Jump to content
TomTomClub

Mapping bei Sportauspuff zwingend notwendig?

Recommended Posts

Hallo an alle,

 

möchte gerne auf meine V9 einen kurzen Auspuff in schwarz montieren.

Habe leider keine Ahnung welchen (sollte nicht zu laut sein)

 

Die Frage ist nur, ob das Motorrad dann nicht zu mager läuft und ob ein Mapping zwingend notwendig ist um auch eine Leistungssteigerung zu erreichen?

Wie macht ihr das so?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da heutzutage die Motoren und Auspuffsysteme sehr gut aufeinander abgestimmt sind würde ich keinen anderen Auspuff anbauen ohne ein neues Mapping aufzuspielen.

Eine Leistungssteigerung ist eh nur in den seltensten Fällen das Resultat eines solchen Umbaus sondern eher ein besserer Klang.

Da die Motoren von MG ja in der Regel sehr weit von der Literleistung anderer Hersteller entfernt sind schätze ich mal das es hier nicht so gefährlich wäre als bei anderen Herstellern.

Bei meinem vorherigen Mopped ( Triumph Thunderbird Storm ) musste mit einem neuen Auspuff zwingend ein neues Mapping aufgespielt werden um Motorschäden zu vermeiden.

Früher habe ich einfach alles aufgebohrt und gut war, heute würde ich sowas nicht mehr machen.

( die Moppeds sind auch teurer mittlerweile ;-) )

 

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Michael,

dachte mir schon, dass ein Mapping notwendig ist. Macht ja auch Sinn.

Die Leistungssteigerung ist ohnehin marginal und nach meiner Meinung eher nebensächlich für unseren Gebrauch. Der Vorteil bei so einem Mapping liegen eher im verbesserten Durchzug und einer besseren Ausnutzung der Bandbreite der gesamten Drehzahl.

 

Wie funktioniert das bei MG mit den Mappings. Werden hier vorprogrammierte Daten unter Berücksichtigung des Endtopfs auf die ECU raufgespielt oder erfolgt die Optimierung auf dem Prüfstand.

Was darf man denn preislich für ein Mapping in etwa rechnen und welche seriösen Anbieten werden unter den Guzzistis bevorzugt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Thomas

 

Sorry, habe die Guzzi auch erst seit letztem Jahr und mich diesbezüglich noch nicht schlau gemacht, ruf einfach deinen Händler an.

( bei Triumph war ein neues Mapping umsonst bzw. es gab was in die Kaffeekasse )

 

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mich mal jemand aufklären, was ein Mapping ist und was es beinhaltet?

 

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ist die Software, die das Steuergerät benutzt.

 

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

 

@Ferres

das Mapping beinhaltet alle Informationen, die den Verbrennungsvorgang im Motor steuern, was früher über Zündung und Vergaser gesteuert wurde:

Einspritzmenge, Zündzeitpunkt usw., das ganze in Abhängigkeit von Drehzahl, Drosselklappenstellung, Luftdruck, Außen- und Motortemperatur. Dazu noch z.B. Maximaldrehzahl für den Begrenzer, Ein-/Ausschalten der Lambda-Sonden und ähnliches.

 

Bezüglich Auspuff und "Mehrleistung":

eine Änderung des Endschalldämpfers ohne entsprechende Anpassung am Rest des Ansaug- und Abgastraktes dürfte bestensfalls die gleiche Leistung wie der Originalauspuff ergeben, im Normalfall aber wohl eher weniger. Ein angepasstes Mapping könnte reichen, wenn aber die Zylinderbefüllung wegen z.B. anderen (meistens geringerem?) Staudruck nicht mehr genau passt, wird da wohl trotzdem nix bei rumkommen.

 

Willst Du nur die Endschalldämpfer oder den komplettes Abgastrakt inklusive Krümer austauschen? Haben die Dinger wieder nen Kat?

