Jump to content

Matthias Bokelt

Members
  • Content Count

    106
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Matthias Bokelt last won the day on March 2

Matthias Bokelt had the most liked content!

Community Reputation

36 Excellent

About Matthias Bokelt

  • Rank
    Senior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Warum sollte ich der dortigen Redaktion helfen, gute Journalistische Arbeit zu machen? Es reicht mir festzustellen, dass sie im Grunde nichts zu sagen haben. Gruß Matthias
  2. @teetrinker17 "Der im Film dokumentierte Versuch soll belegen..." Das ist journalistisch eine ziemlich Nullauskunft. Wurde jetzt belegt, dass die Tafel manipuliert ist oder wird darüber lediglich gemutmaßt ohne etwas in der Hand zu haben? Mir kommt das Ganze nicht sehr überzeugend herüber. A) Was hätte man davon, Fahrer wirklich leiser Motorräder zu demotivieren und Fahrer lauter PKW in ihrem Handeln zu bestärken? B) Die Sensorik wäre ja eine vollkommen andere. Alles jenseits einer einfachen dB Messung wäre auch nicht so ganz trivial,
  3. @ BreaAmdfan 17. Juni 1953 haben die Menschen für elementarere Dinge als für streckensperrungsfreies Motorradfahren demonstriert. Von daher hinkt der Vergleich schon. Auch dürfte bei der ganzen (N)Ostalgie die Erinnerung etwas getrübt sein. Klar hat man sich mehr geholfen, weil man mit etwas Draht und ohne Spezialwissen auch helfen konnte. Und weil die betroffene Person nicht Mal eben Hilfe herbeitelefonieren konnte. Und ja, die hilfsbereitschaft in der DDR... im Mängel und in der Not hilft man sich mehr. Ist so - schon aus Eigennutz. Ich vermisse die
  4. @MabeGuzzi @Bredi Bei den frühen 4Ventil-BMW hatte man das gleiche Konzept wie Guzzi bei der Norge: Um mehr Varianten anbieten zu können, bot man das gleiche Motorrad mit weniger Hubraum an. Im Prinzip sind das - ob nun Guzzi oder BMW - keine schlechten Maschinen. Meist wird ihnen auch eine bessere Laufruhe nachgesagt. Aber für die gebotene Leistung sind sie einfach überproportional schwer. Wenn ich die MT-07 meiner Frau neben der BMW meines Bruders sehe, dann komm ich beim Vergleich des Gewichtes und dereistung schon ins Grübeln.
  5. Also mein Bruder hat sich letztens eine 850er BMW aus der ersten 4Ventiler Serie geholt. Er ist damit sehr zufrieden. Aber bei solchen Modellen ist eben das Problem, dass sie unnötig schwer sind.
  6. Willkommen. Eifel! Da wohnst Du ja im Motorradparadies. 😊👍🏻 Gruß Matthias
  7. Ein Kubikzentimeter ist nach wie vor ein Kubikzentimeter - ein kW - ein kW. Der Gebrauchtmarkt ist voll, von kaum gefahrenen Krädern, deren Vorbesitzer im Silverageralter besser nach der Devise "Weniger ist mehr" gehandelt hätten. Guzzi ist erfolgreich in diese Lücke gestoßen - und das ist gut so. Kawa hat es mit der W800 auch richtig gemacht - Honda hätte sich anstelle der schweren CB 1100 auch besser an das Original gehalten und es bei 750 Kubik belassen. Die V7 Fahrer der neuen Generation fahren schon das würdige Erbe der alten V7. Alles richtig gemacht, Gu
  8. Ja, ich werde es bei der nächsten Inspektion ansprechen. Mich nervt, so ein halbstarker Auftritt auf Dauer. Hatte bisher angenommen, dass wäre aus Marketinggründen gewollt. Gruß Matthias
  9. Also was Fehlzündungen im Schubbetrieb angeht - demnach müsste meine Norge aber sowas von mager laufen. Gruß Matthias
  10. Das schrieb übrigens die zeitgenössische Motorpresse: "Etwa 400 Kilometer sind es, die die Italienerin mit ihrem 23-Liter-Tank und einem Autobahn-Verbrauch von 5,6 Litern zwischen zwei Tankstopps spannt." https://www.motorradonline.de/tourer/test-moto-guzzi-norge-1200-gt-samt-statt-sonders/ Gruß Matthias
  11. Meine 1200er 2 Ventiler Norge benötigt, ~ 5,8 Liter. Denke man bekommt sie auch leicht über 6 Liter. Ist halt ein archaischer Motor. Als ich in den 90ern den Führerschein gemacht habe, würden die Einspritzer Guzzi für ihre Sparsamkeit (6 - 6,5 Liter) gefeiert. Gruß Matthias
  12. @Raskolnikoff Kann man so sehen oder auch nicht. Wir stehen erst am Anfang einer erschreckenden gesellschaftlichen Entwicklung. Eingesperrt wird man noch nicht, aber Beruf, Wohnung Vereinsmitgliedschaften etc. sind heute schon - wenn ich das mit den 80er/90er Jahren vergleiche, aus lächerlichen Anlässen in Gefahr. Gruß Matthias
  13. @Raskolnikoff Es ist das Prinzip eines Forums, dass man sich zu etwas äußern kann aber nicht muss. Das ist überhaupt kein Problem. Wenn aber jemand öffentlich über Andere fabuliert, ob diese eine Antwort wert seien - dann ist das schon etwas speziell und durchaus mal einer Erwähnung wert. Ich finde übrigens den Gebrauch des Wortes K...e weniger gut. Ob "gestörter 🐦" als Verstoß gegen die Etikette gewertet wird oder anders einzuordnen ist - dass überlasse ich anderen. Nochmal zum überspitzten Begriff des Ökostalinismus: Eine Gesellschaft kann f
  14. Naja, Guzzi Peter, erst den Mund aufreißen und dann den Schwanz einziehen - wenn Du dieses Bild von Dir so stehen lassen möchtest - ich werde Dich nicht daran hindern. 😉 Gruß Matthias
  15. @Gexx ManMan kann vielerorts Wandern. Deine Conclusio ist mir da zu schlicht. Zumal ich hier nur eine Reihe von Beispielen genannt habe, um zu verdeutlichen, dass wir nicht immer den effizientesten Weg einschlagen können. @Guzzi Peter Vielleicht missbraucht Du ja das Forum um Mal mit unflätigem Vokabular Dampf abzulassen... Die Gesellschaft kann sicher hier und da Vorgaben machen. Wenn es aber darum geht aus Ideologie etwas zu verbieten, dann nenne ich das Ökostalinismus - ein jeder kann da seine Begrifflichkeit für verwenden aber ich nehme die Meine. W
×
×
  • Create New...