Jump to content
Sign in to follow this  
Talbot Matra

Heute bei der Erstinspektion

Recommended Posts

Es wird dann doch mal endlich Zeit sich zum Inspektionstermin aufzuraffen, mein erster für die V9 Bobber. Also, morgens schön bei Sonnenschein (oder alternativ: morgens bei schönem Sonnenschein) zum Guzzi-Dealer. Weil ja auch noch die Arbeit ruft mal nach langer Zeit die Autobahn genommen, neee das macht eigentlich keinen Spaß. Wärst du mal eine Viertelstunde eher aufgestanden und wärst Landstraße gefahren... Na ja, beim Schwätzchen mit dem Guzzi-Verkäufer fällt mir auf, hier stehen ja gar keine Guzzis mehr!? Nur Vespas und Aprillias... Wat dat? "Nö, Guzzis haben wir keine Lust mehr drauf. Die wollen, dass wir Knebelverträge unterzeichnen. Im Laden sollen alle Modelle möglichst in allen Farben stehen. Das können wir uns nicht leisten." OK, ist Guzzi jetzt mit 0,8 % Marktanteil größenwahnsinnig geworden? Ich wunderte mich natürlich etwas, weil ich naiv angenommen hatte, dass es einen Piaggio-Gesamtvertrag mit den Händlern gibt und die Guzzis de facto über den Verkauf von Vespas querfinanziert werden... Is wohl nicht so. Gut, Service für MG wird ja noch gemacht und vielleicht besinnt sich MG bald wieder.

 

Nach der Übergabe der V9 wurde es lustig: "Also wir hätten sofort einen 125er Roller ,auf die 300er Vespa müssten Sie noch 10 Minuten warten." "Ich warte, schließlich geht es gleich auf der Autobahn weiter". "Fährt aber locker über 100." Ja klar, komm, ich habe selber eine 125er in der Garage stehen. Jede Minute, die ich warte ist es wert, wenn ich nicht mit einem 125er Roller auf der Autobahn rumtuckern muss. Aber warte mal, die kleine Aprillia ist ja richtig geil, die würde ich vielleicht nehmen." "Sorry, kein Vorführer." "Mist, un die Große?" "Auch nicht!" "Noch mal Mist."

 

Die 300er Vespa war dann schon nach 5 Minuten fertig. Habe ich schon erwähnt, dass ich noch nie in meinem Leben einen Roller gefahren bin? Neugierig gespannt wie ein Flitzebogen der Einweisung durch den Werkstattmeister gefolgt: "Wird dir viel Spaß machen!" "Na, warten wir mal ab....", dachte ich mir so. Los gings. Mann fühlte ich mich mit Lederjacke und cooler nato-oliv Motorradhose dämlich. Fährt man sowas nicht mit Sandalen und weißen Socken? Und dann noch diese unwürdige Sitzhaltung, nicht euer ernst, ihr Mods? Um der Lächerlichkeit schnell zu entkommen, habe ich ordentlich Gas gegeben. Meine Güte, was für eine Wackelei ab 80 km/h? OK, wenigsten ist das Ding (Motorrad möchte ich es nicht mehr nennen) schnell.

Spätnachmittags wieder retour zum Händler: "Na, wie wars, Rollerfahren macht doch echt Spaß, oder?" Ähem, ja, ist auch eine Art der Fortbewegung. Kann man, muss man aber nicht. Wo ist meine V9?"

 

Also, ich war echt froh wieder auf meiner Bobber zu sitzen. Ich habe auch die Gelegenheit genutzt und meine neuen Wilbers-Federbeine einbauen lassen. Muss sein, ist fein... Los gehts auf der frisch Gewarteten. Aber ist das jetzt wirklich wahr? Seit Tagen ist es furztrocken, Rasen sieht mangels Regen aus wie eine Steppenlandschaft und ausgerechnet heute, wenn ich meine V9 von der Inspektion abhole, regnet es wie aus Kübeln. Eine Wand aus Wasser.

 

Lange Rede kurzes Fazit:

- Generell ist V9 Bobber-Fahren klasse.

- Generell stimmt das nicht bei einem Regensturz.

- Generell ist Rollerfahren der letzte schyce.

- Generell sind die Wilbers geil!

 

Ciao

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

HiHi, nette Geschichte.

