Jump to content
Sign in to follow this  
MV_Oldtimer

Diagnosetool bei der Breva 1100 ABS

Recommended Posts

Treten Störungen an unseren Guzzi's auf versuchen wir zuerst mit sehen , hören und fühlen diesen Fehler zu lokalisieren . Abhängig davon wie lange wir diese Maschine schon fahren haben wir persönlich Erfahrungen gesammelt um die Störung einzugrenzen . Bei der BREVA 1100 ABS  ( spreche nur von diesem Maschinentyp) haben wir während der Reise auch ein Diagnosetool an Bord , das wir nutzen können . Eigentlich war das mal als Service.Tool für Guzzi-Werkstätten gedacht . "Solide " Motorradwerkstätten , die Guzzi's reparieren haben heutzutage professionellere elektronische Prüfverfahren in Form von Programmen zur Verfügung . Das kleine Prüfprogramm was wir an Bord haben wird mit einem fünfstelligen Werkstattcode auf gerufen .  Für die BREVA 1100 gibt es nur die Zahlen 36421 und so wie es bei mir der Fall ist die 28315 . 

Nun zur Arbeit mit dem Programm

Zündung einschalten , Motor muss nicht gestartet werden

f20180919_134555.thumb.jpg.cf6a12b3cdc2aab289229d0a357b3234.jpg

Mit dem MODE-Schalter soweit blättern bis Menu kommt

20180919_134714.jpg.1e03a2351b957fde5d6531b3a187039d.jpg

Durch Druck auf den MODE-Schalter Menu öffnen

20180919_134858.jpg.e93701074c2e9c527fc4a90cb9232aca.jpg

Es erscheint der Text :"Setzen Sie den Service-Code ein " Eine 0  erscheint am Anfang .Durch Betätigung des Schalters MODE rechs/links wird in diesem Fall(28315)

durch 2Klicks die Zahl 2 eingegeben und durch Druck auf MODE bestätigt .

20180919_135017.jpg.e8ad1f7137a0116ded1334e58f3aa8c5.jpg

Der komplette Code 28315 ist nach der beschriebenen Methode eingegeben und durch Druck auf MODE öffnet sich das Menü .

20180919_135046.jpg.21cd9d7a7f46ef2b4b5a2f590b920474.jpg

MENU ist geöffnet und wir können aus den Unterpunkten wählen

20180919_135133.jpg.5ae7480a86947046f6a341b0185f0ec3.jpg

Mit dem MODE-Schalter haben wir Fehler im Steuergerät gewählt . Durch Druck auf MODE öffnen wir den Unterpunkt um aktuelle Fehler am ECU zu finden 

20180919_135206.jpg.52e64daab0e520f66636d7076e2aac72.jpg

 

20180919_135246.jpg.2114909deb9223b8cd0bd95eb292b310.jpg

Aktuelle Fehler am ECU werden angezeigt . Hier bist alles 0 . Z.B :10 und 11 Drosselklappe ,14und 15 Motor Temperatur , 16 und 17  Luft-Temperatur , 20 Batterie niedrig , 21 Lambdasonde , 21-25 Spule , 27-30 Einspritzdüse , 36 Pumpenrelais  37 Local Loop back , 44-45 Anlasser Fernrelais ,46-47 Filter , 50 Batterie zu hoch  , 51 ECU allgemein , 54 Anzeige ,, 60-62 Stepper , 00 unbekannt Fehler

20180919_135402.jpg.04aed912ddf71e95deb39b7942b72843.jpg

Wenn ECU Armaturenbrett fertig ist Druck auf MODE und auf Fehler Instrumententafel wechseln . Mit Druck auf MODE öffnen . 8 DSB(Dashboard) Punkte erscheinen , die folgende Berdeutung haben :DSB 01= Wegfahrsperre . Code vom Schlüssel gelesen ist aber unbekannt .  DSB 02 =Schlüssel nicht erfasst oder Transponder ausgefallen  .  DSB 03 = Störung der Antenne Kurzschluß                    DSB 04= Wegfahrsperre Störung Controler .  DSB 05 = Störung Benzinsensor . DSB 06 = Störung Lufttemperatur sensor .  WICHTIG ! ! ! : DSB 07 = Ölsensor   DSB 08 = ÖLDRUCK !!!!!!!! Beachte in "Instrumententafel " sind zwei Leisten  A (aktuelle Fehler)  M(Memory ) für ältere Fehler .

 

20180919_135524.jpg.d07e5879bcccbddfb9453687933640ec.jpg   

Unterprogramm Loesche Fehler wählen . Ja und Nein Button  .  Ja-Button  wählen und Fehler löschen .    

20180919_135552.jpg.a6659c657900439d44323d41dfead564.jpg 

  Eventuell Service zurücksetzen wer keine Werkstätten aufsucht .

 

Gruß Helge    

           

 

            

 

 

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helge

Das ist eine prima Erklärung. Damit kann man was anfangen. Nach demselben Prinzip funktioniert es auch bei der Griso!

Wer bei einer Panne einen Fehler sucht, wird hier evtl. fündig!
Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ingo 

Wollte schon vor 2-3 Jahren einen Beitrag so  wie diesen mit Fotos zusammen stellen . Damals war das Thema  akuter und ich habe dazu öfter etwas geschrieben . Eine Bericht mit vernünftigen Fotos bekam ich nicht zusammen , weil die Bilder mit meiner Kamera alles "verblitzten " . Vielleicht war ich auch einfach  nur zu dämlich mit meiner Kamera anständige Bilder zu machen . Mit den modernen Smartphones ist das heute alles kein Problem und so habe ich die Geschichte nach geholt . Ich für meine Person benutze das Diagnose Tool häufig und kann sagen es hat mir schon öfter geholfen . Mein Vertrauen in die Fachwerkstätten ist "grenzenlos" niedrig nach dem was ich mit der "Braven" so erleben durfte .

