Jump to content
GeorgT

Drehzahlmesser fällt zurück und nimmt Anlauf

Recommended Posts

Hallo Fachmänner,

ich beobachte bei meiner 96er California 1100i z.Zt. folgendes Phänomen: Beim Beschleunigen, und damit also stetig steigender Drehzahl geht der Drehzahlmesser bis ca. 3000 Upm mit, fällt dann um ca. 500 Upm zurück als ob er Anlauf nimmt, um dann wieder zügig weiter zu steigen. Das gleiche Spiel beobachte ich bei ca. 4000 Upm , aber weniger stark. Immer beim Gas geben über den jeweiliegn Drehzahlbereich hinweg. Auch ist die Nadel ab ca. 3000 Upm hin und wieder nicht gerade stabil, manchmal schwankt sie minimal um einen Wert, obwohl die Drehzahl nach Gehör ziemlich konstant ist.

Was könnte die Ursache sein und was kann man dagegen machen? 🤔

Danke für Tips und Grüße,
Georg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo GeorgT,

interessant wäre es zu wissen, ob dieses Phänomen in unterschiedlichen Situationen vorkommt. z.B kalter/warmer Motor, Nässe und Außentemperatur. Da du einen "Electronic Revolution Counter" also einen elektronischen Drehzahlmesser hast, können kleine Unterschiede im Ansteuerungssignal die Ursache sein. Wenn im Laufe der Zeit durch Vibrationen die Steckerverbindungen sich etwas verändert haben z.B. am Abnehmer usw.

Ich würde alle infrage kommenden Kabel und Steckverbindungen sorgfältig prüfen.

Sollten im Drehzahlmesser Fehler vorhanden sein, müßte dieser getauscht werden.

Aber vielleicht gibt es hier ja einen Elektroniker der eine einfachere Erklärung hat.

Die 1100 Calli. wurde sowohl als Vergasermodell und danach als Injektion gebaut. Solltest du einen mechanischen Drehzahlmesser haben hilft in der Regel die Überprüfung des Antriebs, Welle und Umlenkung.

Freundliche Grüße

Guzzi Peter

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, ich hab die Einspritzer-Version und der Drehzahlmesser ist elektronisch. Laut Schaltplan kommt das Signal über eine Schwarz-Gelbe Leitung von der Zündspule eines Zylinders. Werde die mal prüfen.

Grüße
Georg

Share this post


Link to post
Share on other sites

image.thumb.png.3565102b0b6830ec05bf3b4320403596.png

 

Hallo Georg,

hier siehst du wo der Drehzahlsensor sitzt. Mit der Zündspule hat das nichts zu tun.

Möglich dass Metallabrieb an der Messfläche hängt und das Signal dadurch verfälscht. Wenn das nicht der Fall ist und die Kabel und Steckverbindungen in Ordnung sind hilft nur der Austausch. Das Sensorsignal geht direkt auf die Steuerung.

Aufpassen: Die Sensoren sind in der Regel mit irgendeiner Dichtmasse eingeklebt weil sie zum Ölschwitzen neigen.

Harald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...