Jump to content

Jahresrückblick - Wie war Euer Jahr mit der Guzzi?


lozärn
 Share

Recommended Posts

Bei mir war 2018 mein erstes Guzzi - Jahr...

Dieser Teil des Jahres war auch der Bessere neben dem 10-Aprilia-Treffen eines anderen Forums. Der Rest geht auch bei mir eher unterirdisch durch. Jedoch ist das vermutlich eine Frage des Blinkwinkels und somit geht mein Dank für das Erweitern des Selben an Lozärn, weil mein Jahr wohl besser war als es auf mich wirkt (hab ich auch schon an anderer Stelle vor Augen geführt bekommen)...

Die Guzzi habe ich im April bekommen und erstmal mit einem 6000km - Limit versichert. Das hat natürlich nicht gereicht.
Trotz kleiner Mängel habe ich jeden der etwa 7000km, welche es dann geworden sind unglaublich genossen. Eigentlich war sie für kleine Touren rund um Berlin gedacht, aber schon im Juli bin ich mit Ihr auf eine Reise gegangen. Diese ging nach Lohr am Main und eine Zweite dann nach Franken. Auf beiden Reisen habe ich gelernt, das die rund 50PS der V7-III für sowas völlig ausreichend sind.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb lozärn:

Auf in eine neue Runde, Männers.

Jahresrückblick 2018

Wie war euer Guzzi-Jahr?

Meines darf ich als aufregend, abwechslungsreich, anstrengend, lehrreich und leider auch zehrend bezeichnen.[/quote]

Immerhin unterhaltsam

 

Zitat

 

Der Reihe nach. Mein Guzzijahr 2018 fing schon direkt am 1./2. Januar mit einer Fahrt ins französische Saargebiet und wieder zurück an. Gleich mal 800 km bei 4-9 Grad und Sonnenschein unter die Räder genommen. Das war wirklich klasse. Würde ich jederzeit wieder machen im Bezug auf "raus aus der Komfortzone".
Im Februar dann den Daumen der linken Hand gebrochen. Schiene dran. Nichts war mit fahren weil kein Handschuh drüber passte. Aber so blieb Zeit, sich Gedanken zu machen.

 

 

 

Nun das wäre mir zu kalt gewesen.

I

Zitat

ch habe den Kupplungstausch an der Lütten geplant und mich ein bischen umgesehen was es noch schönes zu entdecken gibt in der Guzziwelt. Ganz spontan hab ich mich dann entschieden, eine Griso zu kaufen. Die Gelegenheit war günstig. Und die Griso ebenfalls. An Ostersonntag hab ich sie dann zu mir geholt und am ersten Tag gleich mal über 200 km mit "Emil" abgespult. Das war einer der guten Momente im Guzzi-Jahr. Dann kam der Kupplungstausch an der Breva an die Reihe. Der Daumen war mittlerweile wieder verheilt und ich konnte zupacken. Der Tausch lief besser als gedacht. Nebenbei hab ich dann noch die Griso durch zu schnelles Anfahren kaputt gemacht (was durch meinen damals desolaten Gemütszustand zustande kam). Starkes vibrieren war die Folge. Mittlerweile weiss ich, dass diese Vibrationen vom Getriebe und der Kardanwelle kamen. Beides ist nun repariert und wartet auf den Wiedereinbau (die Griso ist also immer noch zerlegt).

Die Breva ist fertig, da solltest du stoltz drauf sein. Schafft nicht jeder.

Zitat

 

Eigentlich wollte ich ja mit der Griso dann auch zum Treffen fahren. Ging aber so leider nicht und die Breva musste ran. Zwei Tage vor der Abfahrt zum Forums-Treffen in Thüringen und nach 5 km Probefahrt hab ich sie reisefertig gemacht und wir sind unbeschadet hin und zurück gekommen.

 

 

 

Kommt halt öfter anders als man denkt. Aber, ist doch gut gelaufen.

