hürde" kein Problem, weil mein stärkstes Motorrad 20 Jahre vorher nur ca. 70-75 PS hatte. Aber als ehemaliger "Zeitenjäger am Ring" mit stärkeren Motorrädern muss man schon sehr geläutert sein, was ich trotzdem gut verstehen kann, denn wer glüht schon mit Vollgas durch die Toskana, was hinsichtlich "Mopedtour" noch immer ein unerfüllter Traum von mir ist!

Im Moment ist mein Wartetunnel sicher 100km lang - ich sehe noch länger kein Licht. Wenn ich eines von den beiden Mopeds wieder halten und rangieren kann, fahre ich sicher einige 100km zum Eingewöhnen und dann können wir uns gerne treffen!

Noch zum Guzzi-Treffen: Beim Ersten war ich dabei und das Zweite hat sich leider in Luft aufgelöst, aber: Numero UNO von Manfred organisiert war echt super, und Numero DUE von Harald & Ralf organisiert war den Gesprächen nach genauso Spitze!. Und so wie ich Andreas (Organisator) als Mensch kennen glernt habe, wird es bei Numero TRE in Thüringen zumindest genauso schön!!! Schau dir den Fred einmal an, falsch machen kannst du sicher nichts!

 

In diesem Sinne LG

Peter

Edited by sessantuno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter!

Ich möchte Dir ein wenig Mut machen. Älter werden ist wirklich nicht immer ein Zuckerschlecken.

Nach meiner Nacken-OP hat es jetzt beinahe 3 Jahre gebraucht bis Gleichgewicht usw. wieder funktioniert haben - aber am Ende dieser Saison hatte ich wieder ein gutes Gefühl auf den zwei Classic-Rädern.

Die "Boppel" an den Mantelflanken werden halt nicht mehr abgewetzt, trotzdem geht das Hinterteil wieder etwas von der Sitzbankseite runter und das Knie nach aussen.

Also - bloß nicht aufgeben ..

einen Gruß vom Bodensse

Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Heinz!

 

DANKE für deine aufmunternden Worte! Nachdem ich zwar vorsichtig, aber trotzdem Optimist bin, tickt mein Hirn in etwa so: aufgeben gibt's nicht und es wird sicher wieder gut! Ich möchte das Thema "krank" nicht strapazieren, aber 3 Jahre klingt für meine Ohren ein bisschen nach "Strafverschärfung"; war sicher eine sehr harte Zeit für dich und für den Erfolg kann ich dich nur beglückwünschen!!

Wenn ich das erste Mal die Strecke an den Erlaufsee wieder fahre, stelle ich ein paar Fotos rein.

 

Nochmals DANKE und LG

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter

 

Auch von mir gute Besserung für Dich. Ja, älter werden iss nix für Feiglinge. Ich hab ja auch ständig Rücken- und Knieprobleme. Zum Glück merke ich davon aber nichts, wenn ich mit der Lütten unterwegs bin. Ich hatte ja im Fred zum Treffen die vage Frage gestellt, ob Du evtl auch zum Treffen kommst und wir dann ein Stück des Weges gemeinsam fahren könnten. Ich bin auch mal optimistisch, dass das irgendwie klappt. Dann können wir nämlich hier noch einen schönen Bericht schreiben von unserer Reise nach Thüringen. Und die 1100 werden dann auch noch voll ;)

 

Also, Kopf hoch und immer weiter machen. Irgendwann gehts wieder. Nur nicht aufgeben!

Lieber Gruess vom Vierwaldstättersee :)

Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ N"Abend Peter

 

Hab den Mist mit Wirbelsäulen OP auch hinter mir. Bescherte mir eine längere Mopedpause. Natürlich geht das auch ans Gemüt. Das war rückblickend fast genauso schlimm. Wichtig ist bei solch Umständen, daß man dabei nicht vergißt, es werden bessere Tage in der Zukunft kommen. Nix bleibt ewig beschissen. Mein "Wartetunnel" war sicherlich auch 100km lang, und den hab ich hinter mir. Wünsche Dir, daß Du das baldigst ebenso behaupten kannst.

 

Alles Gute für die kommende Zeit.

 

mfg Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Ingo und Jürgen für die nette Aufmunterung, und obwohl die Jahreszeit gerade so richtig trüb für die meisten Mopedfahrer wird, habe ich diesbezüglich Glück ......!

 

@Ingo

Wenn aus meiner Sicht eine Fahrt möglich ist - wovon ich träume, können wir uns gerne irgendwo treffen und gemeinsam fahren - würde mich genauso freuen! Im Moment bin ich nur sehr vorsichtig hinsichtlich "gemeinsam fahren", denn zum Saarland-Treffen wollten Lutze und ich gemeinsam fahren, wofür er extra Zimmer reserviert und zusätzlich einen Umweg in Kauf genommen hat! Was wurde daraus ..... eine einsame Fahrt, was mir wirklich sehr leid getan tat! Ein bisschen Zeit bleibt ja noch.

 

In deiner schönen Gegend lässt es sich hoffentlich auch recht gut überwintern und dabei von schönen Ausfahrten träumen!

 

LG Peter

Edited by sessantuno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter

 

Das ist doch die richtige Einstellung! Wir werden sehen, wie es Dir bis dahin geht. Ist ja noch ein halbes Jahr hin. Das wird schon!

Ich fahre im übrigen auch immer noch und auch bei 1stelligen Temperaturen. Warm anziehen und ab geht's. Nur die Pässe sind natürlich zu. Und wenn's soweit rauf geht wirds auch gern mal -1stellig. Das ist mir dann doch zu heavy. Aber bei schönem, sonnigen Wetter kann man schon noch die einen oder anderen Touren machen. Und ausserdem benötige ich die Lütte auch hin und wieder ganz profan zum einkaufen ;) Also nix mit Winterschlaf!

 

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...