Jump to content

GuzziMonster

Members
  • Posts

    24
  • Joined

  • Last visited

Personal Information

  • bikes
    Breva V1100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

GuzziMonster's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • Dedicated
  • Week One Done
  • One Month Later
  • Collaborator
  • Reacting Well

Recent Badges

2

Reputation

  1. Hey, nochmal ein Feedback von meiner Seite. Auf der besagten Tour hatte ich immer mal Probleme mit dem einsacken der Drehzahl beim Ziehen der Kupplung. Das hat sich im Anschluss auch wieder verschlimmert bis das sie wieder regelmäßig (nahezu jedes Mal wenn man die Kupplung gezogen hat) aus gegangen ist. Jetzt habe ich mir mit GuzziDiag den Fehlerspeicher angeschaut und hatte einen Fehler zur Lambdasonde drin. Die Heizung würde kein Signal bekommen. Erstmal zurückgesetzt und 2 Tage später nochmal geschaut. Neuer Fehler: Lambdasonde kein Signal. Allerdings zeigt er mir bei den Messwerten eine korrekte Spannung und Regelung an. Wenn man einen Gasstoß gibt kommt von der Regelung, die normal auf fett oder mager steht, kurzzeitig inaktiv oder Kaltstart. Dann sackt die Drehzahl ein. Wenn sie an bleibt regelt er danach wieder korrekt. Ich werde also die Lambdasonde tauschen. Zusätzlich sind noch zwei Sachen aufgefallen. Zum einen war das Ventilspiel sehr groß, auf der rechten Seite am Einlass über 0,4 (Soll 0,1) und die Drosselklappen waren nicht synchron. Mit Messuhren etwa eine Differenz von 0,1 bar. Das habe ich beides eingestellt, seitdem habe ich schon wenig bis selten das Problem das sie wirklich aus geht. Parallel hat sie außen noch 2 neue Kerzen bekommen und das Motoröl ist neu. Vielleicht hat das auch was getan, weiß ich aber nicht sicher. ich berichte weiter wenn ich die Kerzen innen und die Lambdasonde gemacht habe. Grüße
  2. Hallo, hier einmal ein kurzes Feedback von meiner Seite. Tank und Anlasser sind wieder dran, ein neues Kabel vom Anlasserrelai zum Anlasser ist verlegt (2,5mm²) und eine Notleitung vom Magnetschalter zur Batterie auch. Jetzt kann ich die Bella auch starten ohne das ich Gas geben muss Scheint also schon was gebracht zu haben. Zusätzlich habe ich noch eine Diode und einen Kondensator aus dem Elektronikmarkt eingebaut. Mal sehen wie es nun wird. Die ersten 65km waren schonmal unauffällig. Morgen geht es auf Tour, ich werde an entsprechender Stelle berichten! Grüße Daniel
  3. Danke dir, mache ich mit den 25Nm. Grüße Daniel
  4. Hallo, ok danke, das schaue ich mir die Tage dann nochmal in Ruhe an. Ich kämpfe gerade noch mit dem Notschalter, Kabel und so liegen aber jetzt stellt sich mir die Frage mit welchem Drehmoment der Anlasser angezogen werden soll? Dazu habe ich keinen Wert im Werkstatthandbuch gefunden… Grüße Daniel
  5. Guten Morgen, danke für deine Infos. Hast du eine Idee wo die Schwarz - roten Kabel für den Handgriff etwa liegen müssten? Sind das Einzelkabel oder in dem Strang von der Schaltereinheit vom Lenker? Grüße Daniel
  6. Hallo, heute hatte ich ein paar Stunden Zeit und habe etwas geschraubt. Der Tank ist runter. Danke an Commander für die Anleitung und bluesrider für den Tipp mit der Benzinleitung und dem YouTube Video. Der Schlauch hat lange Widerstand geleistet! Den Nockenwellensensor habe ich durchgemessen. Er hat 680-690 Ohm, das ist laut Handbuch vollkommen ok, deshalb gehe ich davon aus das das nicht mein Problem ist. den Anlasser habe ich ausgebaut und die Kontakte gereinigt. Er klackert / klappert etwas wen man ihn bewegt. Ist das normal? (Der Zylinder vom Magnetschalter dachte ich?) Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich nach den Heizgriffen geschaut. Ich habe ja den Schalter am Griff links und im Dashboard zeigt er mir auch die eingeschalteten Griffe an, die Kabel liegen aber mit offenen Enden unter dem Tank. Ich habe aber kein Gegenpart gefunden. Ist das vielleicht normal nur vorbereitet von Guzzi? Erkennt man an den Griffen ob sie mit oder ohne Heizung sind? was ich als nächstes machen möchte: - Steuerungsleitung vom Anlasserrelais zum Anlasser (Magnetschalter) tauschen gegen 2,5mm2 - Notleitung vom Relais mit Schalter zur Batterie Jetzt habe ich noch was von einem unverschämt teuren Kondensator und einer Diode gelesen. Wo kommen die hin und was sollen die bringen? Das habe ich nicht ganz verstanden. Viele Grüße Daniel
  7. Hallo bluesrider und Jörg, super, lieben Dank das hat mir geholfen! Grüße Daniel
  8. Hallo, jetzt bin ich am Wochenende doch nicht dazu gekommen - manchmal ist einfach der Wurm drin - aber habe mich entschlossen direkt auch ein Öl- und Bremsflüssigkeitswechsel zu machen und muss deshalb nochmal direkt eine Frage stellen. Laut dem Werkstatthandbuch soll als Motoröl ein SAW 4T 10W-60 rein, das verstehe ich. Dann gibt es jedoch 2 Angaben zu Getriebeöle (SAE 80W90 und SAE 85W90) die ich nicht verstehe. Das eine wird wohl für das Getriebe und das andere für den Antrieb (Kardan) sein. Aber welches für welches ist habe ich nicht gefunden. Hat da jemand nochmal ein Rat für mich?
  9. Hallo Commander, danke für die Erklärung. Das Handbuch lade ich mir später runter und schaue mal rein. Ist die "Verkleidung" vorne am Tank (Schwarz mit Chromteilen) am Tank direkt befestigt oder am Rahmen? Also bleibt die beim Ausbau dran oder baue ich dir mit ab. Grüße Daniel
  10. Hallo Leute, ich möchte und muss mich nun meinem Problem annehmen und hoffe das ich von euch etwas Unterstütung kriegen kann. Aktuell habe ich viele Baustellen an meiner Bela die es gilt nach und nach abzuarbeiten. - Bei Betriebstemperatur und Außentemperaturen > 20°C geht sie aus wenn ich Gas wegnehme / die Drehzahl abfallen lasse. Manchmal fängt sie sich - manchmal halt nicht. Tipp der Werkstatt: Drehzahlsensor - Wenn sie dann wirklich warm ist springt sie nicht mehr an. Da habe ich jetzt verschiedene Sachen auf dem Zettel von denen die ich hier gelesen habe: Anlasser auspusten, Relais kontrollieren, Magnetschalter. - Batterie wird scheinbar nicht ordentlich geladen. Die aktuell ist jetzt 1 Jahr alt und wird nun getauscht da ich ihr nicht mehr traue. Ich habe gemessen mit einem Multimeter 14V an der Batterie während die Maschine läuft, das sollte doch i.O. sein, oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht? Auf einen Tipp hin habe ich die Sicherungen getauscht, das hat mich von 13,6V - 13,8V auf 14V bis 14,4V gebracht. Scheinbar waren die Kontakte schon etwas korrodiert. Nun meine Fragen. Ich habe noch wenig Erfahrungen im schrauben und hoffe deshalb auf Tipps. Anfangen möchte ich mit dem Drehzahlsensor. Wo der sitzt weiß ich bereits (vorne rechts vorm Zylinder im Motorblock). Muss dafür der Tank ab? Wenn ja, ist das nur die große Schraube unter der Sitzbank? Kann ich die Benzinleitungen einfach mit einer Klemme zu machen oder reicht die häufig gesehene Lösung mit einem Kantholz und die Schläuche und Kabel bleiben einfach dran? Vielen Dank schon jetzt für jeden Tipp Grüße Daniel
  11. Hey, danke fürs teilen. Jetzt wo ich das gelesen habe muss ich mal nachfragen, was zeigt deine direkt nach dem tanken an? Bei mir ist es immer so das ich voll tanke und sie etwa 3/4 anzeigt. Wenn ich ein paar Kilometer gefahren bin zeigt sie dann voll an. Hast du so einen Effekt auch oder könnte das schon die Vorstufe zu dem von dir beschriebenen Problem sein? Wie hast du deinen Schwimmer verschlossen? Lötkolben, Kleber o.ä.? Ich hab hier im Forum gelesen das die Feder auch gerne mal an Kraft verliert wenn man die Breva über den Winter bspw. Mit leerem Tank stehen lässt, hast du die Feder getauscht?