 

 

Edited by Manfred
Link to comment
Share on other sites

Schiet neue Zitier- Funktion. Ganz anders als früher.Habe versucht und probiert, das obige kommt dabei heraus.

Ich versuch es mal weiter:

Jau, das Forumstreffen ist jedes Jahr eines der Highlights. Deshalb freue ich mich ja schon auf das kommende. Kann dein empfinden darüber nachvollziehen.

Für mich kamen dann noch zwei weitere größere Touren, ganz klar, die Irland- Umrundung. Auch wenn das eine oder andere nicht optimal war, war es wirklich saugut.

Und dann Ende September noch in den Schwarzwald. auch super. Nur schade Ingo, das du nicht dazu stoßen konntest. Und ansonsten: die Breva zuverlässig wie immer. Nunmehr schon fast vier Jahre lang. Und auch im nächsten Jahr werden wir wieder viel unterwegs sein. Ich sag nur Osttirol (Nähe italienischer Grenze) oder Pyrenäen.

Und dann mal sehen was noch kommt.

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Hallo und ein schönes, gesundes und friedliches neues Jahr für alle hier !!!

Ich bin mit meinem Guzzi-Jahr super zufrieden ... Forum-Treffen in Thüringen, Großglockner-Tour und eine Woche den Odenwald vermessen. Dazu kommen viele kleinere Umgebungs-Touren und mein Renten-Eintritt im August, was nun heißt, ich kann ab 2019 noch viel mehr Guzzi fahren. Den Mai kann ich kaum erwarten, wo wir uns alle wiedersehen. Hoffentlich in großer Zahl sowie  fit und gesund.

Ingo der Tell hat sich auch zurück gemeldet, was mich sehr freut. Ich hab ihn verstanden, weil ich ähnliches hinter mir habe.

Also Leute, haltet die Ohren steif und die Guzzis in Lauerstellung ... das nächste Frühjahr kommt auf jeden Fall !

DLZG Lutze

Link to comment
Share on other sites

Mein Guzzi Jahr bestand aus einigen Probefahrten des im Rohbau fertiggestellten Umbaus einer ehemaligen Cali 1100. Dabei sind unglaublich

erscheinende 80 km zusammengekommen , höchst illegal da noch ohne Zulassung . ( ...bitte keine weiteren Fragen dazu ....  : )

Leider , leider hat sich mein Lackierer so lange Zeit gelassen , dass ich tatsächlich meine Teile erst vor einer Woche zurück bekommen habe.

Wenn dann wieder Platz in der Werkstatt ist ( da stehen noch zwei andere Umbauten rum ) werde ich hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft mit dem

finalen Zusammenbau beginnen und natürlich weiter darüber berichten . 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb CPE:

Wenn dann wieder Platz in der Werkstatt ist ( da stehen noch zwei andere Umbauten rum ) werde ich hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft mit dem

finalen Zusammenbau beginnen und natürlich weiter darüber berichten . 

 

Na, das wird sicher spannend. Da freue ich mich drauf! Gutes gelingen!
Was für Umbauten hast Du denn zusätzlich noch in Arbeit? ?

Gruess, Ingo

 

Link to comment
Share on other sites

Am 1.1.2019 um 13:14 schrieb lozärn:

Dann aber kam im September der für mich bedrückende, zehrende Teil des Jahres. Nach anhaltenden Hautproblemen und schweren Rückenschmerzen (bedingt auch durch den Daumenbruch - man glaubt's ja nicht) hat sich meine Stimmung derart verschlechtert das ich immer tiefer ins seelische Loch fiel. Zuviel Krankheit, zuviel Schmerzen zehren aus. Haben mich fast verzweifeln lassen. Die Diagnose: Burnout.
Darauf folgten sechs Wochen Klinikaufenthalt und seit 11 Tagen bin ich nun wieder zu Hause. Mit neuem Lebensmut, neuer Energie und Kraft fürs kommende (Guzzi-)Jahr

6 Wochen war der Ingo krank, nun lacht er wieder Gott sei Dank. Und mit den länger werdenden Tagen und der immer höher stehenden Sonne wird auch noch der letzte Schatten, der sich auf dein Gemüt gelegt hat verschwinden.

