Jump to content

Moto Guzzi nicht cool genug???


Kalle
 Share

Recommended Posts

Hallo werte Guzzi Gemeinde. Als ich heute in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Motorrad" blätterte,sah ich die Top 100 der Zulassungsstatistik für 2016 in Deutschland. Leider war nicht mal ein Model aus Mandello dabei. Warum nicht? Ist das Image von Moto Guzzi so schlecht? Oder fahren einfach nicht genug junge Leute auf Guzzi ab? Gibt es keinen Guzzi Nachwuchs mehr? Wenn ich mir die vielen Werbefotos von Guzzi anschaue, sehe ich nur junge Hipster mit Vollbart. Aber wenn ich mich hier so im Portal umsehe, bin ich mit meinen 34 Lenzen, glaub ich, noch eines der Küken. Macht doch mal eine Statistik zum Thema Durchschnittsalter von Guzzifahrern. Neulich las ich einen Vergleichstest der V9 mit ner Triumph und einer Harley Sportster. Darin machte sich der Autor Sorgen um die amerikanisierung der Modellpalette von Guzzi. Sie würden neuerdings nur noch Harley Produkte kopieren. Wenn ich mir die aktuellen Modelle so anschaue hat er nicht ganz Unrecht. MGX, California mit all ihren Derivaten, V9, alles sehr Cruisermäßig. Aber Modelle wie Stelvio, Griso oder 1200 Sport werden einfach gestrichen. Wenn ich zu alt werde um Griso zu fahren, was soll ich mir dann kaufen?

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 58
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Gutes Thema Kalle. Guzzi hat im Gegensatz zu den Japanern nie abgekupfert. Den Längseingebauten V2 hatte Harley nie gebaut. Die wuchtigen 1400 er Maschinen

sind mit Koffern und Windschutz gut geeignet ewig geradeaus zu fahren. Im Gegenteil, die Kalifornische Polizei hatte Ende der 60 er Jahre gemerkt das sie mit den

schweren und lahmen Harley's keine Gangster mehr einholen konnten und Guzzi's bestellt. Cruiser oder Chopper sind für mich auch nur Worte die es so vor 50 Jahren

noch nicht gab, Harleys sahen fast immer gleich aus. Totgesagte leben aber wie gesagt länger. Will nur an das Debakel erinnert als in den 70 er Jahren Harley vor der

Pleite stand weil sie schlichtweg nicht mit den modernen Japanischen Maschinen mithalten konnten und der Mischwarenkonzern AMF Harley aufkaufte.

Erst als der Harley-Enkel die Firma wieder zurückkaufte und Geld in die Hand nahm um zu modernisieren, erholte sich die Firma. Dazu kam noch das die Leute jetzt

mehr Geld verdienten und Harley's zum Statussymbol wurden, denn billig waren die noch nie.

Der Ausstoß vor der Krise 2008 waren rund 450.000 Einheiten. Glaube Guzzi kommt so auf 10.000 Einheiten pro Jahr. Also kein Vergleich.

Da Guzzi in den letzten 40 Jahren auch schon 3 X den Besitzer gewechselt hatte und jeder neue Eigentümer immer gleich ein Haufen Schulden am Hals hatte

konnte nichts groß in neue Modelle investiert werden.

Bin auch der Meinung das es heute schwer für junge Leute ist ein Festvertrag beim Arbeitgeber zu bekommen, daher sind bei denen eher Klamotten, Autos und Apple

angesagt und Cool, keine Motorräder.

Übrigens die gestrichenen Modelle sind Opfer der Euro 4, die Auflagen sind sehr hoch. Da wir langsam in Richtung Elektrische Fortbewegung kommen wird der

Rollerhersteller wohl nicht mehr großartig auf den Verbrennungsmotor setzen. Vielleicht irre ich mich. Den Moment mit der Guzzi im hier und jetzt genießen,

nicht an später denken. Das wäre dann Cool.

Carcano.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Ich glaube Guzzi tut einfach was sie können um mit den Mitteln die sie haben zu überleben. Wer letztes Jahr im Werk war weiss was ich meine...