 

Hast du in deiner Lederkluft denn auch anerkennende Blicke auf dem Roller bekommen? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neee, das war eher so: "Was guckst du? Wenn du mich noch einmal schräg oder so mit einem feisten Lächeln anguckst, steige ich von meinem ultracoolen Roller ab und verkloppe dich. Ratzfatz ist das Lächeln ausm Gesicht"

Dann schnell brummm, brummm...und weg...

 

Ciao

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön geschrieben. Gefällt mir.

Mich hat am Sonntag mehrere Kilometer ein grosser Roller verfolgt. Mich hat's genervt. Ist mir auf einer anderen Strecke schon einmal passiert.

Irgendwie machen die sich einen Spass draus, unsereins vor sich her zu treiben, hab ich manchmal den Eindruck.

Ich bin dann irgendwann abgebogen, weil ich es fast schon zu provokant fand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

sehr schön geschrieben und ich habe echt gelacht. Mehr davon...ich möchte bitte mehr! Ehrlich gesagt freue ich mich auch immer wieder wenn ich auch meine Guzzi darf. Ich fühle mich auch sehr wohl auf ihr. Und dann der Klang. Deshalb sind wir wohl alle hier. Aber was dein Guzzi-Dealer sagte ist doch wohl hoffentlich nicht ernst gemeint gewesen, oder etwa doch? Wenn ja wäre das sehr schade und kaum in Worte zu fassen.

 

Beste Grüße

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, da bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Hat er aber so gesagt. Andere MG-Händlern hätten zu diesen Bedingungen auch keine Lust mehr weiter zu machen.

 

Ciao

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

:confused: Der Händler bei dem ich die Bobber kaufte und gestern zum ersten Service war, verfügte immerhin noch über eine neue Bobber mit dem 80er Jahre Softchoppersitz und eine V7 chrom.

Zum Thema Roller: Hatte selbst schon mal eine Vespa GTV 250, da kann man schon beim Anblick der Vorderradaufhängung nicht erwarten dass die so stabil bei 100 km/h läuft wie ein Motorrad. Eine Piaggio Beverly 350 mit gut 30 Pferden und Tele-Gabel hat selbst bei 130 kein Problem damit.

Letztendlich bleibt zu hoffen dass Guzzi weiterhin die V2 auch unter Piaggio noch weiter baut und die Händler nicht noch weniger werden. Das Ende war in Mandello del Lario nicht nur einmal sehr nahe.

Schöne Restsaison wünscht Jim.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nix gegen einen "gescheiten" Roller. Mal die Vorurteile weglassen und z. B. einen KYMCO X-Citing 400 fahren. Möglichst mit leichteren Variorollen. Reinsetzen, Gas geben , nix schalten müssen etc. Hat genug Leistung, man fährt entspannt. Passt meist erst ab einem bestimmten Lebensalter, wenn man sich und anderen nichts mehr beweisen will.

Jeder wie er will und kann, das geht niemanden was an !

Und die dicken Roller wie z. B. Kymco AK 55o oder Sym 650 oder BMW sind leistungsmässig einer V 7 eher überlegen. Halt eine etwas andere Philosophie. Hät auch vor 40 Jahren nicht gedacht mich für so was zu begeistern. Alles hat seine Zeit.

Schönen Sonntag.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahrscheinlich denken sich die 99,2% Motorradfahrer, die keine Guzzi fahren, auch "Guzzi fahren ist der letzte shyce".

So nimmt halt jeder das, was ihm am besten in den Kram passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nix gegen einen "gescheiten" Roller. Mal die Vorurteile weglassen und z. B. einen KYMCO X-Citing 400 fahren. Möglichst mit leichteren Variorollen. Reinsetzen, Gas geben , nix schalten müssen etc. Hat genug Leistung, man fährt entspannt. Passt meist erst ab einem bestimmten Lebensalter, wenn man sich und anderen nichts mehr beweisen will.

Jeder wie er will und kann, das geht niemanden was an !

 

Naja, ganz so arg braucht mans ja auch nicht sehen. Wenn man sich was beweisen will oder muss fährt man ja auch keine V9 Bobber sondern eher irgendeine Rennsäge ;)

Vielmehr hat das wahrscheinlich mit Vorlieben zu tun.

