Jump to content
CpktMpkt

Austauschinstrument Acewell MA085 an Guzzi V7 Stone

Recommended Posts

Hallo,

 

wie ich schon mal hier (http://www.guzzisti.de/forum/showthread.php?2568-V7-Instrument-ausgetauscht-kein-Blinker) angekündigt habe, habe ich bei meiner Guzzi (V7 Stone BJ 2014) den Originalen Tacho gegen einen Tacho der Firma Acewell ausgetauscht. Ich habe mich für das Modell MA085x54 entschieden http://www.acewell.de/acewell/classic/tachometer-und-drehzahlmesser/413/acewell-ace-ma085-x54-serie?c=7. Es hat einen analogen Drehzahlmesser und eine digitale Geschwindigkeitsanzeige, plus diverse andere Spielereien, wie Temperaturanzeige, Ganganzeige, Batterie-Spannungsüberwachung etc.

 

Der Einbau war nicht ganz Plug and Play aber im großen und ganzen doch ohne große Änderungen machbar. Um erstmal die grösste Sorge zu nehmen. Die Guzzi läuft auch ohne Originalinstrument. Also keine Verknüpfung mit dem Steuergerät. Um den Originalen zustand zu erhalten wollte ich ursprünglich den Originalstecker erhalten, da ich leider keinen passenden Gegenstecker gefunden habe, habe ich nach ausführlichem Testen dazu entschlossen den Originalstecker abzuschneiden und den Kabelbaum direkt mit dem Acewell-Intrument zu verbinden.

 

Was soll ich sagen, alle Originalen Funktionen konnte ich wiederherstellen, für die genaue Verdrahtung habe ich noch mal einen Schaltplan gemacht. Den findet ihr unten...

 

  • Drehzahlanzeige
    Hier kann das Originalsignal direkt vom PIN 18 abgegriffen werden. Die Einstellung am Acewellintrument dann auf 1r2P (eine Umdrehung = 2 Signale) einstellen.
  • Geschwindigkeitsanzeige
    Hier kann auch der Originale Hall-Sensor verwendet werden, d.h. keine Verlegen eines neuen Sensors nötig. Einstellung am Acewell-Instrument Reifenumfang gem ABE 1933mm (Errechneter Umfang: 2089mm) für 130/80 R17. Anzahl der Impulse je Umdrehung 6, Sensortyp = HALL
  • LED-Kontrolllampen: Öldruck, Motorkontrollleuchte, Neutral, Fernlicht
    können direkt von den PINS 11, 8, 10 bzw. 3 abgegriffen werden.
  • Reserveanzeige
    Der Umbau war etwas aufwendiger. Hier war zusätzlich noch der Inverter IV (http://www.acewell.de/acewell/zubehoer/zubehoer-elektronik/357/acewell-ace-ivr-04?c=19) erforderlich, dieser bewirkt dass beim Ansprechen der Reserve zusätzlich am Acewell-Instrument noch der Trip 3 (km seit Begin der Reserve) angezeigt wird. Dieser Inverter wird für alle Motorräder gebraucht die keine Tankanzeige sondern nur eine Reserveanzeige haben. (bisher noch nicht getestet der Tank ist noch voll :-))
  • Blinker
    Da bei der Guzzi auch der Blinkergeber im Original-Instrument untergebracht ist muss hier ein neues Relais eingebaut werden und die Verkabelung am Blinkerschalter angepasst werden.
  • Lufttemperatur (optional)
    hier muss der mitgelieferte Fühler verwendet werden, den Originalen Fühler habe ich blindgelegt.
  • Öltemperatur (optional)
    Hier muss ein zusätzlicher Fühler bestellt werden. Acewell bietet hierzu eine M10x1mm Schraube an welche die hintere Ölablassschraube ersetzt. (bisher nicht getestet)

 

Relevante Ausschnitte aus dem Originalen Schaltplan: Schaltplan Guzzi.pdf

Acewell-Schaltplan: Schaltplan Acewell.pdf

 

Ich hoffe das hilft Euch weiter. Sobald ich meinen konstruierten Halter geliefert bekommen habe, stelle ich auch noch ein paar Bilder rein.

 

Grüße

 

Christian

 

EDIT 2016-03-14 Schaltpläne hinzugefügt

 

EDIT 2016-04-01 einzustellender Reifenumfang gem ABE ist für einen 130/80 R17 1933mm, getestet: Geschwindigkeit stimmt mit GPS überein, keine Plustoleranz

Edited by CpktMpkt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Christian!

 

Hut ab - ein schönes Instrument für einen modernen Umbau, der durch die Kombi Drehzahl und Tacho u.s.w. noch nicht überladen wirkt! Du hast dir richtig Mühe gegeben, um hier eine gut verständliche Info für den Umbau zu dokumentieren - vielen Dank dafür! Abgesehen von der umfangreichen Information die dieses Instrument bietet, passt es auch recht gut auf eine Stone oder Stornello drauf.

