Jump to content

Automatische Blinkerrückstellung V85TT, Reifendruckkontrolle


Recommended Posts

Liebe Foristi,

seit ein paar Tagen habe ich nun eine V85TT und fuchse mich peu-á-peu in die Funktionen der Maschine.

Jetzt hab ich ein Thema mit den Blinkern. Kann man die so einstellen, daß sie sich automatisch zurücksetzen? Ich kenne das nur so und mir bleibt oft der Blinker an.

Und wegen der Reifendruckkontrolle....ich dachte, das ist seit einiger Zeit Vorschrift. Im Bordbuch ist das beschrieben,  am TFT sehe ich nichts und auch in den Menüs nicht.

Danke und vG!

Meininger

Link to comment
Share on other sites

Moinsen!

Also, meine Blinker stellen sich nach ein paar 100m ohne abbiegen oder auch nach dem Abbiegen wieder aus.
Alles so, wie's soll.
KA, ob man das iwie iwo einstellen kann.

Reifendruckkontrolle würde ja Sensoren am Ventil oder direkt auf der Felge implizieren.
Habe diesbezüglich auch leider keine Idee, habe auch noch keine Anzeige im Display gesehen.

Schon mal the TheFuckingManual gesichtet?

Link to comment
Share on other sites

Meine Travel hat keine automatische Blinkerrückstellung, sollte man diese irgendwie aktivieren können, würde ich das auch gerne wissen. Reifendrucksensoren hat meine V85TT schon, im Display erscheint der Wert aber erst nach ein bis 3 Kilometer Fahrt. Das dauert vermutlich ein wenig bis die Sensoren den Wert abgreifen und ans Display weitergeben. 

Sprechen wir hierbei von der ganz Neuen V85TT? Meine ist das Vorgängermodell mit 76PS Euro5.

Gruß Ed 

Link to comment
Share on other sites

bei meiner V85TT gibt es auch keine autom. Blinkerrückstellung und DAS finde ich sehr gut!

ICH will es manuell machen und natürlich beachte ich die Blinkerkontrolllampe und den Blinker...

lieber einmal mehr auf die Mittelstellung und er ist aus

 

Ich habe schon einige Unfälle gesehen, due DURCH so eine beschissene autom. Rückstellung erfolgten.

Abbiegen nach rechts und schon nach 150 Meter war eine Ausfahrt/Einfahrt zur Tankstelle

und BUMMS hat es gemacht.

denn so kurzfristig hatte diese dämliche automatische Blinkerrückstellung nicht AUS gemacht.

 

Dieser ganze Blödsinn heute, mit den "angeblichen" Fahrhilfen... auch bei PKW`s:

Leute verlassen sich auf diese und wundern sich, das sie bei Glatteis oder Nässe aus der Kurve geschleudert werden 😇😵

 

Gruß

Holger

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Also die V85TT hat seit dem/beim Modell 2021 E5 eine automatische Blinkerrückstellung. Die Blinker werden nach 500m Fahrt mit dem eingeschalteten Blinker zurück gesetzt. Bei dem Modell kann man das auch nicht einstellen, das ist von Werk so.

Ob es dann bei den Nachfolgemodellen (Software?) wieder deaktiviert wurde, weiß ich nicht, kann es mir aber nicht wirklich vorstellen. Meine hat die aktuellste Software drauf und es funktioniert nach wie vor genau so…ziemlich exakt 500 Meter mit eingeschaltetem Blinker fahren und die Dinger gehen wieder aus. Fällt mir vor allem auf, wenn ich etwas früher bei Autobahnauffahrten den Blinker setze…der ist dann hin und wieder bei der Ausfahrt wieder aus. (Schau mal in die Bedienungsanleitung auf Seite 50, da wird die Rückstellung erklärt…Rückstellung nur wenn das Fahrzeug in Bewegung ist nach 40 Sekunden oder 500 Meter Strecke, je nachdem was zuerst Eintritt. Wird das Motorrad angehalten oder wird die blinkerseite gewechselt, fängt der Zähler neu an)

wie gesagt, bei mir geht das genau so.

Gruss Dirk

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Jo, dann bin ich wohl nicht der Einzige ungeduldige, der den Blinker eben zu früh ausschaltet.  😀

Gelobe Besserung,  werde es mal mit Geduld versuchen...

Gruß Ed 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb V85Treiber:

Jo, dann bin ich wohl nicht der Einzige ungeduldige, der den Blinker eben zu früh ausschaltet.  😀

Gelobe Besserung,  werde es mal mit Geduld versuchen...

