Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen bin neu hier komme aus Tirol und möchte mir eine MG v9 zulegen. Beim Händler steht eine neue und hat schon Ölverlust am Kardan jetzt bin ich sehr verunsichert über die Qualität der v9. Was sagt ihr dazu?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Sporty, erstmal herzlich willkommen!

Was erwartest Du in einem Guzzi Forum als Antwort? Das wir alle sagen wir sind so doof und haben Schrott gekauft? ,-)

Die V9 kann max. aus 2016 sein, also vermutlich recht neu und wenig gelaufen. Sie hat also noch Werksgarantie, sonst muss der Händler Garantie geben. So what? Der checkt die durch, erneuert ggf. ne Dichtung und Du fährst los. Verarbeitungstechnisch sind die Guzzi recht gut. Wenn sie Dir gefällt kaufen.

Oder Du kaufst ein sog. Premiumprodukt, z.B. aus Bayern, und hast garantiert null Probleme ,-))

 

Viele Grüße

 

Stefan

 

P.S.: wo kommst Du her, und gib mal mehr Details über die Guzzi (Alter, Preis,...). Vielleicht hat jemand Tips für andere Angebote

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus „sporty“ und willkommen in der Runde!

 

Was soll man dazu sagen: Neu beim Händler und undicht spricht nicht für eine sorgfältige Endkontrolle ab Werk! Ich würde dieses Motorrad jedenfalls nicht nehmen, überdies macht dies auch für den Händler kein gutes Bild, insbesondere es für den Händler wahrscheinlich nur ein geringer Aufwand sein müsste, ein makelloses Neugerät anzubieten!

 

Passieren kann immer etwas wofür den Händler keine Schuld trifft; trotzdem gehören solche Fehler schon im ureigensten Interesse eines Händlers sofort bereinigt. Hier im Forum gab es bei den V7 einige wenige Fälle mit undichten Kardantrieb, die meistens im Zuge der Gewährleistung behoben wurden. Nachdem die Kardantriebe der V7/V9 dem Grunde nach auf der gleichen Konstruktion beruhen, würde ich diese Undichtheit nicht überbewerten, denn die meisten anderen V7/V9 sind dicht und laufen auch problemlos. Aber es gilt so wie immer und überall: Ausreißer sterben leider nicht aus!

 

Aber trotz allem: Schön das du eine Guzzi möchtest, sogar mit unmodernen wenigen PS und bla, bla, bla, die V9 ist sicher ein feines Gerät für viele zufriedene Stunden!

 

 

LG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sporty ,

 

Ich habe eine v7 ll Stone .Nach ein paar hundert km war der Kardan undicht .5 Werkstattbesuche dann hatte ich einen neuen Kardan . Hab schon ein paar Nerven gelassen .Jetzt sind 3500km gefahren und alles ist gut .Ich würde das Bike nicht mit dem Fehler kaufen ,es gibt genug auf den Markt .

Gruß Burghardt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sporty,

 

ich habe eine V9 Roamer. Seit August 2016 bin ich 13.000 km gefahren. Bei km-Stand 10 600 hatte ich Ölaustritt am Kardangehäuse (Dichtung defekt) - sonst war bis jetzt nix.

Der Defekt wurde auf Garantie behoben.

Kannst im Forum nachlesen, wie ich meine Roamer für mich noch optimiert habe.

 

Solltest du allerdings deinem Namen alle Ehre machen wollen, so muss ich dir sagen: sportlich sind die V9 - egal ob Roamer oder Bobber - nicht. Sind eher Cruiser, machen aber trotzdem viel Spaß.

Und vor Allem, das Fahrzeug ist authentisch: was nach Metall aussieht, ist auch welches ( z.B. Kotflügel, Seitendeckel, Tank), Luftkühlung ist echt, keine Pseudo-Kühlrippen, kein versteckter Wasserkühler. Kein Kettenschmieren dank Kardan. Der V-Motor lebt und lässt das Moped erbeben, kein langweiliger Reihen-Zweizylinder, der durch technische Tricks einen V-Motor nachmacht.

 

Kurzum - ein Motorrad für Herz. Wenn du das willst, musst du zulangen. Da würde ich mir wegen des Ölaustritts keine Gedanken machen und höchstens noch die 4-Jahres-Garantie dazu nehmen, um den Verstand zu beruhigen.

 

LG Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Leute für eure Antworten!

