Jump to content

Recommended Posts

Moin aus Hamburg!

 

meine V7 Stone aus 2012 hatte am Samstag schon nen kleinen Wackler am Zündschloss, sodass sie keinen Strom hatte, wenn der Schlüssel auf Anschlag nach rechts gedreht war, aber wieder Saft bekam, wenn ich den Schlüssel leicht nach links gedrückt habe. Nun geht allerdings goar nix mehr, weshalb ich also das Zündschloss austauschen möchte. Hat das jemand schon mal gemacht? Ich weiß, dass es mit einer Abrissschraube gesichert ist und wollte versuchen, mit einem Dremel ne Kerbe reinzufräsen, sodass ich nen Schlitz-Schraubendreher ansetzen kann. Oder hat jemand einen anderen Tipp? Außerdem habe ich das Ersatzteil immer noch nicht gefunden und wäre für einen Link sehr dankbar. 
 

Schöne Grüße und Ahoi

Katinka

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Katinka:

Moin aus Hamburg!

 

meine V7 Stone aus 2012 hatte am Samstag schon nen kleinen Wackler am Zündschloss, sodass sie keinen Strom hatte, wenn der Schlüssel auf Anschlag nach rechts gedreht war, aber wieder Saft bekam, wenn ich den Schlüssel leicht nach links gedrückt habe. Nun geht allerdings goar nix mehr, weshalb ich also das Zündschloss austauschen möchte. Hat das jemand schon mal gemacht? Ich weiß, dass es mit einer Abrissschraube gesichert ist und wollte versuchen, mit einem Dremel ne Kerbe reinzufräsen, sodass ich nen Schlitz-Schraubendreher ansetzen kann. Oder hat jemand einen anderen Tipp? Außerdem habe ich das Ersatzteil immer noch nicht gefunden und wäre für einen Link sehr dankbar. 
 

Schöne Grüße und Ahoi

Katinka

Hallo Katinka,

dein gesuchtes Zündschloß findest du z.B. Bei Stein Dinse Moto Guzzi PDF, V7 Stone 2012-13, Tafel 33. 32. Die etwas irritierende italienische Bezeichnung kann man ignorieren. Ich meine das in dieser Serie alle Zündschlösser gleich sind.

Zum Ausbau kann ich keinen fundierten Ratschlag geben, weil ich es noch nicht ausgetauscht habe. Frag doch einfach mal in der Fachwerkstatt nach.

Freundliche Grüße

Guzzi Peter 

PS: Vor Austausch prüfen ob die Steckverbindung in Ordnung ist, und ob es eventuell eine Scheuerstelle gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin und vielen Dank für eure Antworten! 
 

Kontaktspray werde ich nochmal ausprobieren, aber mir sicherheitshalber trotzdem schon mal nen Ersatz bestellen 😉

Zur Abrissschraube kann niemand was sagen? 😬

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

zur Abreissschraube in dem speziellen Fall kann ich nix sagen. Einen Schlitz einschleifen und dann mit dem Schraubendreher versuchen die Schraube raus zu drehen ist eine Möglichkeit. Aber mit dem Schraubendreher hat man halt nicht so viel Kraft. Eine andere Möglichkeit wäre, die Schraube mittig zu körnen, bohren und mit einen Schraubenausdreher (Baumarkt) versuchen die Schraube zu lösen. Hab auch schon Schrauben mit einem kleinen Meißel bzw. Durchschlag lose bekommen. Wichtig ist dabei mit Kriechöl zu arbeiten. Am besten den Guzzi-Fachmann fragen, bevor man irgendwas übersieht und eine viel größere Baustelle auslöst.

VG

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade mit Stein Dinse gesprochen. Die veranschlagen 164€ für ein neues Zündschloss. Ich bin total baff. Ich werde jetzt mal schauen, dass ich mit nem kleinen Meißel das alte Schloss rausbekomme und dann bei Matthies schauen, ob ich was günstigeres bekomme. Ansonsten wird es n Moto Gadget. Das kostet nämlich nur 125€...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Katinka,

ein paar Fotos von dem Problem wäre nett, doch wie ich es verstehe ist die Idee mit einem Schlitz in der Schraube nicht schlecht, alledings würde ich lieber einen Schlagschauber verwenden, mit dem habe ich gute Erfahrungen gemacht, wenn es darum geht wiederspenstige Schrauben loszubekommen, da die Kraft dort ankommt wo sie gebraucht wird.

Viele Grüße Kerim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Katinka, Du schreibst das der Zündschalter einen Wackelkontakt hat, also geh ich mal davon aus das der Schließzylinder selbst ohne Probleme funktioniert und nur der Zündanlaßschalter ein Problem hat.

Den Zündschalter kann man vom Schließzylinder trennen und ggfs. auch reparieren. Das wäre das eine kostengünstigere Option 😉, vorausgesetzt das Du das Zündschloß ohne größere Schäden ausgebaut bekommst.

Grüße, Achim

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Moin ihr Lieben!

So, habe den Casus Knaxus gefunden, nachdem ich alles einmal auseinander genommen habe: ein Kontakt am Zündschalter hatte sich gelöst. Was allerdings dabei kein Problem gemacht hat: die Abrissschraube, da sie nämlich nicht vorhanden war?! Nun gut, wollen wir hoffen, dass die Lötstelle nun hält. Auf jeden Fall bin ich glücklich und zufrieden, es alleine geschafft zu haben 😊✌️
wo wir aber gerade dabei sind: Kann mir jemand sagen, ob man Tacho- und Drezahlarmatur ohne weiteres austauschen kann, oder sitzt da die Motorsteuerung mit drin?

Liebe Grüße 

Katinka 

C827C16B-BDA8-4E74-AA27-9832C3AE74C7.jpeg

Edited by Katinka
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...