 

Am 1.1.2019 um 20:14 schrieb Guzzi - Mann:

-diverse Ausfahrten mit Andreas

Werden sicher noch einige dazu kommen

vor 6 Stunden schrieb CPE:

Wenn dann wieder Platz in der Werkstatt ist ( da stehen noch zwei andere Umbauten rum ) werde ich hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft mit dem

finalen Zusammenbau beginnen und natürlich weiter darüber berichten . 

Dann fange ich im Frühjahr mal an Kreise um deinen Wohnort zu drehen um mal eine Blick auf dieses schöne Fahrzeug zu erhaschen.

 

Und mein eigenes Guzzi-Jahr 2018: war mit knapp 10.000 km deutlich weniger als im Jahr davor, aber da war mein Zweitfahrzeug nicht durchgehend einsatzbereit. Mit dem bin ich auch noch 6.000 km gefahren. Also alles in allem oft genug unterwegs gewesen.

Gruß Andreas

Edited by Andreas Schilling
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb lozärn:

Na, das wird sicher spannend. Da freue ich mich drauf! Gutes gelingen!
Was für Umbauten hast Du denn zusätzlich noch in Arbeit? ?

Gruess, Ingo

 

Zum einen wird hoffentlich in den nächsten zwei Wochen eine Suzuki VS 1400 seinem Besitzer übergeben . Da habe ich einen LMC Umbau gemacht .

D.h. Breitreifenschwinge mit 260er , GFK Tank , Rahmenänderung usw.  Das andere Projekt ist für meine Frau . Eine Suzuki LS 650 , welche ich zum

Bobber umgebaut habe . CBR 900 Gabel samt Räderwerk , Auspuffumbau , Schwinge verbreitert , 180er hinten , Fender mitschwingend , Riemen weg ,

Kette dran und so weiter und so weiter .........

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Liebe Freunde und Forumsgenossen

Neues Jahr - neuer Rückblick. Ich freue mich dieses Jahr besonders, mein Resümee zu ziehen. Denn das letzte Jahr war zwar anstrengend. Aber es ging mehrheitlich bergauf.

Vor allem mit den Guzzis. Die Griso war im 1. Quartal repariert. Gelenkwelle überholt, Getriebe repariert und gleich mal 10000 km mit der Griso abgespult im ersten "richtigen" Jahr mit dem Gefährt. Reizende 5000 km mit der Breva kommen noch oben drauf. Ich habe viel erfahren und erlebt. Tolle Reisen nach Ostfriesland, nach Annecy und zum Forumstreffen im Kloster unternommen. Es gab viel Sonnenschein und Tagesausflüge und eigentlich nur einen Wehrmutstropfen. Nämlich, als ich im Juni den Unfall mit der Lütten hatte. War eigentlich gar nichts Schlimmes. Aber weil ich ewig darauf warten musste das der Mech mal seine Reparaturen beenden konnte.... hatte ich die Breva erst im Oktober zurück bekommen. Ausfälle gabs sonst keine. Ausser ein paar kleinen Macken gabs vor allem an der Griso nichts mehr auszusetzen. Wir sind jetzt echte Kumpels geworden, der Emilio und ich ;)
Zu meiner grossen Freude haben sich alte Freundschaften wieder belebt und neue wurden geschlossen. Und mit meinen "Töff-Brüdern" habe ich unglaublich gute Momente erleben dürfen. Bei gutem Essen, leckerem Bier und dem fahren durch schöne Landschaften.
Die Lütte habe ich jetzt wieder teilweise zerlegt, für einen geplanten Umbau der nun erst im jetzt neuen Jahr fertig wird. Ich hoffe, euch geht es ähnlich gut wie mir - denn auch persönlich wird das neue Jahr sicher ein wertvolles und erfolgreiches. Ich habe ein gutes Gefühl. Und freue mich jetzt schon auf das Forumstreffen im Schwarzwald/Vogesen und einigen geplanten langen Motorradwochenenden.

