Jump to content
CpktMpkt

V7 Ölablassschraube am Kardan undicht...

Recommended Posts

....der Topbeschreibung von Christian ist noch hinzuzufügen,das diese Dichtmasse wohl sowas wie Curril hochfest ist. Hatte beim Abziehen schon daran gezweifelt ,ob ich es je losbekomme. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Speed:

....der Topbeschreibung von Christian ist noch hinzuzufügen,das diese Dichtmasse wohl sowas wie Curril hochfest ist. Hatte beim Abziehen schon daran gezweifelt ,ob ich es je losbekomme. 

Widerspruch: glashart wird nur das alte originale Curil, das für Verbindungen gedacht war, die für lange Zeit nicht mehr gelöst werden müssen. Es ist als von vornherein für ein Gewinde an der Ölablassschraube untauglich. Es gibt aber noch andere Sorten wie Curil T oder K2, welche nicht aushärten. Generell sind die Curil-Massen aber als Flächendichtung vorgesehen, zum Gewindedichten nimmt man andere.

Mit dem richtigen Dichtring klappt es aber auch ohne die Schmiererei: Usit-Ring Diese Ringe benutze ich schon lange, sind sogar mehrfach wieder verwendbar.

ciao  Rudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

....bezieht sich ja auch nur darauf,dass Guzzi ab Werk scheinbar irgendeine Höllenklebdichtmasse verwendet. Sacht mal im Werkstattbuch steht zum Thema Installation des Endantriebgehäuses sn der Schwinge : Die Mutter kpl. mit Unterlegscheiben anschrauben aber nicht festziehen.    Wann soll ich die denn festziehen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Speed:

....bezieht sich ja auch nur darauf,dass Guzzi ab Werk scheinbar irgendeine Höllenklebdichtmasse verwendet. Sacht mal im Werkstattbuch steht zum Thema Installation des Endantriebgehäuses sn der Schwinge : Die Mutter kpl. mit Unterlegscheiben anschrauben aber nicht festziehen.    Wann soll ich die denn festziehen ?

Erneut Widerspruch: deine "Höllenklebmasse" ist ziemlich sicher nicht im Werk drauf geschmiert worden, sowas hab ich noch an keiner Guzzi gesehen, und es gingen schon eine Menge durch meine Hände. Das hat bestimmt ein Schrauber oder Vorbesitzer gemacht. Ab Werk gibt's es den Alu-Dichtring.

Festziehen des Antriebsgehäuses: kann man machen, wenn die Radachse drin ist und leicht festgeklemmt, egal ob die Schwinge wieder im motorrad ist oder noch auf der Werkbank.

ciao  Rudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

.....das Moped ist nagelneu gekauft. Da hat ausser der Inspektion keiner dran gewurstelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×