Für die Special finde ich die klassische Doppelarmatur rein optisch vorteilhafter, wobei und vollkommen neutral: Alles ist Geschmacksache!

Mir persönlich fehlt nur eine einigermaßen genaue Öltemperaturanzeige, die mit einem kleinen Zusatzinstrument auch ihren Zweck erfüllen wird; ich glaube der Boldo hat so eines montiert?!

Du schreibst das die Ansteuerung optional über einen zusätzlichen Sensor an der Ölwanne zu bewerkstelligen ist. Diese Option würde ich in jedem Fall nutzen, denn diese ist generell neben der Drehzahl die wichtigste Anzeige einer V7!

 

Was mir noch besonders gut gefällt und für einen Umbau in Frage kommen würde ist die Fußrastenanlage/Schaltung/Bremse des® Bobber/Roamer, die für die neue V7 III ziemlich baugleich übernommen wurde und möglicherweise auf die V7 I und II passen könnte. Der Spaß wird sofern es passt, leider ein bisschen teurer werden.

Zum Vergleich ist die genauso schöne Fußrastenanlage der Racer um 12cm bis in etwa 15cm zurückversetzt und ist deshalb die Rahmenaufnahme entsprechend anders; also für eine Stone oder Special keine gute Alternative, denn dann wäre auch zwingend ein Lenkerumbau erforderlich. Wenn ich etwas Näheres in Erfahrung gebracht habe, werde ich dich und alle anderen informieren! Vielleicht kannst du noch ein Foto von dem neuen Drehzahl/Tacho einstellen; ich glaube das würde mehrere von uns interessieren!

 

LG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

soo nun endlich die versprochenen Bilder. Das Instrument habe ich vollständig zum Laufen gebracht, den Ölthemeratursensor werde ich beim Ölwechsel nachrüsten....

 

s-DSC_0293.jpg

 

s-DSC_0295.jpg

 

s-DSC_0297.jpg

 

s-DSC_0299.jpg

 

Gruß

 

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey.

 

Ich habe einen Fehler im Werkstatthandbuch gefunden. Die hintere Ölablassschraube ist keine M10x1,0mm sondern eine M10x1,5mm. Dadurch passt jetzt leider der Temperatursensor nicht. Habe aber nach langer Suche einen Adapter für M10x1,0mm auf P1/8" gefunden. Hoffe damit funktioniert alles. Ich werde berichten.

 

Aber das bedeutet die erste Tour dieses Jahr muss ich verschieben, und das bei dem tollen Wetter, wie ärgerlich..☹

 

Schönen Abend

 

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das was PAULE da schreibt ist vollkommen richtig! Im hinteren Teil der Oelwannne kommt das heiße Oel aus den oberen Motorteilen an und wird aus den forderten Teil des Motors wieder in den Oelkreislauf gepumpt.

Ergo, der Fühler geröhrt in den forderten Öelablaß.

 

Gruß vom Flacheisentreiber

 

(Ich grüße dich Paule)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,das kann ich bestätigen.Ich habe mir auch einen Öltemperaturinstrument angebaut.Da hat mir Paule dabei geholfen,weil ich auch nicht wußte wo dieser Sensor eingebaut wird.Paule hatte mir damals die benötigten Teile ausgesucht,......und genau das war dieses Teil wo Achim mit einem Link bei SD angezeigt hat.

Nochwas sollte man vor dem Einbau des Sensors unbedingt machen,Superrat von Paule,: den Sensor erst mal mit kochendem Wasser testen,das die Anzeige auch das anzeigt was sie soll.Den es soll schon öfters vorgekommen sein daß das nicht der Fall war.Übrigens funktioniert die Sache einwandfrei.

Gruß mit der linken BOLDO ,.........und an Dich Paule:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey.

 

vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mich eigentlich nur für die hintere Schraube entschieden, weil ich dort die Kabel besser verstecken könnte. Aber primäres Ziel ist natürlich die richtige Temperaturmessung. Also werde ich den Fühler vorn einbauen.

 

Jetzt wo ich scheinbar die Experten da habe, wo sollte die Temperatur denn idealerweise liegen. Bzw. bei welcher Temperatur sollte ich den oberen Grenzwert festlegen, ich bin nämlich in der tollen Lage einen Alarmwert einstellen zu können.

 

Grüße und nochmal danke für den hinweis. hätte sonst nämlich Montag eingebaut, mit nem Adapter für hinten... ;)

 

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoi Christian,

Kannst Du mir vielleicht zeigen, wo/wie Du das Relais eingebunden hast? 

Und weisst Du zufällig ob das m-wave von Motogadget funktioniert?

Vielen Dank vorab und Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

.....also das ist mal ein richtig gut durchdachter Umbau,der auch noch verdammt viel cooler aussieht als das Original. Respekt und dank für die schöne Anleitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...