Jump to content

Benzino Napoloni

Members
  • Posts

    16
  • Joined

  • Last visited

About Benzino Napoloni

  • Birthday 03/18/1965

Personal Information

  • bikes
    V 85 TT

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Benzino Napoloni's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In Rare

Recent Badges

10

Reputation

  1. Hier mal ein Update, für alle die´s interessiert. Moped ist jetzt vom Fachmann repariert. Die beiden Radsensoren waren durchgeschossen. (wahrscheinlich wg. Kurzschluss durch die abisolierten Kabel). Die beiden Stecker wurden wieder auf die originalen Steckverbinder umgerüstet. ABS und Tacho funktionieren wieder. TÜV/ AU ist auch gemacht.? Falls jemand mal ein ähnliches Problem hat: Die beiden Radsensoren kosten zusammen Brutto 211,-- €. + Arbeit. (Also schön pflegen die Dinger ) Mir war´s das wert. Hab´ lange genug dran rumgesucht. Grüße - Thomas
  2. Es ist schon traurig, dass man heutzutage ohne ein komplettes Diagnosecenter nur noch rumraten kann. Hätt´ich mal meine alte Mille GT behalten. Da war noch alles klar.? Ich werde wohl doch mal eine Werkstatt aufsuchen müssen. ? Thomas
  3. Hallo Tim ! Das mit den Hallgebern habe ich gecheckt. Hinten ist der Abstand viel zu gering. Aber wie man da ein Spiel einstellen soll, selbst wenn man da einen Neuen einbaut ist mir ein Rätsel. Das Teil ist fest verschraubt und kann nicht bewegt werden. Außerdem braucht´s da 3 Hände: 1 Taschenlampe, 2 Messlehre, 3 Spiegel zum ums Eck schauen.? Ich bleib´drann an dem Thema - ?
  4. Ja - ich habe die Kabel vorher natürlich mal auf richtige Polung geprüft. Ich denke, falls nicht noch ein Guzzi-Elektronik-Genie sich hier meldet, ich werde mir mal die Originalkabel/Stecker bestellen und alles wieder umlöten. (Falls sowas zu bekommen ist.) An TÜV ist jetzt erstmal nicht zu denken. Guzzi ist Bj. 2009 Thomas
  5. Hallo Guzzistis ! Bei meiner 1200 Sport V4 ABS hatte ich ernsthafte Probleme mit der Elektrik. Nachdem mir ein fähiger Werkstattmeister dazu geraten hat, mal nach einem Massefehler zu suchen habe ich die Schuldigen über den Winter auch gefunden. (siehe Bilder) Es waren die die Kabel der Geschwindigkeitssensoren. Irgend ein Vorbesitzer hat daran rumgepfuscht. Beim Vorderen war die Isolierung ab und der Hintere war gleich ganz durchtrennt. Ich habe die Steckverbinder durch Universalstecker ersetzt und die Kabel angelötet. Tacho und ABS gehen immer noch nicht. (Wie auch schon manchmal vorher) Deshalb meine Fragen: Müssen es unbedingt die Original-Steckverbinder sein ? Kann es sein, dass bei einem anderen Widerstand der Kabel/Stecker das ganze nicht mehr funktioniert ? Sachdienliche Hinweise werden gerne angenommen.
  6. Das vordere Licht soll doch auch an gehen. Das mit dem nicht funktionieren kenn´ ich auch. Bei mir ist es der Tacho, der Drehzahlmesser und der Anlasser. Kann Dir aber leider auch nicht weiterhelfen, weil ich selbst erst mal der Sache auf den Grund gehen muss. Sorry
  7. Hallo Peter, das mit dem Benzinkreuz habe ich so gelöst: An beiden Seiten einen Benzinhahn mit Reserveschaltung und jede Seite einzeln angeschlossen. So lange schräg fährt man normalerweise nicht, dass ein Vergaser keinen Sprit mehr hat. Gruß - Thomas
  8. Sieht aus wie neu, die Mille. Ich hatte 20 Jahre eine. Viel Spass damit !!
  9. Ich würde mir schon mal ´nen coolen Namen für das Bike ausdenken Wenn´s soweit ist - bitte mal einen Soundfile oder ein Youtube-Video posten. (Bittebittebitte)
  10. Unbedingt weiter berichten. Bin jetzt schon gespannt wie ein Federbein
  11. Hallo Oli ! Das Treffen von Hynkel und Napoloni ist schon legendär. Da brech ich immer wieder ab vor lachen. (Zur Info: Der große Diktator. Charlie Chaplin.)
×
×
  • Create New...