 

Mit der California 1400 haben sie eine "grosse" Basis geschaffen auf der sich mit wenig Aufwand viele Derivate bauen lassen (Eldorado, Audace,...)

Hier dürfte der Zielmarkt sicher nicht in der EU liegen. Und drüben ist gross halt angesagt...

 

Ich würde eine leichtere California die den originalen Geist widerspiegelt mit ca. 1000 ccm und 85PS jederzeit vorziehen.

 

Mit der V7 haben sie im Grundsatz auch nur alte Technik der V50 & Co. In ein hübsches Retro Kleidchen gesteckt. Aufwand minimal. Auch hier wird fleißig angepasst (z.b. Stornello) ohne wirklich etwas neues zu bringen.

 

Damit will ich das nicht schlechtreden - ich liebe meine V7. Aber wenn ich keinen Bock Dickschiffe habe wird es eng...

 

Selbst die Stelvio war für mich gewichtsmässig der falsche Weg. Die Zulassungszahlen der neuen AfricaTwin - die ja im Vergleich mit den GSM Dickschiffen ja fast zierlich rüberkommt zeigen das der Markt die Mittelklasse sucht....

 

Naja - warten wir es ab...

Link to comment
Share on other sites

Guest settecento cinquanta due

Alles richtig, soweit. Nur sollte niemand außer acht lassen, dass die Marke Guzzi (wie vieles motorisierte aus Italien) als etwas anfällig hinsichtlich der Zuverlässigkeit gilt. Und wer die Zulassungszahlen ansieht, findet auf der Hitliste eher die Mopeds, die als außerordentlich zuverlässig gelten (die bayerische Marke zuallererst, und etliches aus Fernost).

Anders als mancher hier möchten die meisten wohl einfach nur fahren, ohne sich Gedanken um Defekte oder Ersatzteilversorgung machen zu müssen. Nicht jeder hat halt den öligen Daumen...

 

Das die Modellauswahl eine so große Rolle spielt, sei dahingestellt. BMW wie auch Triumph haben Erfolg mit ihren "Männermaschinen", um die sich die Hipster beim Biketreff scharen. Sollte dort mal eine V7 Racer auftauchen, hätte die auch ihr Publikum.

Wir selber wurden schon öfter von Passanten auf die popelige V7 Due Stone angesprochen; hübsch sei die und sähe noch wie ein "richtiges" Motorrad aus. Mit der Q... guckt keine Sau!

 

Nein, wer heutzutage sein sauer verdientes Geld in ein Moped steckt, möchte Zuverlässigkeit wie beim Auto, guten Kundendienst und etwas Prestige. So wie die zahllosen GS´sen, die das Thema "SUV" auf zwei Räder transformieren.

Und wer heutzutage Harley kauft, gehört bei uns entweder zur finanziell gehobenen Mittelklasse, oder hat im Kuttenclub genug Brüder, die ihm alles wieder hindengeln?!

 

Meine These.

 

Gruß,

Christian.

Link to comment
Share on other sites

Guest cdonline

Klar würde ich Moto Guzzi etwas mehr an Verkäufe gönnen, doch eigentlich freue ich mich ein Motorrad zufahren, was nicht "an jeder Straßenecke" steht, wie z.B die GS!

Bei der GS schaut doch niemand mehr hin. Doch wenn ich mit der Guzzi fahre, schauen immer noch viele hinterher oder ich werde auf Parkplätzen angesprochen.

 

Für mich ist Moto Guzzi fahren etwas besonderes!

 

Und zur Zuverlässigkeit lieber Christian; ich habe längere Zeit mehrere Modelle von Suzuki (u.a. Bandit) gefahren und auch damit Ärger gehabt. Meine Cali EV hat mich über viele Jahre begleitet und mich nie

im Stich gelassen. Natürlich muss ein italienisches Motorrad mehr gepflegt werden wie ein Japaner, doch das mache ich gerne!

 

Ich hoffe, das Moto Guzzi noch viele Jahre besteht!

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Zuverlässigkeit:

 

Ein guter Freund konnte nachdem ich ihn angefixt hatte seine 25 Jahre alte Suzuki Enduro wieder auf die Straße zu bringen garnicht schnell genug auf eine GS wechseln (...wegen der Zuverlässigkeit).