Die v9 roamer würde mir sehr gut gefallen auch eine MG v7 nur will ich fahren und nicht schrauben. Die v9 ist bei uns ein Aktionsmodell Lagerbestand mit geänderten Sitz und zurückversetzen Fussrasten

Trotz meiner Grösse von 192 sitze ich ganz angenehm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Somit dürfte es sich um ein Modell der ersten Serie handeln; ich bilde mir ein irgendwo gelesen zu haben, das die Fußrasten der späteren 2017er-Serie ab Werk zurückversetzt wurden (glauben heißt nix wissen ...).

 

Wollen + Kaufen + Geldbörse gehören nun einmal zusammen, aber wenn der Unterschied zu einem wirklich aktuellen Modell nicht all zu groß ist, bist du mit einer 2018er Roamer vielleicht wirklich besser bedient.

 

 

LG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist also für ein 17er Modell normal. Was mir noch aufgefallen ist, dass sie beim Motorblock irgendeneine Dichtmassen Schmiererei hat. Haben die beim neuen Modell nachgebessert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sporty

 

Erstmal herzlich Willkommen bei den Guzzisti. Das wird eine der besseren Anschaffungen Deines Lebens sein. Ich denke, mehr Emotion und Langlebigkeit findest Du nur noch selten woanders. Und dazu sind die V9 noch bildhübsch. Du hast aber natürlich Bedenken wegen des Ölaustritts. Was sagt denn der Verkäufer dazu? Es kann ja immer mal Mängel geben. Und wie muss man sich den Ölaustritt vorstellen? Sind da Flecken unterm Kardangehäuse oder sieht man "nur" Schwitzöl?

Solltest Du Dich für ein 2018er Modell entscheiden wegen des offensichtlichen Mangels, dann viel Spass bei der Farbwahl. Die schönen Perleffektlacke in weiss, gelb und rot sind leider ersetzt worden. Schau mal hier http://www.motoguzzi.com/de_DE/Moto/custom/V9/V9-Roamer/. Es gibt nur noch Grau und Natogrün.

Ansonsten kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschliessen - Vier-Jahres-Garantie aushandeln und ordentlich reparieren lassen. Spass wirst Du auf jeden Fall mit der Maschine haben! Und in der Regel sind Guzzi so zuverlässig wie n VW Käfer. Läuft und läuft und läuft...

 

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest christian b.
So what? Der checkt die durch, erneuert ggf. ne Dichtung und Du fährst los. Verarbeitungstechnisch sind die Guzzi recht gut. Wenn sie Dir gefällt kaufen.

Oder Du kaufst ein sog. Premiumprodukt, z.B. aus Bayern, und hast garantiert null Probleme ,-))

 

Viele Grüße

 

Stefan

 

 

 

P.S.: wo kommst Du her, und gib mal mehr Details über die Guzzi (Alter, Preis,...). Vielleicht hat jemand Tips für andere Angebote

 

Hallo Sporty,

ich gebe Peter absolut Recht: nicht kaufen! Was soll das, ein Motorrad noch vor dem Kauf öffnen zu lassen und das Risiko eingehen, dass auch später die Undichtigkeit weiter besteht?

Im Ernst: welcher Autokäufer (eines Neuwagens) würde solcherart mitmachen??? Wir Motorrad- und speziell Guzzifahrer sollten zumindest im Neuzustand auf ein intaktes Produkt bestehen und uns nicht zu gelassen zeigen. Also: Finger weg! Dass der Händler das Ding noch so da stehen hat, ist auch kein unbedingter Vertrauensbeweis.

 

@ Stefan: die Premiumprodukte aus dem Süden haben natürlich auch ihre Macken, einschlägige Foren sind voll davon. "Serienstreuung" scheint ein großes Thema der Nichtjapaner zu sein...

 

Christian.

Edited by christian b.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sporty

 

Klar muß der Händler die Undichtheit beseitigen. Ist nicht Verkaufsorientiert die Karre so zu präsentieren. Weiterhin würde ich den Kauf davon abhängig machen ob der Händler irgendeiner ist, oder besser gesagt , ob er Guzzi Erfahrung hat .Das wäre mir wichtig für folgende Inspektionen und falls nötig Garantiefälle. Die Situation der Händler in Tirol kenne ich nicht, kann mir jedoch nicht vorstellen, daß es viel besser ist wie in D. Hier in D. gibt es sehr viele Händler die Guzzi nur noch als "Beimarke" im Programm haben.

