Jump to content
Sign in to follow this  
Guzzi - Mann

Navi für`s Motorrad???

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

suche für meine Guzzi ein Navigationssystem. Was könnt ihr da empfehlen. Sollte einfach in der Handhabung, Bedienung sein.

Eure Erfahrungen sind mir wichtig.

Danke schon mal im Vorraus!

Grüße Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tobias,

ich nutze seit 2 Jahren das Tom Tom Rider 400 und bin damit sehr zufrieden. Schnelle Berechnung der Route und komplette Tourenplanung.

Verschiedene Routenoptionen sind außerdem wählbar.

Anschlüsse und Montage hat die Werkstatt übernommen.

Gruß Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,da kann ich Uli nur mit seiner Meinung über das TomTom Rider 400 nur beipflichten.Hab das Ding jetzt schon vier Jahre und ist absolut Top,meine Meinung!Allerdings muss man das Gerät von Anfang an auch immer den aktuellen Uptates wo kein Problem ist anpassen,dann ist man immer auf dem neusten Stand.🤗

Gruss BOLDO

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich benutze schon seid ein paar Jahren zum Navigieren auf dem Motorrad nur noch mein wasserdichtes Handy.

Verbunden mit einem einzelnen Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer und guter Navigations-App klappt es super!

Auch im Auto habe ich es bei Bedarf in Betrieb, natürlich ohne den Kopfhörer, sondern mit dem Handylautsprecher.

L.G.

C.-D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

TomTom Rider, gekoppelt mit dem Handy via Bluetooth für die Verkehrsinfos

Wir haben auch im Auto ein tomTom,  das Garmin zuvor hat nicht zufriedenstellend funktioniert - schlechter GPS -Empfang und merkwürdige Routenführung. Mit den Tommys sind wir nun zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Tobias,

das hier angesprochene Tom Tom benutze ich jetzt schon seid Jahren und bin mit diesem sehr zufrieden.  Die Planung führe ich zu Hause am Computer durch und hole mir die Streckenführung und die neusten Updates herunter. Die Ansagen kommen über das Cardo-System direkt in den Helm und das klar und deutlich.

Befestigt habe ich es über das Ram -System am Lenker.

Was ich bei dem Tom Tom schätze sind die Streckenführungen die mich an Orte führt die ich normal nie gesehen habe auch in der Nähe meines Wohnortes.

Grußaus dem Norden

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tobias,

ich nutze auch das Tom Tom und kann mich hier auch nur anschließen. Wichtig ist aber, das Du das ganze auch mit einem Kommunikationssystem koppelst (ich nutze wie vor auch Cardo), denn sonst mußt Du laufend draufschauen und verpasst ggf auch noch die Abfahrt. Ob nun überall, oder nur bei Tante Louise, gibt es die Routensoftware von Tyre kostenfrei dazu. Sie ist für meine Begriffe etwas  mühselig aber wenn richtig angewandt sehr exakt.

LG Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke euch allen erst mal für euere Antworten. Das macht mir die Suche einfacher.

Euch allen ein schönes Restwochenende.

 

Grüße Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.10.2018 um 08:20 schrieb cdonline:

Ich benutze schon seid ein paar Jahren zum Navigieren auf dem Motorrad nur noch mein wasserdichtes Handy.

Verbunden mit einem einzelnen Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer und guter Navigations-App klappt es super!

[...]

welche App nutzt Du, wenn ich fragen darf? Was ist mit der Akkulaufzeit beim Navigieren? Oder nutzt Du einen Stromanschluß für das Handy?

Danke für Deine Rückmeldung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier meine Navi-Kombi:

* wasserdichtes Homtom HT20 ca. 86€ (alternativ HT20pro 120€)

16GB RAM (Platz genug für alle Karten)

Auflösung: 1280x720

4,7" Display

* App: Mapfactor (kostenlos)

Karten ohne Ende, da Openstreet-Maps 

super z.B. für den USA-Urlaub

laufendes Kartenupdates (teilweise mehrmals im Monat)

HD-Traffic im Abo: 1 Monat 2€, 3 Monate 4€, 1 Jahr 9€

* USB-Ladebuchse am Lenker 9€

* Minoura Phone Grip ICH-100 28€

* Interphone F3XT 130€ (komfortabel bei Fahrten durch Städte; man kann aber auch auf die Ansagen verzichten)

* eine gute alte Straßenkarte zur Planung (unbezahlbar)

Tomtom ist mir zu teuer und mir gefällt die Bedienung der Routenplanung nicht mehr.

Gruß, Jörg.

Edited by jomuc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Jörg ( @jomuc ),

das ist ja mal 'ne detaillierte Auflistung - super!

Wie lange fährst Du damit schon? Wie ist Dein bisheriges Fazit?

Danke für Dein Feedback.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fahre jetzt die zweite Saison damit und bin zufrieden. Ist ein Lowcost-Lösung, das sollte klar sein.

Handy könnte etwas flotter sein, Display-Helligkeit ist ok. Die Openstreetmap-Karten sind super detailliert.

Die Navi-App kann jeder einfach mal mit dem normalen Smartphone im Auto ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.10.2018 um 19:29 schrieb Dirk:

welche App nutzt Du, wenn ich fragen darf? Was ist mit der Akkulaufzeit beim Navigieren? Oder nutzt Du einen Stromanschluß für das Handy?

Danke für Deine Rückmeldung.

Ich benutze die App Sygic und mein HTC Handy läuft wenn es voll geladen ist, ca. 4 Std. mit Navigation.

Ich schließe aber zusätzlich noch eine 5000 mAh Powerbank an, die ich unter der Handyhalterung befestige, da ich keinen

USB-Anschluss an meiner V7 II verlegt habe.

Edited by cdonline

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×