Bei der Überführungsfahrt der alten Maschine zu seinem Bruder ist die GS natürlich prompt liegengebieben... :p

 

Soviel dazu.

 

Shit happens everyware und ob die heutigen Elektronikmonster zuverlässiger sind als eine Guzzi wage ich zu bezweifeln.

 

Meine V7 zumindest hat die ersten 10km bei mir prima überlebt und hat am Sonntag die 30k Marke geknackt...

Link to comment
Share on other sites

. Einmal Guzzi immer Guzzi.

Für mich ist Moto Guzzi fahren etwas besonderes!

Dem ist nur noch wenig anzufügen, außer vielleicht: Manche haben es einfach nicht verdient

Dass dies aber in der eigenen Familie passiert ist alles andere als cool :(

 

Musste mal raus :cool:

Gert

Link to comment
Share on other sites

Also unzuverlässige Motorräder kann sich heute kein Hersteller mehr leisten. Das war mal. Die Qualität der Optik und der Haptik sind bei Guzzi

sowieso allemal besser als bei BMW. Ich kann auch nur jeden raten lieber eine neue Guzzi zu kaufen anstatt eine Krücke und dann jammern wie

anfällig die Maschinen sind. Das sich Leute um BMW's und Triumph's scharen habe ich so bei uns auch noch nicht erlebt. Da mußt du schon mit

einer" Boss Hoss" oder einer " Münch-Mammut" kommen, das wären dann auch Männermaschinen. Triumph und BMW kann doch heute jedes

kleine Mädchen fahren.

Carcano

Link to comment
Share on other sites

Also ich möchte die Qualitäten von MG wirklich nicht unter den Scheffel stellen. Sonst hätte ich mir keine gekauft. Ich hab echt mehrere Jahre gesucht bis ich ein Moped gefunden hab was mir gefiel. Die meisten sehen ja alle gleich aus. Außer BMW, die sehen hässlich aus(Karl Dall). Aber der Wegfall von Modellen wie Griso,Stelvio und 1200er Sport, die alle gut auf den europäischen Markt passen, ist schon sehr schmerzhaft. Und es ist ja nun auch nicht so das die Umstellung auf Euro4 über Nacht kam. Der 1200er Motor muss doch so eine Hürde nehmen können. Und das MG coole Mopeds bauen kann haben sie ja schon bewiesen.guzzi-3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das Moto Guzzi fähig ist, schöne, verlässliche und gute Motorräder zu bauen ist Tatsache und kein Wunschdenken! Wie aber die Vorschreiber schon sehr deutlich angemerkt haben, richtet sich das Verkaufsinteresse hauptsächlich auf den amerikanischen US-Markt, was auch die Produktionslinie der neueren Cali's und MGX 21 eindeutig belegen. Das vorhandene Geld wird eben in neue Fertigungsstraßen investiert, die sich für das Unternehmen auch rechnen sollen und so traurig das sein mag - für Europa ist kein Geld da! Neben der konstruktiven Anpassung an Euro 4 hätte der Umbau von den vorhandenen Fertigungsstraßen sehr große Investitionen erforderlich gemacht, die sich letztendlich nicht rechnen würden; denn so sehr eine Griso meine Lieblings-Guzzi ist: mit der nach heutigen Maßstäben relativ "geringen" Leistung (ist Unsinn) und dem hohen Gewicht mit gleichzeitig sehr gestreckter Sitzposition (ist Tatsache) bleibt sie ein reiner Individualist unter den Big-Bikes, für die sich nur sehr wenige Käufer finden lassen, was leider auch den Tatsachen entspricht. Eine Enduro vom Schlag einer Stelvio mit rund 270-280 kg tut sich heute auch niemand mehr an, insbesondere die neue Afrika Twin bei ähnlicher Leistung eine supermoderne, dabei relativ leichte und mit sämtlichen neuen technischen Errungenschaften ausgestattete Enduro ist! Gleiches kann man auch über die 1200 Sport sagen, denn wir schreiben in diesem Zusammenhang von Neuzulassungen und nicht von Guzzi-Fans! Für Europa und somit uns bleibt "nur" die V7 in allen Varianten, denn die hält den Guzzi-Markt einzig allein aufgrund ihrer langen Tradition noch immer am Leben, wobei die Investitionen für Euro 4 (als Ableger von der V9) offensichtlich sehr überschaubar geblieben sind. Nebenbei bin ich sehr froh eine zu besitzen, denn die V7 ist ein sehr eigenständiges und verlässliches als auch sehr charakterstarkes Motorrad!