Euch allen wünsche ich ein kraftvolles, gesundes und unfallfreies Jahr mit viel Guzzigrinsen im Gesicht. ? ?

Liebe Neujahrsgrüsse an alle!
Ingo

Link to comment
Share on other sites

...meins war super...???:classic_biggrin:

Um die 10.000 km bin ich auch ca. gefahren - aber die Motorradreisen der Forumer stehen doch eigentlich schon im Forum drin??? Zumindest, wer`s schreiben wollte!

 

Grüße Tobi:classic_biggrin:

Edited by Guzzi - Mann
Link to comment
Share on other sites

Mein erstes Guzzi-Jahr, war ein kurzes, da ich erst im September zum Guzzi-Fahrer wurde.

Gefahren bin ich insgesamt fast 15.000 km, mit BMW, Kawa und nur ein kleiner Teil mit der Guzzi - aber es war ein schöner Teil. Ich hab allerdings fast so viel Zeit mit kleinen Umbauten wie mit Fahren verbracht ? Aber dadurch mein Ziel erreicht  - Freude als Solofahrer wie auch mit Sozia - ich hab die "für mich" schönste aller V9en ?

Für heuer werden es bestimmt mehr KM mit der Guzzi, und die Vorfreude ist schon sehr groß.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Guzzi - Mann:

aber die Motorradreisen der Forumer stehen doch eigentlich schon im Forum drin

Ja schon. Aber trotzdem kann man ja mal für sich (und andere) zusammen fassen, was man so erlebt hat mit dem Motorrad und überhaupt. Ist doch spannend. Und überhaupt besinnlich - das, wovon fast jeder spricht wenn er vom Jahresende spricht.

Ich habe übrigens den Besuch auf der EICMA vergessen. War wirklich toll!!

 

Edited by lozärn
Link to comment
Share on other sites

 mit meiner Frau Touren fahren,  die Enkelkinder verwöhnen und ins Schwimmbad gehen, unsere Eisdiele belagern und im Garten mein Gemüse aufziehen, so war mein Jahr 2019. 

Ich möchte eigentlich nicht viel ändern in 2020.

Meine Motorrad Garage wird noch renoviert dieses Jahr und und und hab noch viel zu tun.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb lozärn:

Ja schon. Aber trotzdem kann man ja mal für sich (und andere) zusammen fassen, was man so erlebt hat mit dem Motorrad und überhaupt. Ist doch spannend. Und überhaupt besinnlich - das, wovon fast jeder spricht wenn er vom Jahresende spricht.

Ich habe übrigens den Besuch auf der EICMA vergessen. War wirklich toll!!

 

Achso, alles gut - weitermachen.

 

Grüße Tobi

Link to comment
Share on other sites

Mein Guzzi Jahr 2019 war das erste vollkommen pannenfreie Jahr ?seit 6 Jahren. Der Umstieg von Stelvio und Cali 1400 auf V85TT und V7 Limited war genau richtig. Sardinien, Pyrenäen, Mandello, Allgäu, Nordhessen und Rhön....alles traumhafte Touren.  In Summe ca. 15.000 km.

Meinetwegen kann es 2020 so weiter gehen ??? 

Dieses Jahr steht wieder Sardinien, Korsika und wahrscheinlich Cevennen im Roadbook ?...und all die kleinen Wochenendausfahrten durch Spessart, Rhön und Odenwald ?

Euch allen ein gutes neues Jahr und tolle Motorraderlebnisse 2020....und 2021 dann allesamt in Mandello zum Hundertsten ?