Den Tipp von @brevamissimo mit der 4 Jahresgarantie halte ich für sinnvoll. Wird das in Tirol denn auch angeboten ? Probefahrt mit einer nicht öligen V9 schon absolviert ?

Ist dann alles geklärt und das wichtigste führt zu einem Ja, dann allzeit gute Fahrt mit der V9.

 

mfg Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@All: Ihr alle habt für jede Option gute Argumente geliefert. Ich persönlich würde es vom Gesamtpaket abhängig machen, also was ich aufgrund der vorgefundenen Tatsachen an Rabatt, Garantien etc.. raushandeln kann.

Das Entscheidende ist aber doch inwieweit ich einem Händler (und den weiteren Serviceleistungen) vertraue, der das Motorrad so präsentiert.

 

Viele Grüße

 

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Händler hat schon lange MG aber auch Mopeds und Roller. Fahre seit 4 Jahren Vespa gts 300 läuft ohne Probleme nie Pannen oder Defekte. l❤ Italien Bikes! Emozioni meravigliose deshalb würde mir die v9 sehr gefallen aber bei der Qualität. Die v9 hat 50 Kilometer runter und Öl schön verteilt an Reifen und Felge Tropfen Öl am Kardangehäuse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst 'mal willkommen hier.

Wenn's 'ne 850-er werden soll würd' ich mich eher nach einer T oder T3 (California) umschauen. Die Fahrleistungen schenken sich nicht viel, sie sind (noch) preiswerter als die V9 und die laufen wirklich und laufen und laufen.

Ölaustritt am Kardangehäuse hab' ich inkl. schöner Ölpfütze im Felgenbett gesehen - an einer Daytona im Werksmuseum in Mandello :mad:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es immer wieder interessant, dass tatsächlich als Alternative die alten Modelle genannt werden. Diese haben sicher, je nach Sichtweise, ihren speziellen Reiz, sind aber doch nicht mit den neuen Guzzis vergleichbar: das Besondere an den neuen Modellen (für mich) ist, dass ich moderne Technik (Einspritzung, unbedingt ABS, gerne Traktionskontrolle, Kombination von analogen Instrumenten mit digitalen Informationen , Multimediaplattform, nicht rasselnde Trockenkupplung) mit einem klassischen und nicht Allerwelts-Look bekomme. Im Falle der V9 (und V7 III) ein völlig neu konstruierter Motor mit recht wenig mechanischen Geräuschen. Noch dazu, und das macht auch den Fahrspaß und die Leichtigkeit bei der V9 aus, mit recht geringem Gewicht ohne viel Plastik in Kauf nehmen zu müssen.

Es geht eben nicht um „850er“ gegen „850er“. Die haben im Zweifel bis auf den Hubraum nichts gemein.

 

Ich glaube das macht auch manch Absatzproblem bei Guzzi aus: die Altmetall-Liebhaber, die das „Moderne“ ablehnen und die, die Guzzi-Look und -Feeling wollen ohne die alte Technik.

Jeder der die Marke erhalten will muss auch Neues kaufen, sonst wird das nix.

 

Viele Grüße

 

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sporty,

herzlich willkommen.

Ich verstehe Dich und die ganze Diskussion nicht so ganz.

Ein gehirnamputierter Händler der ein Fahrzeug mit offensichtlichem Ölverlust präsentiert ist doch jenseits von Gut und Böse.

Also: Wenn Dein Herz an einer Guzzi hängt dann geh zu einem anderen Händler.

Natürlich gibt es immer wieder mal Probleme: schau Dir die Rückrufaktionen von weiß/blau an. Dann stehen Motorräder für 20.000,-- monatelang da es keine Teile gibt.

Das was Du erlebt hast ist Deine persönliche Momentaufnahme und hat nichts mit der Qualität von Guzzi im allgemeinen zu tun. Sie sind nicht besser und nicht schlechter als die anderen.

