Jump to content

Getriebeentlüftung T3


Recommended Posts

Ich wende mich hier mal an die Oldguzzistis.

Nach der Totalrestauration meiner T3 habe ich jetzt noch ein kleines Problem.

Die schöne ist leicht inkontinent und zwar an der Geriebeentlüftung.

 

Da geht ja ein Schlauch (Pfeil am Bild) nach unten und ist an einer Schraube der Ölwanne mit einer Schlauchschelle befestigt.

Beim Abstellen kommen da immer einige Tropfen raus und "versauen" (Zitat meiner Frau) die Einfahrt.

Ist das normal?

Ich denke ich lege den Schlauch nach oben dann müsste ja das was da rausrotzt wieder zurück ins Getriebe laufen - oder habe ich da was zu bedenken?

Liebe Grüße

Norbert

getriebeentlüftg.JPG

Link to post
Share on other sites

Schlauch nach oben ist schon mal ein guter Tip. Und vor allem: Ölmenge etwas reduzieren, also einmal auffüllen nach Anleitung (Überlaufschraube) und dann mit der Menge etwas runter gehen.

Gruß

jan

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert,

ich gehe davon aus, daß alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen sind, ( Öl-Einlaß,Öl-Ablaßschraube, Ölkontrollschraube und Leerlaufschalter dicht sind).

Wie 850 T 3 schon erwähnte ist ein wenig reduzieren des Getriebeöls sinnvoll.

Die Getriebeentlüftung besteht nach meiner Erinnerung nur aus einem kleinen Röhrchen ohne Kugelventil, wie z.B die Motorentlüftung.

Um herauszubekommen ob deine Idee praktikabel ist bietet sich die Möglichkeit an, einen durchsichtigen Schlauch auf die Entlüftung zu setzen, diesen mit etwas Getriebeöl zu befüllen und zu markieren. Wenn nach ca 24h Öl durch die Entlüftung in das Getriebe zurück geflossen sind, ist das hochsetzen des Schlauches sinnvoll. Eventuell mit einem kleinen Auffangbehälter oder längerem Schlauch.

Freundliche Grüße

Guzzi Peter

 

Edited by Guzzi Peter
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Puntigamer:

Da geht ja ein Schlauch (Pfeil am Bild) nach unten und ist an einer Schraube der Ölwanne mit einer Schlauchschelle befestigt.

Ich denke ich lege den Schlauch nach oben dann müsste ja das was da rausrotzt wieder zurück ins Getriebe laufen - oder habe ich da was zu bedenken?

Hallo Norbert,

der Schlauch der Getriebeentlüftung MUSS nach oben gehen. Er wird so bis unter die Sitzbank verlegt dass kein Wasser reinlaufen kann. Viel zu leisten hat er nicht, da die Entlüftungsöffnung nur für den Druckausgleich bei Temperaturänderungen zu sorgen hat.

Der Schlauch der nach unten geht gehört zur Motorgehäuseentlüftung. In dem ist richtig Sturm durch die Auf- und Abbewegung der Kolben. Der Ölnebel, der vom Ölabscheider nicht zurück in den Motor geleitet wird, entweicht durch diesen Schlauch (zusammen mit Kraftstoff und Wasser das sich im Laufe der Zeit im Motoröl ansammeln kann). Eine Dose oder ähnliches als Auffanggefäß ist nützlich, muss aber immer wieder kontrolliert und entleert werden. Wichtig ist, dass das Schlauchende oberhalb der Flüssigkeit bleibt.

Wenn aus dem Schlauch der Motorgehäuseentlüftung mehr als ein paar Tropfen rauskommen, sollte man dem auf den Grund gehen.

Gruß Harald

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...