Jump to content

monoguzz

Members
  • Posts

    407
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

monoguzz last won the day on June 5

monoguzz had the most liked content!

Personal Information

  • name
    Tim
  • bikes
    Stornello, Falcone NF, bald wieder eine Rundmotor-V2

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

monoguzz's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

  • First Post Rare
  • Collaborator Rare
  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In Rare

Recent Badges

82

Reputation

  1. Kugellager (ohne Käfig!) gab es nur bei den small blocks V35/50/65. Seit der V75 sind immer Kegelrollen-Lager drin, wie bei den Grossen. Auch Breva und Nevada haben sie. Ist sichergestellt, dass das Manometer für den Luftdruck richtig anzeigt? Ich hatte vor Jahren mal einen billigen Chinakompressor vom Baumarkt, der um ca. 1 bar falsch gelegen hat. Habe dann das Manometer gegen ein deutsches Wika getauscht. Gruss Tim
  2. Was meinst du mit "komplette Kupplung"? Schliesst das auch das Schwungrad und den Mitnehmer am Getriebe ein? In der Summe wird das richtig teuer. Möglicherweise ist es sinnvoll und auch preiswerter, anstatt der Originalteile eine alternative Kupplung einzubauen, z. B. von RAM. Gruss Tim
  3. Die OT und die Zündpunkte sind auf der Schwungscheibe markiert, siehe Werkstatthandbuch. Ein OT-Sucher ist nur nötig, wenn jemand die Schwungscheibe falsch montiert hatte. In seltensten Fällen sollen auch die Markierungen im Werk falsch angebracht worden sein. Habe ich aber noch nie gesehen, nur gelesen. Gruss Tim
  4. Ich habe keinen Plan dieser Nevada. Aber das Rätsel ist bei 4 Drähten und dem Wissen, dass sie zum Scheinwerfer gehören, leicht zu lösen. Es muss sich dann um Masse, Standlichtbirnchen, Abblendlicht und Fernlicht handeln. Man benötigt nur ein Multimeter und die geladene und angeklemmte Batterie. Ich vermute Schwarz als Masseanschluss (Batterie-Minus), ist bei vielen Guzzis so. Also: prüfe mit Ohmmeter-Einstellung des Messgeräts den Widerstand zwischen Schwarz und irgendeinem leitfähigen Punkt am Rahmen, oder dem Minuspol der Batterie. Wird 0 Ohm angezeigt, hast du schonmal die Masseleitung. Ist es doch nicht Schwarz, dann prüfe alle anderen Leitungen, um die Masse zu finden. Dann schalte das Messinstrument auf DC-Spannungsmessung um (Bereich 20 Volt), und schalte nacheinander Standlicht, Abblendlicht und Fernlicht ein. Miss dabei jeweils zwischen den 3 Leitungen und Masse, wann in welcher Schaltstellung 12 Volt abgelesen werden können. So hast du schnell die Belegung der Leitungen herausgefunden. Schwierig wird es wenn keine Masseleitung unter den vieren zu finden ist, aber ich glaube nicht dass das passieren wird. Gruss Tim
  5. Wenn du 2mA Ruhestrom gemessen hast, zieht doch kein weiterer Verbraucher Strom. Vielleicht taugt einfach die neue Batteruíe nichts. Fabrikat? Frage: was ist ein SAE-Stecker? Ladegerät anschliessen kann man übrigens auch am Haupt-Pluskabel am Anlasser, es muss wohl nur die Gummimuffe etwas beiseite geschoben werden. Gruss Tim
  6. Anmerkung: die Reinigungswirkung gibt es nicht nur bei synthetischen Ölen, sie ist auch nicht durch diesen Herstellungsprozess bedingt. Auch Mineralöle sind seit vielen Dekaden mit sogenannten Detergentien legiert, gleiches gilt für die Synthetiköle. Quellen: Motoröl Synthetiköl Gruss Tim
  7. V65-Getriebe? Die hatten das selbe Problem, und sind noch viel älter - würde ich keinesfalls nehmen. Wie schon geschrieben, sind wohl die Getriebe der Nevada und v7cl/cafe prinzipiell verwendbar. Die Übersetzungen der Endantriebe sind gleich, aber nicht die der Gangstufe 5; der Unterschied ist aber gering, allerdings steht bei der V7 anstatt 0.88 falsch 0.9. Ich habe mal schnell clips aus den Betriebsanleitungen gemacht. Für die anderen Modelle kannst du es selbst tun und vergleichen. Die BA gibt es bei guzzitek.org oder thisoldtractor.com. Gruss Tim V7classic und cafe Breva 750
  8. Ich habe kein solches für dich, leider. Aber mal gefragt: wie kannst du bei einem Gebrauchten den Zustand von aussen erkennen, und sicher sein, dass es nicht bereits das selbe Problem hat oder bald bekommen wird? Überholen ist doch die einzig sinnvolle Lösung, nach meiner Meinung. Natrürlich besonders dann, wenn man es selbst erledigen kann, oder freundschaftliche Hilfe bekommt. Das Getriebe der V7classic und Nevada (bis Anfang 2012) dürfte passen, aber ob das auch für V7I und insbesonders die II gilt? Letztere hat m.W. bereits 6 Gänge, und andere Modifikationen. Gruss Tim
  9. Dem schliesse ich mich voll an. Übrigens verdient Herr Hagemann mit seinem Geschäft "guzzi e piu" seinen Lebensunterhalt. Er wird sicher noch weniger kostenlose Beratung zu unspezifischen Fragen geben. Gruss Tim
  10. monoguzz

