Jump to content

Weihnachtsguzzi

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Weihnachtsguzzi

  1. Es kommt drauf an, was man möchte. Gel verteilt einfach das Gewicht, d.h. wenn der Sattel an einem bestimmten Punkt drückt bringt es etwas. Ich selber wollte insgesamt mehr Dämpfung und weicher sitzen, deshalb liess ich die originale Bank um 4 cm aufpolstern (2cm fester, 2 cm weicher Schaumstoff). Hat auch den Nebeneffekt, dass der Kniewinkel für langbeinige Menschen besser ist. Grüsse Markus
  2. Also TÜV haben wir in der Schweiz nicht. Weder die Champagnerkiste (ist halt einfach praktisch) noch das komische Spiegelgebäude überzeugen mich optisch. Die Spiegelverlängerung kommt sicher wieder weg. Was ich aber aus diesem irren Konstrukt gelernt habe, ist, dass ich noch auf keinem Motorrad so gut nach hinten sah wie mit dem gezeigten. Ich hoffe jetzt einfach, dass ich lieber früher als später auf ein konventionelles Spiegelpaar stosse, wo die Griffel so lang sind, dass ich gleich viel sehe, ohne dass ich etwas zusammenschrauben oder schweissen muss, weil in diesem Fach bin ich maximal unb
  3. Spiegelverlängerung von Louis montiert. Die Sicht ist jetzt super. Allerdings sieht es eher sch... aus und ich bezweifle, dass die Konstruktion dem Winddruck und den Vibratonen lange standhält.
  4. Ja auf einer pogeformten sitzt es gut, habe ich auf meiner Royal Enfield. Aber ich liess den Sitz wegen dem Kniewinkel und den Schlägen aufpolstern. Bezüglich Sitzleder bin ich eigentlich ein Indianer.....😀
  5. Da ich mit 180 und eher langen Beinen nicht dem Standarditaliener entspreche, liess ich die Sitzbank vorne um 4 cm aufpolstern. Kniewinkel ist jetzt besser und Schläge gehen weniger direkt in den Rücken. Herzlich Markus
  6. Hallo Andreas Danke für den Tipp. Grüsse Markus
  7. Hallo zusammen Ich habe das Forum zum Thema Rückspiegel durchsucht, werde aber noch nicht schlau daraus. Im Sommer mit schlanker Kleidung könnte es ja besser sein, aber jetzt im Winter sehe ich trotz allem Wenden und Drehen in den Rückspiegeln vor allem mich selber. Ich habe auf meiner V7 (Baujahr 2013) die Originalspiegel drauf. Nun die Frage: Gibt es ein passendes Spiegelpaar, das eine bessere Sicht nach hinten verspricht? Herzlich Markus
  8. Hallo Dieter Danke für die Grüsse. Ja, die DS gibt es weiterhin, auch wenn es immer aufwendiger wird, sie am Leben zu erhalten, weil französische Schrauben alleine schon wegen den feuchten Augen des Betrachters rosten, aber ich gebe nicht auf. Auf der Guzzi käme meine Frau niemals mit, auf Sofareisen mit der DS schon. Herzlich Markus
  9. Ja, besonders seit ich mich vom Skifahren verabschiedet habe, gibt's nicht schöneres als vor oder nach den Sommerferien in den Alpen irgendwo zu üübernachten und dann vor der Pulk kommt am morgen über die leeren Passstrassen zu kurven, ist wie Neuschneefahren.... Grüsse nach OWL Markus
  10. Hallo Jürgen In der Tat bin ich wegen der Farbgebung auf die Guzzi aufmerksam geworden. Zuerst habe ich auf einem Parkplatz im Sommer eine rot-weisse gesehen und begann mich dann übers Internet über Guzzi V7 schlau zu machen, weil ich mich über die Enfield und deren Pannenserie nervte. Ich bin dann eine V7 classic probegefahren und das Feeling und der blubbernde Sound hat mich gepackt. Ich wollte dann aber unbedingt eine rotweisse und im Oktober habe ich das Inserat mit der erworbenen entdeckt, sie stand blöderweise in Mendrisio gleich neben dem Comersee, bei einer Frau, die diese mit 750
  11. Die Kiste ist natürlich potthässlich, es kann bei sehr empfindlichen Personen sogar Augenkrebs begünstigen, aber wie Harun schon bemerkt hat, sie ist einfach praktisch, weil mit einem Griff abnehmbar und aber auch abschliessbar wegen dem Monokeysystem, so dass ich bei einem Halt nicht immer alles mitschleppen muss, z.B. Fotoausrüstung o.ä. Aber ich wär selbstverständlich offen für sachdienliche Hinweise, mein Problem auf elegantere bzw. ästhetischere Weise zu lösen.
  12. Ich bin als spätberufener mit 59 Jahren vom Enfieldfahrer grad noch rechtzeitig vor Weihnachten trotz garstiger Jahreszeit zum Guzzifahrer mutiert. Eigentlichbin ich 30 Jahre lang nur mit Oltimerautos herumgekurvt. Vor 10 Jahren habe ich mir eine alte Vespa zugelegt, die hatte mir dann zu wenig Reichweite, also bin ich auf Royal-Enfield umgestiegen, das wurde aber eine jahrelange Geschichte mit Defekten, abgerüttelten Teilen, rostigen Felgen etc., als wahrhaft indische Qualitätsware. Jetzt bin ich auf die Guzzi V7 gekommen, die sich super gut anfühlt. Herzlich Markus
×
×
  • Create New...