 

Ich hab zB. mal einen Yamaha T-Max probegefahren. Geht gut ab, hat mich aber überhaupt nicht angemacht. Ich schalte gern, ich hab gern Knieschluss, und fahre so trotzdem entspannt. Aber ich lehne Roller auch nicht generell ab, einen 50er hab ich nämlich selbst (Simson SR50).

 

Also: Genießt euren Sonntag, ich tue das nun auf dem Rücken von Frau Lehmann! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Leute, muss ich jetzt echt explizit auf den Ironiemodus meines Beitrags hinweisen?

 

Ciao

Lars

 

Hallo Lars,

 

neee muss eigentlich nicht sein. Aber es gibt halt immer Menschen, die sich durch Ironie generell diskriminiert fühlen. Ich finde Deinen Beitrag genau richtig wenn er Deinen Eindruck widerspiegeln soll. Ist halt nicht jeder ein Rollerfan. Und dies ist ein Guzzi-Forum. Alles richtig gemacht für meinen Geschmack!

 

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich für meinen Teil bin seit 30 Jahren ein Rollerfan. Genauer gesagt Vespa. Meine Älteste is von 1962. Bin stolz auf jede einzelne.

Seit nunmehr einer Woche bin ich ein richtiger Guzzi-Fan geworden. Einfach nur lässig und cool. Hab die V9 Bobber gegen Aufzahlung sogar gegen eine Vespa eingetauscht. Das haben die Leute die mich kennen gar nicht glauben wollen.

 

Das eine schließt das andere nicht aus und ist in meinen Augen sogar die perfekte Ergänzung. Zumal diese auch aus der gleichen Familie kommen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen Brüller habe ich ja noch im Nachgang.Heute Spätnachmittag bin ich einmal meine Hausstrecke in der Elfringhauser Schweiz gefahren. Ein Teilstück ist ganz schon mit Schlaglöchern und Teerpflastern übersäät. Eine echte Herausforderun für alle Federbeine! Meine Erkenntnis: Selbst falsch herum eingebaute Wilbers sind besser als die Originalfederbeine. Im Ernst: Wieder zu Hause gucke ich mir die Wilbers mal genauer an, und was stelle ich fest? Das sieht doch nicht so aus, wie es aussehen sollte. Tatsächlich, oben und unten beim Einbau verwechselt. Interessant wäre für mich, was das eigentlich physikalisch für einen Effekt hat. Na ja, ich sehe mich schon wieder Rollerfahren und freue mich auf das Gesicht des Werkstattmeisters (Meisters????)...:(

 

Ciao

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht wahr, oder?

Vielleicht ganz gut das die Werkstatt nicht mehr an Guzzis rumschraubt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das echt dein ernst?

Ich meine, die haben nicht rechts und links vertauscht, sondern oben und unten?

 

Bist du denn sicher, dass die überhaupt Wilbers eingebaut haben? :cool:

 

Da gebe ich Ingo recht, besser wenn die keine Guzzis mehr vertreiben oder dran rumschrauben.

Aber ich kann mir vorstellen (kenn' mich mit Rollern nicht aus), dass man auch an Rollern Teile verkehrt 'rum einbauen kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kenne das nur so, dass die Vorrichtung für die Federvorspannung oben und die Zugstufendämpfung unten ist, oder???

 

Ciao

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest christian b.
Posted (edited)

Es gab das mal, wegen der "ungefederten Masse" wurden die Federbeine auf den Kopf gedreht eingebaut. Das muss in den 70er oder frühen 80er Jahren gewesen sein. Welche Marke, erinnere ich mich gerade nicht. Was japanisches war es wohl, im Enduro- Bereich.

Christian.

 

P.S. Link dazu: https://www.offroadforen.de/index.php/Thread/110027-2-möglichkeiten-stoßdämpfer-zu-montieren-unterschied/

 

P.P.S.

XT vielleicht? https://www.xt500.org/68eustw03ihkmsez/viewtopic.php?t=6417

Edited by christian b.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Die Federbeine kann man auch " auf den Kopf " einbauen . So, und jetzt sind wir wieder beim Thema Roller, bei meinem APRILIA Sport Cube 300 mussten die MALLOSSI Federbeine auch auf dem Kopf stehend verbaut werden, ging bauartbedingt nicht anders und funktioniert seit Jahren tadellos.