    V 50

    Am besten, du holst dir die Ersatzteilkataloge der beiden Modelle von guzzitek.org und vergleichst selbst. Du weisst ja am besten warum du die Teile vergleichen willst. Ganz allgemein kann man da keine Auskunft geben. Gruss Tim
  11. Ich sehe es nicht so rosig. Vor ganz vielen Jahren hatte ich mal eine V65SP, gekauft vom Erstbesitzer bei Tachostand 13000km. Die hat ja m. W. ein sehr ähnliches Getriebe. Kurz nach dem Kauf begann ein heulen im 5. Gang. Getriebe raus und auf -> Karies am Radpaar 5. Gang. Das wurde repariert, und das Getriebe wieder geschlossen, da alle Lager leicht liefen und die anderen Zahnräder gut aussahen. Nach 3000km heulte es wieder, in allen Gängen mehr oder weniger. Getriebe wieder raus und auf -> Eingangslager hinter der Kupplung defekt. Leider kennen wir die Laufleistung von Ramones immer noch nicht ... :-( Gruss Tim
  12. Tatsächlich - gibt es ja doch! Aber ich möchte nicht wissen, was dafür aufgerufen wird ... Gruss Tim
  13. Ölseite von Motul Hier finde ich kein 20W60. Wo beschafft es dein Schrauber? Gruss Tim
  14. Sei nicht betrübt, so geht es ganz vielen Leuten. Sie sind aber deswegen nicht weniger wert als die Wissenden. In unserer komplizierten Welt kann man als Einzelner einfach nicht alles wissen. Man ist immer für irgendwas Spezialist, mal mehr mal weniger. Manch einer hatte das Glück, eine Beruf zu erlernen und witere Ausbildung zu machen, der mit Elektrik sehr viel zu tun hat, so wie ich. Fall du diesen Billigregler einsetzst, schreib doch dann bitte hier im Forum deine Erfahrung damit. Es gibt bestimmt noch weitere interessierte Leute. Der Regler ist nämlich auch in den Nevadas und V7 bis 2011 eingebaut worden, wie mir mein Bekannter schrieb. Viel Glück beim Finden des Fehlers! Tim
  15. Die Diodenprüfung kannst du schon machen wie im Video beschrieben. Aber eben auch auf der Minus-Seite. Und in beiden Richtungen, wie in seinem Nachtrag erklärt, d. h. jeweils zwischen je einem gelben Kabel und entweder rot/weiss oder grün. Ich habe ja deinen Regler nicht auf der Werkbank, habe die Farben aus dem Schaltplan entnommen. Wenn dabei für alle 4 Messungen/Dioden 0.4-0.6 Volt bzw. umgekehrt "unendlich" herauskommt, ist zumindest der Gleichrichterteil des Reglers in Ordnung. Für die Prüfung des Reglerteils benötigt man m. E.: einen Netzttransformator 230/ca. 15 Volt mit einigen Ampere Stromstärke einen Stelltransformator 230Volt eine Glühlampe 12V 21W mit Anschlussdrähten (Bremslichtlampe) einen Elektrolytkondensator > 20000 uFarad/20 Volt als Nachbildung der Batterie genaues Voltmeter diverse Verbindungskabel, Klemmen etc. Und ganz wichtig: man muss vorher herausfinden, ob der Regler nach dem Prinzip "Serienregler" oder aber "Parallelregler" arbeitet. Ohne diese wichtige Information kann man den Test nicht ordnungsgemäss durchführen. Man löst die Frage z. B., indem man sich mit einem Oszilloskop an einer anderen Breva (Regler und LiMa in Ordnung) bei laufendem Motor die AC-Spannung an der Lichtmaschine anschaut. Dazu muss man sich natürlich einen Adapter machen, oder wenigstens von hinten mittels spitzen Prüfkontakten das Innere des Steckverbindeers erreichen. Hast du all diese Voraussetzungen in deiner Werkstatt? Gruss Tim p.s. Ein Bekannter hat mir gerade eine Email geschickt: inzwischen gibt es nachgebaute Regler aus China, sehr billig. Ob sie was taugen weiss ich nicht, du kannst ja mal das Wagnis eingehen
×
×
  • Create New...