Gruß Ed 

Muss ich auch mal versuchen. Wobei 500m oder 40 Sek schon ganz schön lang ist.

Innerorts wär ich da wahrscheinlich schon öfters abgeschossen worden, wenn ich trotz blinken nicht abbiege.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wie Gerd ja schön geschrieben hat: "Luxus-Probleme die kein Mensch braucht"!

Auf all den (ungenutzten) elektronischen Firlefanz hätte man bei meiner V85 getrost verzichten können, das hat weder meine V11 und erst recht nicht das Alteisen.

Diese unzähligen "Helferlein" nutzen doch vorwiegend nur der Bequemlichkeit und tragen m. e. wenig zur Sicherheit bei. Oftmals ist eher das Gegenteil der Fall, da damit zunehmend das Gespür und die Sensibilität für die Maschine und deren Grenzbereiche, sowie auch die Aufmerksamkeit im Straßenverkehr abhanden kommen.

Natürlich vergesse ich auch manchmal den Blinker, aber das bemerke ich nach 500m i. d. R. schon selbst. :classic_laugh:

Link to comment
Share on other sites

Weis einer von Euch wie die Reifendruckkontrolle genullt wird,  bzw.  nach dem aufpumpen auf korrekte Werte kalibriert werden kann ???

Konnte im Handbuch nichts finden. 

Gruß Ed 

Link to comment
Share on other sites

@AJ-V85: Danke! Ich probiers aus! Bei meiner ollen Harley ist das ähnlich gelöst, aber nach rund ca. 200m bzw, nach dem Abbiegen. Die neuen haben sicherlich viel Elektronik verbaut, bei meiner ist das noch analog gemacht mit Signal vom Tacho, der per Welle versorgt wird.

Wegen einiger Kommentare:

Und obs nun Firlefanz oder Bequemlichkeit ist: jeder doch bitte nach seiner Facon. Der eine mags, der andere nicht und ich maße mir nicht an, jemandems Vorlieben oder Ansichten madig zu machen. Wäre es auswählbar, und es ist programmtechnisch kein Problem, könnts ja jeder machen, wie er wollte. Kommt man von Mopeds, die das eingebaut haben, ist mans einfach gewohnt. So einfach ist das. Mein alter Spitfire hat auch keine Blinkautomatik, mein BMW schon. 😜

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Meine Mai-Ling hat auch die Blinkerrückstellung, allerdings geht die sehr schnell von selbst aus. Glaube es sind ca. 6 mal Blinken, dann erlischt er.

Bei der V85TT werde ich es morgen mal ausprobieren...

Habe die letzten Tage Mai-Ling geritten, wird Zeit für die Guzzi...

Gruß Ed 

CROP_20231002202556214.jpg

Link to comment
Share on other sites

Die Reifendruck-Kontrolle habe ich über die Ventil-Sensoren gelöst. Jetzt, nach ziemlich genau einem Jahr, muss ich die Batterien in den Sensoren wechseln (CR1632). Das Empfangsteil läßt sich per USB aufladen. Ich habe das Anfangs gegen-gecheckt und es hat zuverlässig den richtigen Luftdruck angezeigt. Da ich das von meiner vorherigen Maschine kenne gehe ich davon aus, dass auch diesmal nach einsetzen der Batterie das Empfangsteil sofort die Sensoren von alleine wieder erkennt.

Wobei ich jetzt festgestellt habe, dass ausgerechnet die Guzzi V7 Stone Special Edition das erste Moped in meiner langen "Karriere" ist, was keine Speichenräder mehr hat und, ob es daran liegt oder nicht, das erste Moped ist, was zuverlässig über einen langen Zeitraum den Luftdruck hält. Bei allen Mopeds vorher musste ich ständig Nachpumpen. Das war nervig. Habe das zuletzt mit einer Fahrradpumpe in der Garage gemacht (welche auch zuverlässig den Wert angezeigt hat), weil ich keinen Bock mehr hatte, vor jeder Ausfahrt erst mal zur Tanke zu fahren. Als "gebranntes Kind" gehört so eine simple Vorrichtung ans Moped. Da halte ich es eher beim Auto für verzichtbarer.