 

Zum Mapping:

Im roten Forum bekommst Du Guzzi-Diag, damit kannst Du das installierte Mapping auslesen - funktioniert bei meiner V7 II mit der gleichen ECU wunderbar. Dort (also im Forum) gibts auch einige Anleitungen, wie du z.B. mit TunerPro die Mappings anschauen und bearbeiten kannst.

Ich kenne jetzt nur die Mappings von Beetle (http://www.griso.org), der bietet aber keine für die V9 an.

Inwieweit andere wie z.B. Rexxer schon Mappings für die V9 haben entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Gruß apollo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe noch nie gehört das ein Einspritzer angeblich zu mager laufen kann. Im Gegenteil mit Sportauspuff kann der Motor wieder richtig atmen. Das Asthma

ist dann weg. Lediglich das Bremsmoment beim herunterschalten ist nicht mehr ganz so abrupt. Dieses ganze Mapping-Getue beruht mehr oder weniger auf Einbildung.

Mein Drehmoment ist mein Getriebe, will keine Automatik auch nicht beim Auto.

 

Carcano

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

Nach meiner subjektiven Meinung nach kann ein zwangsgeregelter Einspritzer gefühlt zu mager bzw ungut laufen. Bei meiner V7 habe ich Temperatur- und belastungsabhängig immer wieder mal das Gefühl, dass die Lambdasonde mal wieder ne schlechte Mischung "errechnet" hat um auch ja die Abgaswerte etc einzuhalten.

 

Viele Grüsse

Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

ist die Software, die das Steuergerät benutzt.

 

Manfred

 

Muss ich leider wiedersprechen. Das "mapping" auf deutsch "Kennfeld" ist eine Ansammlung von Daten, keine software. Es beinhaltet eine große Menge an Tabellen, Festwerten etc., die die fest im Einspritz-Computer installierte Software aka "Programm" zusammen mit den Messwerten aller Sensoren braucht um in allen Betriebszuständen den richtigen Zündzeitpunkt und die passend eingespritzte Benzinmenge zu berechnen und zu steuern.

 

Das Guzzi Diag bekommt man von http://www.von-der-salierburg.de/download/GuzziDiag/ ohne im roten Forum Mitglied zu sein. Wenn man von dem Programmierer "beard" oder anderer Experten dort Rat möchte oder die Anleitungen runterladen, dann muss man sich anmelden.

 

Und meine Sichtweise:

Solange die Lambdasonden aktiv sind wird (fast) unabhängig von den Schalldämpfern immer die passende Benzinmenge eingespritzt, weil der Einspritz-Computer auf den besten Lambda-Wert regelt. Erst mit (illegal) deaktivierten Sonden bringt das Ändern des Kennfelds womöglich echte Veränderung im Fahrverhalten.

 

ciao Rudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also so ein Kennfeldmapping bringt schon etwas. Nicht viel aber der gesamte Drehzahlbereich wird optimiert. Mein Kumpel hat einen Prüfstand und da kann man die Ergebnisse auch schön sehen und nicht nur mit dem Popometer spüren.

Die Motoren sind generell mager eingestellt, da ja die ganzen Abgaswerte und Normen eingehalten werden müssen.

 

Wenn ich euch richtig verstanden habe, bringt es also gar nichts einen anderen Auspuff zu montieren - ausgenommen Sound und Optik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab an meiner Bobber die "Mistral slip-on Short" montiert. Der Grund war die Optik, da mir die Originalen zu lang waren.

Die Lautstärke ist noch in Ordnung, Leistungssteigerung hab ich nichts bemerkt. Beim Gas wegnehmen schießt es ab und zu, was vorher nicht war. Hab dann beim Freundlichen mal nachgefragt, ob hier eine andere Abstimmung nötig wäre. Lt seiner Aussage gibts da eh nichts. Der zweite Händler meinte, er könne mit einstellen, fahren, wieder einstellen, fahren etc. das ganze besser abstimmen und evtl. etwas Mehrleistung finden, was aber in Richtung 1000 Euro gehen kann. Ich fahr jetzt mit den originalen Einstellungen und hoffe nichts kaputt zu machen.

 

Gruß Albert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×