Link to comment
Share on other sites

2019 ist vorüber. Viele Kurven in den deutschen Mittelgebirgen und den Alpen gefahren. Ohne Pannen über 5000 Guzzi km und nur mit einem "Ticket"! Auch meine andere, 39 Jährige, spulte die Saison ohne Vorkommnisse ab. Noch stehen sie warm in der Garage. Bald geht es wieder los. Die ersten Tourengedanken für 2020 sind in der aktuellen Vorbereitung. Allen eine gute und sichere neue "Mopedsaison!" 

Andreas

 

Link to comment
Share on other sites

Meine V7due hat 2019 nicht so durchgehalten wie die vorigen Jahre - Schwamm drüber. Längst ist alles wieder gut, ihr sei alles verziehen, behalten tu ich sie sowieso.

Nicht hinterhergeheult wurde der 650er Suzuki V Strom. Insgesamt war sie ein tolles Motorrad, voll ausgewogen, wartungsfreundlich, spurtstark, Benzinverbrauch äußerst sparsam, Sozia tauglich, aber leider, leider stinklangweilig. Im Herbst eingetauscht gegen eine Stelvio war mein Seelenheil wieder auf Vordermann gebracht. Bin mir sicher, mit der habe ich dieses Jahr noch viel Freude. Wieviel km abgespult wurden ? Keine richtige Ahnung, mir war jeder km auf der Guzzi recht.

Meinetwegen kann der Winter gleich morgen vorbei sein..........

Euch allen einen guten Start in die neue Saison und vor allem : Kommt immer mit heilen Knochen nach Hause !

 

                                                                    mfg   Jürgen

                                    

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo …. Mein Guzzi-Jahr 2019 in Kurzform :                                                                                                                                                                                                                                                                  im Februar wurde ich mit meiner Griso "abgeschossen" ...wirtschaftlicher Totalschaden... gegnerische Versicherung tut sich schwer … Klage eingereicht... heut noch nichts passiert ! (aber mein Anwalt ist eine "Konifere" … ?)

ich stand vor der Entscheidung Neuaufbau der Griso oder Kauf der neuen V85 TT (Anzahlung 50%, die anderen 50% nach 2 Jahren zu 0,0 Zinsen) … ich hab mich für die V85 entschieden !

Kauf nicht bereut !!! Habe wundervolle 10 TKm mit der V85 abgespult und ich hab nichts zu meckern (anfallende Kritiken sind ja bekannt)...eine wirklich gelungene Guzzi !!!

nun warten auf besseres Wetter … wenigstens +10°C und trocken, dann geht's wieder ab auf die Piste ! Mal sehen, was mir so an Zielen einfällt … oder besser, DER WEG IST DAS ZIEL !!!

DLZG Lutze

P.S. ich vermisse die Griso aber trotzdem sehr?   

 

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Biko:

.und 2021 dann allesamt in Mandello zum Hundertsten ?

Moin,

ist ja schon in vorbereitung.

Mein Guzzi- Jahr war weniger spannend. Forumstreffen, im anschluß Triol und Pyrenäen waren die Highlights. der insgesamt ca. 13.000 bis 15.000 km.

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Moin Moin,

ich habe die 850ccm gegen 1400ccm eingetauscht. Nach drei Jahren und 24000km war die V9 Bobber immer noch super in Schuss. Im Gegenteil - sie fuhr eigentlich besser als am ersten Tag. Doch es war Zeit für etwas neues, auf das meine 1,90m besser passen, und seit Ende August fahre ich jetzt die Audace.

Mit der V9 habe ich viele schöne Touren gemacht. 2019 leider nicht so viele wie in den ersten beiden Jahren.

Vielleicht sieht man sich auf dem ein oder anderen Treffen!