Blinker-Rückstellung brauche ich für mich jetzt nicht. Das ist im laufe der Jahre automatisiert bei mir selbst hinterlegt... ;) Mein vorheriges Moped hatte das nach gefühlt 100 Meter (Africa Twin) und da fand ich es eher störend (z.B. Autobahn-Ausfahrten). Wenn es erst nach 500 Meter ausgeht finde ich das einen akzeptablen Kompromiss.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb rascas:

Die Reifendruck-Kontrolle habe ich über die Ventil-Sensoren gelöst. Jetzt, nach ziemlich genau einem Jahr, muss ich die Batterien in den Sensoren wechseln (CR1632). Das Empfangsteil läßt sich per USB aufladen. Ich habe das Anfangs gegen-gecheckt und es hat zuverlässig den richtigen Luftdruck angezeigt. Da ich das von meiner vorherigen Maschine kenne gehe ich davon aus, dass auch diesmal nach einsetzen der Batterie das Empfangsteil sofort die Sensoren von alleine wieder erkennt.

Wobei ich jetzt festgestellt habe, dass ausgerechnet die Guzzi V7 Stone Special Edition das erste Moped in meiner langen "Karriere" ist, was keine Speichenräder mehr hat und, ob es daran liegt oder nicht, das erste Moped ist, was zuverlässig über einen langen Zeitraum den Luftdruck hält. Bei allen Mopeds vorher musste ich ständig Nachpumpen. Das war nervig. Habe das zuletzt mit einer Fahrradpumpe in der Garage gemacht (welche auch zuverlässig den Wert angezeigt hat), weil ich keinen Bock mehr hatte, vor jeder Ausfahrt erst mal zur Tanke zu fahren. Als "gebranntes Kind" gehört so eine simple Vorrichtung ans Moped. Da halte ich es eher beim Auto für verzichtbarer.

Blinker-Rückstellung brauche ich für mich jetzt nicht. Das ist im laufe der Jahre automatisiert bei mir selbst hinterlegt... ;) Mein vorheriges Moped hatte das nach gefühlt 100 Meter (Africa Twin) und da fand ich es eher störend (z.B. Autobahn-Ausfahrten). Wenn es erst nach 500 Meter ausgeht finde ich das einen akzeptablen Kompromiss.

Ein Frage, 

Wie äußert sich bei dir die Batterieschwäche? Zeigt es nichts an oder einen falschen Wert und wenn wie ist die Abweichung, nach oben oder unten? Meine war anfangs sehr akkurat zeigt zu wenig an, somit nehme ich an das die Batterie schwächelt.

Gruß Ed 

Link to comment
Share on other sites

Moin,

was bin ich froh, das ich diesen Mist nicht drin habe...

kenne die Fehlanzeigen auch noch aus meinen Job Zeiten bei bmw moped.

und viel Freude, bei Warnlampen beim tüv...

Vor jeder Ausfahrt prüfe ich schnell mit meinem geeichten Luftdruckmesser, wenn was fehlt, die Fußpumpe und fertig.

Heidenau Schläuche fahre ich; die lassen ab und an etwas Luft raus...Naturkautschuk, aber dafür gibt es keine sofortigen Platzer.

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, bin heute ne kleine Runde ausgeritten, nachdem ich mei e Tieferlegung rückgebaut habe.

Völlig anderes Fahren! Mit meinen 1,67m an der Grenze, aber es geht. 

Blinker geht wirklich aus!! 500m, dann ist er aus. 

 

Wegen Druckverlust am Reifen: meine Harley hat Schläuche drin. Alle 2,3 Wochen ein Schnauferchen Luft dazu, fertig. Nichts Dramatisches. 

Bei der Guzzi in den letzten 2 Wochen nichts zu beanstanden.

Link to comment
Share on other sites

Moin, 

Habe gestern mal die Blinkerrückstellung ausprobiert und muss sagen, stimmt,  schaltet sich tatsächlich aus nach ca 500 Metern aus. 

Was meine Reifen betrifft,  die Halten die Luft ganz gut, dennoch hat meine Anzeige gesponnen.  Habe mehr reingepumpt und danach was abgelassen und siehe da es funktioniert wieder. Ob das mit schwachen Batterien zu tun hat???

Gruß Ed 

 

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt: ich kenne es seit 30 Jahren mit Speichenfelgen so, dass ich vor jeder Ausfahrt kontrollieren und gefühlt bei jedem 2ten Mal nachfüllen muss. Die V7 ist das erste Motorrad, wo ich in einem Jahr vielleicht einmal gepumpt habe. Und sie ist das erste Moped mit Gussfelge... Deswegen vermute ich da einen Zusammenhang...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...