Wenn die Verkaufszahlen wirklich ansteigen sollen, kann für Europa nur eine erstarkte V7 mit DOHC 4V, anderem Kurbeltrieb und mit zumindest einer Ölkühlung ausgestatteten Version den Anschluss bringen - die Roten aus Bologna zeigen es seit Jahren und sehr erfolgreich vor: öl-fahrtwindgekühlt, SOHC 2V, 800 ccm und 75 PS - das alte Lied und geht bei unter 200 kg wie die Hölle!

 

Zum Vergleich hinsichtlich der vielgerühmten GS: Die ist ganz ohne Überheblichkeit, Neid und Zweifel ein ausgereiftes und perfektes Motorrad, die einen weiten Wunschbereich ihrer Käufer penibel abdeckt; nur wirklich umgehen damit können auch die Wenigsten, aber die Klientel hat genug Geld und leistet sich eben ein sehr gutes, aber noch viel mehr ein prestige-trächtiges Motorrad, wobei mich persönlich die S1000R ungleich höher anspricht.

 

In Europa und vor allem in Japan ist Mittelklasse - auch kleine und Leichtbauweise gefragt, aber keine unzeitgemäß hohen und unhandlichen Schwergewichte, was sich auch in Zeiten, in denen immer mehr weibliche Motorradfahrer die Freude am Motorradfahren für sich entdecken, sehr bemerkbar macht! In diesem Zusammenhang wäre ganz besonders auch noch KTM zu nennen, aber das würde diesen Rahmen hier sprengen. Ohne den Mut, wirklich Geld für Europa in die Hand zu nehmen und was neues zu beginnen (könnte ja mit kleineren Kubaturen auch gelingen), müssen wir froh sein dass es eine V7 noch immer gibt, und das hoffentlich noch für viele Jahre!!!

 

PS: Victory stellt auch die Produktion komplett ein!

 

LG Peter

Edited by sessantuno
Link to comment
Share on other sites

Wenn es so ist, dass MG mit seiner Modellpalette eher in Richtung USA schielt, dann kann man nur hoffen, dass sich die Gerüchte über die Einführung eines Strafzolls für europäische und japanische Zweiräder in den USA nicht bewahrheiten. Denn dann hätte MG mit seinen aktuellen Modellen und den damit verbundenen Investitionen tatsächlich einen Bärendienst erwiesen.

Ich weiss nicht, wie es sich in anderen Gegenden Deutschlands und insbesondere den klassischen Motorrad - Eldorados wie Eiffel, Weser Bergland, Allgäu etc. verhält, aber bei mir in Ostfriesland ist es so, dass gefühlt 30 - 50% der Motorräder Harleys sind. An einem sonnigen Sonntag Nachmittag sogar mehr, und die Klientel ist ziemlich zweigeteilt: Einmal die klassischen "Zahnwälte", die (nur) am Wochenende die Fransenlederjacke rausholen und dann ein Haufen VW Arbeiter, die ja recht gut entlohnt werden und somit den Geldadel Ostfrieslands darstellen.

Zumindest hier im äussersten Nordwesten, der ja für Motorradfahrer leider relativ uninteressant ist (...5km geradeaus, dann ein rechter Winkel, dann wieder 5km geradeaus...), scheint es den Leuten weniger auf gutes Kurvenverhalten anzukommen als auf "Seitenwind Stabilität".

Ich persönlich bin seit 30 Jahren mit den VD Modellen "verheiratet" und hab irgendwann ab der Mille GT den Überblick verloren und mag auch die eckigen Zylinder nicht leiden.

