Jump to content

Recommended Posts

schade und traurig...diese tollen Schätze...und beim nächsten Italien Besuch wollte ich mir das Museum ansehen...

wie kann so etwas passieren? müsste doch mit Wassersprenkelanlage gut abgesichert sein...

Gruß

Holger

Link to post
Share on other sites

Ich weiss es nicht, aber ich bekomme ja noch nicht mal die Bilder da oben gedreht.
Es ist wirklich eine Katastrophe. Ich war 2 mal dort und wollte dieses Jahr nochmal hin weil es wirklich so toll war wie man es sich nur vorstellen kann. 

 

 

 

Edited by Windhund
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Windhund:

Ich weiss es nicht, aber ich bekomme ja noch nicht mal die Bilder da oben gedreht.
 

 

 

 

Smartphone? 

Schau mal in der Vorstellung von  Umo nach. Da habe ich einen möglichen Fehler erklärt bzw. wie man das öndern kann

Gruß Andreas 

Link to post
Share on other sites

@tee ja, und kein Sprinkler wie es scheint. Mittlerweile gibt es ein Video wo einer zwischen den ausgeglühten Wracks umher geht. Fürchterlich

Link to post
Share on other sites

Keine Besprinklerung in einem Neubau und bei der Größe? Nun einen Sprinklertank für die m² in den Felsboden zu sprengen kostet ordendlich Geld. Jetzt hat man leider "die Quittung". Mehr als traurig - die schönen Maschinen, die schöne Anlage und die Mühe und die erheblichen Investitionen 😌

 

Link to post
Share on other sites

Entsprechend teuer ist dann halt die Brandversicherung.

Aber, selbst wenn ausreichend versichert war und die dann auch zahlt, bringts die schönen Mopeds nicht zurück.

Link to post
Share on other sites

Naja, bei diesem Milionenprojekt und für deren finanzträchtigen Besitzern - Unternehmerfamilie Scheiber, wohlbekannt im österreicher Hotelier- und Seilbahngewerbe - düften die Kosten einer Brandversicherung oder Sprinkleranlage sicher keine Rolle gespielt haben. 😉

Schade nur um die vielen verlorenen Schätze!

Edited by Toni64
Link to post
Share on other sites

wirklich sehr schade...

diese Werte sind nie wieder vorhanden....

verstehe die Baugenehmigungen nicht, wie kann man einen Holzbau so ungesichert gegen Feuer abnehmen? für Fahrzeuge???

Langsam verstehe ich, warum wir in Deutschland so strenge Auflagen haben.

Sehr traurig, da ich bei meiner nächsten Tour nach Süden...nach Corona...dorthin wollte.

Gruß

Holger

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb holger333:

verstehe die Baugenehmigungen nicht, wie kann man einen Holzbau so ungesichert gegen Feuer abnehmen? für Fahrzeuge???

Langsam verstehe ich, warum wir in Deutschland so strenge Auflagen haben.

Die Vorgaben im baulichen Brandschutz sind in den Bauordnungen der Bundesländer geregelt, dieses ist in Österreich nahezu identisch.

Wer jedoch als "Top-Unternehmer" derart in der Geschäftswelt und Politik verstrickt und verwurzelt ist, der bekommt jede Baugenehmigung - auch bei uns in Deutshland! 😉

Edited by Toni64
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

ein Trauerspiel... nicht ersetzbare Schätze...

NIEMALS werde ich ein Fahrzeug von mir irgendwohin als Leihgabe stellen...

nach wie vor bin ich der Meinung, das hier grob fahrlässig gehandelt wurde... alles in Holz... und nichts gesichert...

Gesetzesvorlage interessieren mich hier weniger;

allein der Verstand hätte bei so viel Holz auf größere Sicherheiten wir Sprenkleranlagen u.ä. setzen müssen...

Auch jederzeit hätte es hier Brandanschläge geben können...

gerade in der hitzigen Zeit von Motorrädern... die ja alle zu laut sind...und nur unter Fahrverboten fallen sollten...

Vor diesen Banausen muss man sich auch schützen, bei so einem Gebäude.

Gruß

Holger

Link to post
Share on other sites

Das ist richtig traurig. Auch wenn ich selber wohl nie dort aufgeschlagen wäre, so hätten doch Tausende die Kultur und die technische Kunst bewundern können - und ich hätte es jedem gegönnt.

Nicht nur für mich sind solche Sammlungen Kunst, Handwerkskunst und Design und Visionen und das Herantasten an Grenzen. 

Ein trauriger Verlust. Die Schuldfrage ist völlig egal... so egal wie die die Diskussionen, warum man kein ordentliches Schloss am geklauten Fahrrad hatte. 

Hoffentlich wurde der Bestand zumindest ordentlich dokumentiert und vielleicht fassen die Eigentümer die Schätze in einem Bildband zusammen.

Sehr schade.

Link to post
Share on other sites

Schade! Vor 2 Jahren wollte ich dieses Motorradmuseum besuchen, war unterwgs nach Südtirol, Dolomiten. Damals nicht getan.

Jetzt hat sich das wohl für immer erledigt. Auch schade um die schönen Stücke, welche unbringbar zerstört wurden.

 

Grüße Tobias

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...