Christian

Link to comment
Share on other sites

Mein Jahr 2019 war auch nicht sonderlich aufregend. Die V7 hat im zweiten Jahr super funktioniert und neben jeder Menge Touren ins Berliner Umland habe ich auch wieder eine Reise mit Ihr gemacht. Die Aprilia geht inzwischen stramm auf 70.000 zu und hat dieses Jahr auch einen sehr guten Job gemacht. Neben reichlich Regen bei einer der Reisen gab es auch wieder eine Reifenpanne, die mittels Repairkit behoben werden konnte und somit dem Spass bei der Reise keinen Abruch tun konnte. In Summe waren es 5 Reisen und ein Fahrsicherheitstraining.

Das die "alte" Italienerin (die Aprilia) neben der neuen jungen Guzzi gelegentlich mal etwas eifersüchtig reagiert und sich vernachlässigt fühlt kann ich nachvollziehen. Jedenfalls sprang die Shiver ein paar mal nicht mal eben an, was nach einem erhöhtem Aufmerksamkeitsbedarf aussieht.

Somit werde ich 2020 wieder etwas mehr schrauben... ?

Edited by Miele
Link to comment
Share on other sites

Hmm, mein Jahr war ja durch den Unfall geprägt bei dem meine Eldorado das Zeitliche gesegnet hat.

Die neue Eldorado hat sich gut eingelebt, die ersten 4000 KM runter und fühlt sich bei mir wohl. ?

Heute bringe ich den Fahrersitz zum Sattler, der muss unbedingt härter werden, ist so weich nicht Langstrecken tauglich wie ich finde.

Ansonsten freue ich mich wie Bolle auf die neue Saison, möge der Winter sehr kurz sein.

 

Micha

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...
Posted (edited)

Moin Männers

Es ist mal wieder soweit. Das alte Jahr ist endlich durch. Und es hat uns geschafft. Zumindest einige von uns. Zeit für den Jahresrückblick welchen ich ja seit 2018 immer wieder ausgrabe ;)

Mein "Guzzi-Jahr" war wenig aufregend. Ziemlich schnell war im März klar, dass Corona kein Bock aufs Forumstreffen im Schwarzwald hatte. Was Dieter und ich in wochenlanger Abstimmungs- und Sucharbeit organisiert hatten, musste nun abgesagt werden wegen "biologischer Kriegsführung" (Sarkasmus hilft manchmal). Zudem hatte ich Mitte März noch einen Unfall mit der Griso. Die benötigt ein neues Cockpit inkl. Lenker, Spiegel und pipapo...
Während des 1. Lockdowns habe ich mich dem Umbau der Lütten gewidmet. Der wurde dann im Sommer aber wieder unterbrochen und geht nun diesen Winter weiter. Wird sicher irgendwann fertig werden. Ich bin zuversichtlich ;)
Zudem hat die Lütte nun die Agostinis angebaut. Und nach umfangreichen Einstellungen läuft sie nun kraftvoll und spritzig wie noch nie, seit ich sie habe. Ein wenig Doping im Mapping tat das Übrige. Nun ist sie ein richtiges Spassbike. Die einzige ordentliche Tour, welche ich unternommen habe, war eine Vier-Pässe-Tour über Gotthard/Nufenen/Grimsel und Brünig an einem wunderschönen Spätsommertag im September mit Forumskollege Guzzitinu. Ansonsten bestimmte (und tut es noch) Corona den Alltag. Und das wird sicher noch ein Weilchen so bleiben. Um so schöner wird die Wiedersehensfreude sein, wenn sich ein paar von uns im Mai in den Harz aufmachen um ein paar schöne Tage zu erleben und Freunde wieder zu treffen.
Das "Guzzi-Jahr" 2021 wird also für Alle hoffentlich wieder ein Lichtblick.

Ich wünsche jedem ein erfolgreiches, gesundes und hoffnungsvolles Jahr. Und das am Ende das Virus in seine Schranken gewiesen werden kann. Haltet alle zusammen, tut nix Dummes, passt auf euch auf und bleibt alle gesund!

Und wie war euer Jahr?


Herzliche Grüsse,
Ingo

Edited by lozärn
Satz eingefügt
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...