  12. Moin, der Ärger fing damit an, dass eBay die privaten aus dem Portal in die Kleinanzeigen drücken wollte. Deshalb wird jetzt viel von Händeln zu Festpreisen angeboten. Nun rudern sie zurück und wollen wieder das was es mal war - von privat und mit bieten. Schwierig! Ich kaufe selten dort, obwohl sich vergleichen lohnt. Ich nutze zum Beispiel gerne Meta-preisvergleich.de. Da werden direkt alle Portale (ideale, geizhals, guenstiger, …) miteinander verglichen und auch eBay ist dabei. Vielleicht hilft es jemanden von euch. Grüße Daniel
  13. Hey, die Batterie hängt seit dem Beginn des Winterschlafes immer alle 3 Wochen für eine Woche am Lader. Da ich damals unsicher war habe ich tatsächlich eine Stromzange gekauft um den Strom beim starten zu messen. Das ist diese hier: https://amzn.eu/d/2Xm53XZ die Breva bietet ja die Möglichkeit die Batteriespannung im Dashboard anzuzeigen, das war bisher unauffällig. Ich denke ich starte mal mit den Heizgriffen, das ist hoffentlich das kleinere Problem. Wenn ich es richtig verstanden habe sind die nicht separat abgesichert, oder irre ich da? Bis gleich. Daniel
  14. Hey, ich habe die Bella vor 1,5 Jahren von Privat gekauft und dort stand sie tatsächlich länger. Deshalb war die erste Fahrt auch zur Werkstatt mit Durchsicht, Ölwechsel, Filter und co. Ich wollte gerne einmal alles auf Anfang setzen. Der Verkäufer hatte noch eine neue Batterie eingebaut. Er meinte es sicherlich gut, hat aber eine viel zu kleine Lithiumbatterie genommen. Als Fahranfänger geht einem die Maschine beim Anfahren auch mal aus, nach dem zweiten Mal ging sie dann auch nicht mehr an und die Reise ging mit dem ADAC heim. Deshalb kam im Frühjahr letztes Jahr eine Gelbatterie mit ausreichender Ah rein. Ich wäre deshalb davon ausgegangen das das ok sein sollte. Bis gleich Daniel
  15. Hey, Danke euch. ich weiß noch nicht ob ich vielleicht ein Problem habe und der Rest einfach Folgeerscheinungen sind oder ob es wirklich mehrere Baustellen sind. Die Maschine ist BJ 2006 und hat rund 16tkm runter. Dafür habe ich aber viel auf dem Zettel: - Heizgriffe funktionieren nicht (ab Werk installiert) hab ich schon was hier im Forum gelesen und eine Idee was ich ausprobieren kann. - auch bei regelmäßigen fahren muss sie alle 2 Monate an den Lader sonst startet sie nicht mehr zuverlässig. Letztes Jahr bin ich rund 8.000 km gefahren. Da hat man besser ein Fremdstartgerät dabei. Auch dazu hab ich hier schon wertvolle Tipps gefunden die ich probieren möchte. Ladespannung und -strom sehen ok aus. - bei viel stop and Go wird sie sehr warm. Wenn man dann beim fahren Gas wegnimmt und bspw. an die Ampel rollt „sägt“ die Drehzahl kurz unter die Leerlaufdrehzahl und mal geht sie aus, mal fängt sie sich wieder. Wenn sie aus geht dann heißt es schnell mal ein Zwangsstop von 30min ehe sie sich wieder gefangen hat und es weiter gehen darf. Wenn das bei voller Fahrt passiert fühlt sich das nicht gut an. Tipp der Werkstatt: Hallsensor kaputt. - der Neutralgang wird mal angezeigt, mal nicht. Scheint kein Temperaturproblem zu sein. Meine Werkstatt ist nett und macht ein guten Job. Leider haben sie auf diese sporadischen Sachen nicht so Lust und bei Elektronik und Guzzi heißt es nur „bei Italienern ist das halt so‘“. Wie ihr seht wird mir wohl nicht so schnell langweilig. Bis gleich Daniel
×
×
  • Create New...