Ob also MG noch cool genug ist? Denke, eher nicht. Zuviel Verkleidungsgedöns und Elektronikschnickschnack, zuviel Design, zu wenig "Customizing" - Optionen (was heutzutage sehr angesagt ist, man denke nur an die ganzen D-Max Dokus über Harley-Customizer...). Ich denke, HD haben einfach die Zeichen der Zeit erkannt und sind damit erfolgreich. MG baut sicher immer noch tolle Motorräder, aber irgendwie haben die den Schuss auch nicht gehört.

Link to comment
Share on other sites

Also ich, als 42-jähriger vollumfänglicher Neueinsteiger, kann berichten, dass ich in unserem (strukturschwächeren) Gebiet lediglich die Moppeds im Freundeskreis und auf der Straße meistens nur HD wahrgenommen habe.

 

Auch als ich Ostern 2015 begann, mich für das Thema aktiv zu interessieren, bin ich nur über Umwege auf MG gestoßen. Aber da hat es mich richtig erwischt.

Hätte es mich auch als 25-jähriger dermaßen erwischt?

 

Ich habe weiterhin den Eindruck, dass MG nicht so in der deutschen Öffentlichkeit präsent ist.

Evtl. haben sie die falsche Marketingstrategie.

Ich habe letztens einen Bericht von 1000PS über eine Messe in Italien auf Youtube gesehen.

Da wurden viele Marken gezeigt, sogar HD. Warum nicht MG? Eine Motorradmesse in Italien ohne MG? Seltsam!

 

Ich kann leider nicht beurteilen, wie der Markenhype im Heimatland Italien stattfindet.

Vielleicht genügt ihnen ja der dortige "Kultfaktor", falls vorhanden.

 

Vielleicht ist es ja auch gut, wenn MG nur eine Marktnische in Deutschland bedient. Somit ist und bleibt MG was besonderes.

...und vielleicht bleiben somit die Preise auf einem erträglichen Niveau....

Edited by jensimaniac
Link to comment
Share on other sites

Nun, Italien ist mit Sicherheit anders, alles andere wäre auch sehr traurig!

Eine kleine Anekdote dazu: Wir waren beim Italiener in Mödling abendessen und ich hatte eine rote Guzzi-Stoffjacke an; der Chef des Hauses und seine Mitarbeiter waren als sie mich damit sahen, vor Begeisterung und Freude völlig aus dem Häuschen; bei BMW oder auch Harley konnte ich so eine Situation noch nie beobachten .....; Harley wird oftmals (aber auch öfters zu unrecht) eher skeptisch wahrgenommen; BMW ... naja ... eher nicht oder bestenfalls "kopfnickend".

Wenn wir das nächste Mal vielleicht auch mit einer Duc-Jacke kommen, gibt's womöglich auch noch 1/8 l besten Rotwein (Primitivo) auf Haus - es soll Schlimmeres geben! :o

 

LG Peter

Link to comment
Share on other sites

Guest settecento cinquanta due

Eigentlich wollte ich hier nicht mehr antworten, aber sei´s drum:

 

Mich in die antiitalienische Ecke stellen zu wollen, trifft es nun absolut nicht. Auch ich / wir schwärmen nach wie vor von unserer V7. Vielleicht etwas weniger als vor einiger Zeit, denn auch andere Moppeds funktionieren tadellos und sind bei aller "Langweiligkeit" und Herkunft in der Lage, Emotionen zu wecken.

 

Die Italiener haben (Duc vielleicht teilweise ausgenommen), in manchen Bereichen geschlafen, und wohl vorausgesetzt, der Enthusiasmus der eingeschworenen Fans würde es schon richten. Beispielsweise im Radsport, wo die einst renommierte marktbeherrschende Marke Campagnolo fast gar keine Rolle mehr spielt (und ich sie vielleicht deshalb gern an allen Rädern fahre). Auch dort herrschen Japaner und seit einigen Jahren die Amis vor, lediglich Liebhaber schalten noch mit italienischen Komponenten.

 

Was die Preisgestaltung angeht, so bekomme ich für das Geld einer V7 eine neue Kawa Z 900, die wahrscheinlich perfekt funktioniert, und in nahezu jeder Hinsicht mehr für die Euronen bietet. Aber beim Hobby hört die Kosten-Nutzenanalyse teilweise auf.

