Jump to content

granada123

Members
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About granada123

  • Rank
    Junior Member
  1. Hallo Blofeld, vielen Dank für die Bilder, so konnte ich sicher sein, dass es da verschraubt ist. Leider war bei mir ein Plastikring, der so fest war, daß ich ihnmit 1 Durchtreiber zerstören mußte, als neues Schloß, obwohl das Hauptstromkabel nur rausgerutscht war , trotz sehr strammer Kabelumhüllung. Also Montag SD belästigen, scheiß Elektrik, vielleicht krieg ich mal den Arsch hoch unmach alle Kabel neu, oder wenigstens die komplette Verlegung. Die Kabel selbst sehen eigentlich noch sehr gut aus. Da bin ich von meinem Scorpio ganz anderes gewohnt.. Viele liebe Grüße , Michael
  2. Hallo zusammen, bin neu hier,stelle mich erst mal vor. Bin Oldtimer interessiert , habe Ford Granada 2,3 Turnier, Bj. 84, 90000km, Taunus 1,6L, BJ79, 40000km, Opel Rekord 2,2, Baustelle und meine Guzzi Le Mans3, Erstzulassug 85., ca 100000km. Nun zu meiner Frage: Nach längerer Standzeit Schwimmernadelventile neu und danach geht Zündung nicht mehr an. Masse, Batterie, Sicherungen , Kabelverbindungen gecheckt, vermute nun das Zündschloß. Wie kommt man da am besten ran, bzw. wie macht man die Abdeckung Von Schloß + Instrumenten ab? (Die Wellen ab ist klar, aber irgendwie den Bezug hochklappen klappt nicht) Muß man da den Schloßring irgendwie abschrauben? Da war wohl schon mal jemand dran, siht jeenfalls etwas ramponiert aus. Für ne Antwort wär ich dankbar, hab halt Angst, was kaputt zu machen. Viele liebe Grüße, Michael
×
×
  • Create New...