Jump to content
Sign in to follow this  
lozärn

Drosselklappen reinigen - wie geht das und was ist zu beachten?

Recommended Posts

Hallo Jungs

Bergluft ist ungesund. Warum? Gestern haben wir einen Ausflug in die Berge unternommen - zu Fuss. Das ist gesund. Ungesund ist, wenn man beim keuchen und schnaufen an seine Griso denkt und daran, dass sie im Standgas immer abfällt. Jeglicher Kommentar eurerseits, der nicht zumindest das Wort "Grenzdebil" enthält, ist hierzu therapeutisch unzulänglich ;)

Um was geht's!? Meine Griso fällt im Standgas (an der Ampel oder sonst einem Halt) immer leicht unter die 800er Drehzahlmarke, fängt sich dann aber wieder und ist dann stabil bei bei 1000-1100 Umin. Dieses Abfallen möchte ich abstellen und habe erfahren, dass hierzu das Reinigen der Drosselklappe(n) notwendig ist. So lautet ein offizieller Werkstatthinweis von Moto Guzzi. Ich habe den vor einiger Zeit mal gelesen - weiss aber nicht mehr wo. Da ich meine Griso ohnehin gerade zerlegt habe, bietet es sich an das jetzt zu tun.
Nun meine Frage: Hat das von euch schon mal jemand gemacht und wenn ja, wie genau muss man vor gehen und gibt es irgendwas besonders zu beachten oder auch spezielle Reinigungsmittel? Im Forum ist noch nichts dazu geschrieben worden. Wäre toll, wenn jemand eine Anleitung dazu verfassen könnte. Mit Bildern und Tipps. Bergfotos dazu kann ich liefern - wenn das irgendwie hilft 🤭

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Freunde.

Habe das jetzt alleine hinbekommen. War ganz einfach. Einspritzbrücke abgeschraubt, Gummi gelöst und Stutzen raus genommen. Alles innen mit Bremsenreiniger, einem weichen Pinsel und einem sauberen Tuch geputzt. Inklusive Ventilschaft im Zylinderkopf soweit ich da ran kommen konnte. Ob's besser läuft weiss ich dann, wenn die Griso wieder zusammen gesetzt ist. Manchmal reicht auch ein wenig Mut und gesunder Verstand um was zu erreichen. Das war so einfach, dass ich mich für meine Frage fast schäme. :)

Gruess, Ingo

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ingo,

wie war denn so der optische Eindruck vor der Reinigung?

 

Gruß Ingo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Ingo

Ich habe Fotos für Dich:

Hier die abgebaute und teilzerlegte Brücke

IMG_20180920_204208.thumb.jpg.a7390fbdef375bd3d0b6ba18e41809e8.jpg

 

Hier die Drosselklappe von Innen und der Stutzen der an den Zylinder geschraubt wird. Vor der Reinigung.

IMG_20180920_204221.thumb.jpg.a7fd91ecb3b9b8424ae1fd92fad35b7b.jpgIMG_20180920_204235.thumb.jpg.33ef4fcae43ace0c23fd9f62059d9669.jpg

 

Nach der Reinigung

IMG_20180920_204252.thumb.jpg.7d852c305236d6e286e4bbc9bf98f569.jpgIMG_20180920_204243.thumb.jpg.74db5a295d58e7123f059eaf90babd24.jpg

 

Und die Einlasskanäle der Zylinder. Davon habe ich nur Bilder im ungereinigten ZustandIMG_20180920_195503.thumb.jpg.2883e4dec23a56dd96495be483198e39.jpgIMG_20180920_195419.thumb.jpg.327ffcc64f1b2d85651874658abd5e84.jpg

 

Die andere Einlassseite sah noch verdreckter aus.

Hoffe, das ist eindrückich so :)

Gruess, Ingo

Edited by lozärn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ingo,

na das hat sich ja dann echt gelohnt, Bilder sind eben immer aufschlussreich,Danke. Vielleicht machste dann noch so eine Nachspülung mit beispielsweise diesem um den Rest auch noch zu entfernen:https://shop.liqui-moly.de/additive/motorbike-4t-bike-additive.html

Ob das allerdings wirkt...keine Ahnung.

 

Gruß Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

 

Also das ist alles sauber. Auch die Einlässe. Da muss ich nichts mehr nachspülen. Ich habe nur vergessen Bilder zu machen. bevor ich die Drosselklappen wieder angeschraubt habe. ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ingo,

sieht ja richtig eklig und schmuddelig aus vor dem Reinigen. Hast du keinen Luftfiltereinsatz mehr oder wo kommt der ganze Dreck her ? Und nach Einbau der Brücke musst du wahrscheinlich die Vergase synchronisieren, oder ?

Gruß, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Mike

Natürlich hat die Griso einen Luftfiltereinsatz. Der Dreck ist auf der Seite, die zum Einlasskanal zeigt. Das sind also vermutlich Verbrennungsrückstände. Und noch vermutlicher ist das eine Folge von zuwenig Kilometern in zwölf Jahren "immer mal wieder fahren". Ich weiss es auch nicht genau. Bin ja immerhin kein Fachmann.

Da ich beim Auseinandernehmen nichts am Gestänge usw verstellt habe, muss ich auch nicht neu synchronisieren. Bin gespannt auf den Effekt, wenn der Motor wieder eingebaut ist und läuft.
Herzliche Grüsse an Dich! Melde Dich doch mal, wenn Du wieder in Zürich bist.

Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Lozärn,

 

bevor Du das Ganze wieder zusammenbaust erledige noch folgendes:

1. Reinige den Luftfilterkasten von Ölnebel- Rückständen , die aus der Kurbelgehäuse - Entlüftung sich dort abgelagert haben ( Demontage Batterie und Gummieinfassung der selbigen, danach Deckel auf )

2. Kontrolliere unbedingt den kleinen Schlauch der vom Luftfiltergehäuse zum Steppermotor geht. Da darf kein Schmodder drin sein. Der Steppermotor versucht über Unterdruck den                   Leerlauf zu steuern. Achte beim Zusammenbau das die Leitungen ( zum Steppermotor, Entleerungsschlauch Luftfiltergehäuse , Entlüftung und Überlauf Tank) nicht geknickt werden.

3. kontrolliere die Ansauggummis auf kleine Risse und Beschädigungen, damit dort nicht Luft angesaugt wird. Bau alles wieder ein. VOR ANSCHLIEßEN DER BATTERIE DEN LINKEN LENKERSCHALTER AUF MODE STELLEN! Vermeidet fehlerhafte Anzeigen des Dashboards ( fehlendes Menue für Einstellungen  Diagnose etc.)

4. Unter dem Getriebe kommen zwei Schläuche raus, meist noch mit Stopfen. Gefäß drunter und leerlaufen lassen ( alle 5000 km kontrollieren und ablassen).

5. Diagnosegerät oder Laptop mit Diag- Software dran (Fiat Stecker an der Guzzi) und die Drosselklappen reseten. Selbstlernwerte auf null stellen. Das macht der freundliche.

Falls keiner da ist, jemanden aus dem roten Forum kontaktieren ( Stichwort Guzzi-Diag). 

 

Gruß

Pieli

 

Edited by Pieli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Pieli

Super Ergänzung - Danke! Werde Deine Tipps auf jeden Fall beherzigen wenn ich die (noch zerlegte) Griso wieder zusammen baue. Kleine Frage nebenbei. Kann ich die O-Dichtringe vom Ansaugflansch/Zylinder wieder verwenden oder sollte ich grundsätzlich neue nehmen?

Gruess, Ingo

Edited by lozärn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×