Mit dem APRILIA kann man auch gut im Spessart oder Odenwald so manchen " Biker " zum schwitzen bringen wenn die Reifen noch passen und so. Das Teil läuft seit 30.000 Kilometern problemlos. Obgleich es aus Italien vom gleichen Konzern kommt.......

Und Christian , du hast Recht bei meiner XT von 1977 waren die Beine auch " verkehrtrum" eingebaut, ich habe eben mal alte Schwarz-Weiss Photos rausgewühlt, verdammt lang her, verdammt lang her..........

Edited by Guggl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verkehrt rum? Wo ist da das Problem, Hauptsache es funktioniert ;) Meine Riser sind auch verkehrt rum und ich laufe ab und zu auch in die falsche Richtung :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Guzzisti

 

Seitdem ich Lars' Bericht gelesen habe und noch den von CPE zur Modellpolitik geht mir dieser Absatz hier nicht mehr aus dem Kopf:

 

Zitat Lars:

Na ja, beim Schwätzchen mit dem Guzzi-Verkäufer fällt mir auf, hier stehen ja gar keine Guzzis mehr!? Nur Vespas und Aprillias... Wat dat? "Nö, Guzzis haben wir keine Lust mehr drauf. Die wollen, dass wir Knebelverträge unterzeichnen. Im Laden sollen alle Modelle möglichst in allen Farben stehen. Das können wir uns nicht leisten." OK, ist Guzzi jetzt mit 0,8 % Marktanteil größenwahnsinnig geworden? Ich wunderte mich natürlich etwas, weil ich naiv angenommen hatte, dass es einen Piaggio-Gesamtvertrag mit den Händlern gibt und die Guzzis de facto über den Verkauf von Vespas querfinanziert werden... Is wohl nicht so. Gut, Service für MG wird ja noch gemacht und vielleicht besinnt sich MG bald wieder.

 

Ist zwar ziemlich OT aber was passiert da gerade?

Hat Guzzi im letzten Jahr 5-8 Mopeds mehr verkauft und wähnt sich im Olymp? Ist die Halde voll und die wissen nicht mehr, wohin mit all den gebauten Maschinen? Oder wollen sie "noch exclusiver" werden und nehmen eine Händlerflucht billigend in Kauf?

Solche Knebelverträge sind doch keine Lösung - zumal die Händler die Maschinen ja auch kaufen müssen und nicht einfach hingestellt bekommen.

 

Weiters bin ich gespannt, wie es mit den Dämpfern weiter geht ;)

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit den Knebelverträgen ist im Kfz-Bereich Usus.

Teilweise wird ja auch die Form und Farbgebung des Verkaufsraumes vorgegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Boah, war das heute heiß. An den Ampelstopps floss der Schweiß den Rücken runter ... na ihr wisst schon wohin. Uuuuahhh, schön, wenn der Fahrtwind durchs Hemd bläst (ja, sorry, aber mit Motorradjacke ging das heute nicht). Warum bei einer solch brüllenden Hitze Motorradfahren? Na, weil es Spaß macht: immer, egal bei welchem Wetter. Ne, ganz so war es nicht. Während ich beim Wartungstermin den Glücksgriff getan habe, den einzigen Unwettertag seit langem herauszupicken, durfte es heute zum Drehen der Federbeine der heißeste Tag sein. Aber lief alles glatt. Innerhalb von einer halben Stunde hatte der Mechaniker die Federbeine nun in die richtige Position gebracht: "Auch der Chef kann mal einen schlechten Tag haben!" :D Und was soll ich sagen, vielleicht ist es nur Einbildung, aber ich meine, dass die Federbeine nun noch komfortabler reagieren. Jetzt wird ein wenig mit der Zugstufe gespielt....

 

Vorher:

IMG_1795.jpg

 

Nachher:

IMG_1797.jpg

 

Ciao

Lars

Edited by Talbot Matra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Sag mal Lars,

 

haben die Spiralfederwicklungen ausreichend Platz zu den inneren Hülsen oder gibt es da Kontakt bei Einfedern?! Das war ein Grund warum ich meine HAGON (low cost) gegen Koni getauscht habe !

 

image.jpg

 

image.jpg

 

Bollergruß,

 

Blofeld

Edited by Blofeld

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×