Gruß Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

Smartphones sind mittlerweile kleine Alleskönner im Bereich Foto. Habe ich heute erst wieder erlebt weil ich bei einem Ausflug in die Berge wunderbare Bilder gemacht habe.

Ja, das leidige Thema Werkstätten und ihre Mechaniker. Kann ich Dir auch ein Lied davon singen. Ich habe jetzt endlich eine gefunden bei der ich das Gefühl habe, dass ich als Kunde ernst genommen werde und das man sich Zeit nimmt. Das ist schon viel wert. Aber meine Erfahrung und mein Wissen häuft sich immer weiter an. Vielleicht kann ich irgendwann ganz auf Werkstattbesuche verzichten. Ausser zum Reifenwechsel und bei den Bremsen. Da mache ich lieber nichts selbst dran.

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ingo

Es ist gut wenn man sich selber ein ordentliches Wissen über seine Guzzi aneignet und einige kleine Reperaturen und vor allen Dingen die Wartungsarbeiten alleine macht . Total an Werkstätten vorbei kommen werden die Wenigsten . Wenn man dann eine Werkstatt hat , der man vertrauen kann , nimmt auch gerne grössere Distanzen zwischen Heimatort und Werkstatt in Kauf . Kennt man keine vertrauenswürdige Guzzi-Werkstatt in noch akzeptablen Distanzen hat man wirklich ein Problem .

Gruss Helge  :classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Helge,

 

ja, mir hast du vor drei Jahren ja mit diesen Erklärungen auch schon geholfen. Gut, das du das jetzt so ausführlich hier einstellst. Fleißpunkt.

 

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Manfred !

Habe ein wenig in den alten Beiträgen geblättert . Ja wir hatten damals Beide unsere "Braven" noch nicht so lange und haben uns öfter über diese speziellen Probleme ausgetauscht . Jetzt ist so vieles selbstverständlich geworden , macht sich im Selbstlauf . Hatte damals schon das Bild vor Augen , wie man dieses Thema ohne viel zu schreiben mit ein paar kleinen Fotos besser erklären kann , aber meine Fotos waren eine Katastrophe . Ging also nicht . Wenn der Beitrag jetzt einem Neuanfänger mit einer "BREVA" hilft ist eben alles gut . 

Gruß Helge  :classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helge,

so, wie du das beschreibst, hast du offenbar eine Armatur, die "Joystick" genannt wird. Die Armatur mit dem Schiebeschalter dagegen, den man auf "Mode" setzt und den Rest dann mit dem Taster auf der Rückseite erledigt, benötigt dann wohl den anderen Service Code. Jedenfalls, was die Breva 1100 ABS angeht.

Kann das jemand bestätigen oder abweisen? Im Netz kursiert dazu einige Inkonsistenz.

Danke und Gruß
Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf 

Das Beiträge im Netz inkontinent (inkonsistent=widersprüchig)

sein können habe ich noch nicht feststellen können . Ich dachte bei Inkontinenz (Inkonsistenz)immer an Blasenschwäche bei der sich der Eine oder die Andere in die Hose pinkelt  . Nichtsdestotrotz Du hast recht ich arbeite mit dem S C H I E B E S C H A  L T E R   MODE-Schalter (rechts/links und Druck auf den Schalter) mit dem Programm J o y s t i c k .Wie im Beitrag angegeben Werkstatt-Code 28315 .  Laut Infos aus dem Netz ( früher : www.guzzi-forum.de [ Beiträge Admin Dusty - hat sich leider vom Forum verabschiedet  Beiträge wahrscheinlich gelöscht ?] oder www.guzzitech.com) hat  A r m a t u r e n b r e t  t   36421  oder 36424 . Solltest Du unsicher sein welche Nummer Du eingeben musst  nimm eine von den drei angegebenen fünfstelligen Zahlen . Sollte das nicht der richtig Code sein b sagt das Programm :"Falscher Code " und Du startest einen neuen Versuch bis Du das Tool geöffnet hast . Habe das auch noch mal durchgespielt - kein Risiko . Wenn Du aber neue  Schlüssel programmierst solltest Du das nicht wie bei dem Werkstatt-Code tun .

Ich hoffe ich konnte Dir helfen

Gruß Helge:classic_biggrin:

 

 

 

 

 

Edited by MV_Oldtimer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke sehr, Helge :classic_smile:

ich glaube, damit ist alles klar. Die Beiträge von "Dusty" sind noch zu lesen im roten Forum. Auch diese Referenz hätte mich in die Irre geführt. Mein Moped ist Bj. 2007, sollte also die neue Armatur und damit den gleichen Code (für Joystick) wie deine präsentieren. Ist aber nicht so. Möglicherweise hat aber mein Brevchen in ihrem früheren Leben auch ein anderes Ersatzteil erhalten.

Und ja, auch Inkontinenz gibt es jede Menge im Netz - wenn auch von der verbalen Sorte :classic_ninja:

Beste Grüße

Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Helge,

auch von mir ein herzliches Danke für Deine Fleißarbeit.

Rein Informativ stelle ich hier den Servicecode für die Griso (hier 1100/2V) mit ein!

Grüße Toni

 

Der Serviecode für die Griso: "12425"

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×