 

Ob die Leidenschaft und Treue der Freunde und Fans der Marke MG und der Wille, leicht antiquierte Technik zu nicht immer angemessenen Preisen bei mitunter insuffizienter Händlerversorgung zu akzeptieren ausreicht, um die Marke am Leben zu erhalten, hoffe ich mit euch!

 

Gruß,

 

Christian.

 

P.S.

Und trotz der Jahreszeit und des besch... Wetters setze ich mich jetzt auf die Guzze, während die Q im Stall bleibt, und werde bei einer entspannenden Runde dem Schnaufen des Luftfilters, dem Bollern der Auspuffrohre und später dem Knistern des abkühlenden Metalls frönen!

Edited by settecento cinquanta due
Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

ja, ja, Guzzi, ein problem nach dem anderen. Ist nun mal so.

Auf der anderen Seite immer etwas besonderes, auch preislich. Fehlentscheidungen bein den Managern, das hat es schon bei vielen Firmen gegeben. Auch bei Guzzi. Und das hat Guzzi halt an den Rand gedrückt. Und ganz ehrlich, wo standen denn Harly oder BMW Anfang der Siebziger, als die Japan- Offensive ins Rollen kam? Die Verkaufszahlen waren damals alles andere als gut.

Als kleiner Hersteller muss ich besonders intelligent und innovativ arbeiten, um meinen Platz in der Marktnische zu behalten. Das schaffe ich nicht, wenn ich eine Vielzahl von Modellen anbiete, Versuch jede Nische, die von irgendwem geöffnet wird mit ebenfalls einem Modell zu besetzen ist nicht durchhaltbar.

 

Oder aber, ein Konzern dem es auf viele Jahre hinaus niemals an Geld fehlen wird übernimmt das Geschäft. Und wenn dann der oberste Boss noch Fan ist, dann könnte das klappen.

Guzzi ist von Piaggio übernommen, aber Geld drucken dürfen die da auch nicht. Der einzige Vorteil liegt m.E. darin, dass eine gwisse patriotische Einstellung vorhanden ist. Der Pia- Marketinghef sagt ganz klar, zum 100jährigen Jubiläum will man groß auftrumpfen. D.h. aber im Umkehrschluss, dass Guzzi uns als Unternehmen, Hersteller, Marke erhalten bleiben wird.

Und wir dürfen auch weiterhin hoffen, auf den großen Wurf zum Jubiläum. Die eierlegende Wollmilchsau jedenfalls wird bei Guzzi wohl nicht zu erwarten sein.

Und hoffentlich werden die Amerika- Modelle langsam aber sicher wieder verschwinden.

 

Zum Thema HD, HD- Fahrer: m.M. nach gibt es zwei Gruppen: die Eingefleischten, die schon immer und nur auf HD abgefahren sind, und die Neureichen, die Poser, die HD fahren, weil man auch in Easy Rider HD gefahren hat. Und die deshalb glauben, HD wäre die Spitze des Motorradbaus.

 

Manfred

 

Gott schütze uns vor Strum und wind und Moppeds die aus Bayern sind.

Link to comment
Share on other sites

Was mir aber an MG gefällt ist die Zeitlosigkeit.

Viele ältere Modelle aus der Produktpalette gefallen mir auch heute noch. Und das ist cool!

 

Ich mag zeitloses Design einfach. Da ich mangels Talent alte Sachen nicht restaurieren kann, habe ich für mich das Thema Retro-Design in verschiedenen Lebensbereichen entdeckt.

Selber fahre ich einen gepflegten, optisch leicht modifizierten 2008er Mini, der heute immer noch gut aussieht.

Ich mag Retro-Uhren, oder Uhren die auch nach 10 Jahren zeitlos aussehen.

 

Andererseits muss man auch feststellen, dass viele andere Marken schlichtweg günstiger sind als MG. Insofern wird die Marke wahrscheinlich erst ab einem gewissen Lebensalter der möglichen Klientel wahrgenommen. Und der preisliche Unterschied zu HD ist je nach Modell ja auch nicht mehr so groß.

 

Auf die Schnelle fällt mir der Vergleich zu den Uhren ein. Rolex ist für viele das Nonplusultra-genauso HD. Wenn man beide Marken hinterfragt, stellt man fest, dass der Preis sehr stark durch das Marken-Prestige zustande kommt. Qualitativ unterscheiden sich zB Omega und Rolex kaum.

MG rangiert für mich auf dem Rang von Omega.

Link to comment
Share on other sites

Zu der Zuverlässigkeit der MG kann ich nichts sagen , bei einem Kilometerstand von 26 .Mich stört das dünne Händlernetz hier in meiner Gegend .Ich muss über 60km fahren zum Guzzi Händler . Macht mir ein bisschen Sorgen , was ich hier so lese, Zuverlässigkeit usw.

 

Burghardt

Link to comment
Share on other sites

Guest settecento cinquanta due

@ Burghardt: man sagt den Händlern nach, dass sie dafür recht engagiert sein sollen. Meiner musste das noch nicht unter Beweis stellen. Aber es soll auch freie Werkstätten geben, die gute Arbeit leisten. Am besten hörst du dich mal am Treff in deiner Nähe um.

 

Christian.

Link to comment
Share on other sites

Aber Achim es wird immer Harley-Fahrer geben die sich als etwas besseres fühlen (bilden sie sich jedenfalls ein ) als Fahrer Japanischer oder anderer

Europäischer Marken. Lass sie. Es gibt ja auch das Sprichwort " wer angibt hat mehr vom Leben ".

Du weißt ja auch als Ex- Harley Fahrer das bei Harley-Treffen schon mal ein Japanisches Motorrad symbolisch daran glauben mußte und jeder mal

mit dem Vorschlaghammer draufhauen durfte. Darf man alles nicht so eng sehen oder beleidigt sein.

Einige Mercedesfahrer haben bestimmt auch dieses Überlegenheitsgefühl.

Zu Ducati noch : ich glaube ohne Audi wären die auch schon Pleite. Piaggio hat ja übrigens noch Aprilia, warum sollten die sich im eigenen Haus Konkurrenz machen.

 

Carcano.

Link to comment
Share on other sites

Mich freut eigentlich besonders, dass bei all der sehr fair angebrachten Kritik an Guzzi und anderen Marken, trotzdem eine nicht zu leugnende Affinität für unsere Mädels aus Mandello hervorsticht und gleichgültig ob jetzt schon echter Oldtimer oder erst neu gekauft - dieser Thread drückt das sehr schön aus und ist ein voller Erfolg für dich Kalle, Gratulation!

 

In einem Punkt unterstreiche ich die Aussage von Achim in jedem Fall: Auch für mich gibt es weder einen "Reiskocher" noch einen "Eisenhaufen"; alle Motorräder haben ihre Berechtigung und finden demnach auch ihre zufriedene Käufer, wobei ich dieses Argument genauso gleichwertig für die neuen Cali's als auch für die Flying Fortress gelten lasse, obwohl sie nicht unbedingt zu meinen Favoriten zählen!

 

Gusto, Geschmäcker, Fahrer und Fahrweise sind Gott sei Dank noch kein vorgeschriebener Einheitsbrei (kommt vielleicht mit den E-Mopeds aber hoffentlich niemals!!!). Wenn es um's Eingemachte mittels zeitgemäßer Motor- und Fahrwerks-Technik (-Performance) geht und vielleicht noch so ein "Reiskocher" von einem halbwegs versierten Fahrer standesgemäß bewegt wird, sehen wir mit den Guzzi's auf einmal sehr, sehr alt aus ......:(! Das ist dann die trockene Kehrseite der Medaille, die gleichzeitig absolut unwichtig ist und bleibt - nur der Fahrer und seine Einstellung zu anderen zählt!

Für mich persönlich zählt: Leben und leben lassen - der Eine mit modernem Aussehen und ebensolcher Technik, der Andere mit fast unschlagbarem Feeling, zB à la Guzzi :o ....... Ich kann beiden Seiten sehr viel abgewinnen, so wie auch eine Duc-Monster nicht unterschiedlicher zur Guzzi-V7 sein kann und trotzdem ist jede für sich schlicht und ergreifend genial!

 

LG Peter

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...