Also wenn Dein Herz daran hängt geh woanders hin und kauf eine. Wenn dann eine Guzzi in Deiner Garage steht wirst Du verstehen was ich gemeint habe.:-))

 

Viele Grüße

Gert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich finde es immer wieder interessant, dass tatsächlich als Alternative die alten Modelle genannt werden. Diese haben sicher, je nach Sichtweise, ihren speziellen Reiz, sind aber doch nicht mit den neuen Guzzis vergleichbar: das Besondere an den neuen Modellen (für mich) ist, dass ich moderne Technik (Einspritzung, unbedingt ABS, gerne Traktionskontrolle, Kombination von analogen Instrumenten mit digitalen Informationen , Multimediaplattform, nicht rasselnde Trockenkupplung) mit einem klassischen und nicht Allerwelts-Look bekomme. Im Falle der V9 (und V7 III) ein völlig neu konstruierter Motor mit recht wenig mechanischen Geräuschen. Noch dazu, und das macht auch den Fahrspaß und die Leichtigkeit bei der V9 aus, mit recht geringem Gewicht ohne viel Plastik in Kauf nehmen zu müssen.

Es geht eben nicht um „850er“ gegen „850er“. Die haben im Zweifel bis auf den Hubraum nichts gemein.

 

Ich glaube das macht auch manch Absatzproblem bei Guzzi aus: die Altmetall-Liebhaber, die das „Moderne“ ablehnen und die, die Guzzi-Look und -Feeling wollen ohne die alte Technik.

Jeder der die Marke erhalten will muss auch Neues kaufen, sonst wird das nix.

 

Viele Grüße

 

Stefan

 

Da gebe ich Stefan vollumfänglich recht. So gern ich die alten Guzzis mag, ne alte Cali ist nicht mit einer neuen V9 vergleichbar. Wer kein Schrauber ist, sollte sich ne neue Guzzi kaufen. Und wie bereits geschrieben, am besten mit 4 Jahren Garantie. Das hilft zwar nicht gegen Defekte am Fahrzeug, aber es mildert die finanziellen Folgen.

 

LG Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoi Alle

 

Ihr habt völlig Recht. Der Händler ist genau so wenig ganz dicht wie die V9 die er präsentiert. Er schadet damit nicht nur sich selbst sondern natürlich auch der Marke.

Das die alten Modelle sehr zuverlässig sind, kann ich ja nur bestätigen. Meine 14 Jahre alte Breva läuft wie ein Uhrwerk. Aber auch ich liebäuge mit einem Neukauf. Ich kann mich nur immer nicht entscheiden, für was ich mich mehr begeistere. Eine Audace in Rot wäre toll. Eine V9 Bobber käme evtl in Frage. Oder ich warte auf die neue V85 die mir ausserordentlich gut gefällt!! Aber klar ist, auch ich will mal 'ne Neue haben! Und das muss auch so sein. Sonst erlebt Guzzi nicht mal das Elektrozeitalter.

 

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest christian b.

Aha, die Einsicht setzt sich durch, dass dieser Händler nicht der geeignete zu sein scheint! Wie schon geschrieben, kein Autokäufer würde sich eine Karre andrehen lassen, die schon im Laden unter sich lässt. Auch nicht als Kurzzulassung! Außer, es sind die Gebrauchtwagenprofis von D-Max...

 

Zu den alten Modellen: hier ist auf jeden Fall die Fähigkeit zur Eigenarbeit gefragt, denn sonst frisst einen so ein Oldtimer doch auf! Und "eine Stunde Regen, zwei Stunden pflegen" möchte wohl auch eher niemand? Ich übertreibe mal ein wenig...

 

Nein, such dir einen anderen Händler, in deiner Gegend wird es sicher noch welche geben.

 

Gruß,

 

Christian.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte MG nicht schlecht reden auch andere Hersteller haben ihre Fehler. Zum nächsten MG Händler 100 Kilometer fahren mag ich auch nicht und er sollte natürlich kompetent sein. Mir geht's hier nur darum welche Erfahrungen ihr mit v9 gemacht habt. Schöne Grüße aus Tirol Sporty

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sporty & Kommentatoren,

 

auch ich habe keine sehr erfreute Meinung über den Händler geäußert und den Kauf eines wirklich neuen Modells nahe gelegt. Ich finde es allerdings nicht korrekt, wenn der Händler jetzt mit schon sehr derben Bezeichnungen in‘s völlige Abseits gedrängt wird. Niemand außer sporty kennt ihn und seine Qualitäten, die er zweifellos auch haben wird.

 

Fehler und den Kunden nicht immer ernst nehmen, gehören bedauerlicherweise zu unserer Zeit, aber sie bieten auch die Chance, in vielerlei Hinsicht und richtigem Zugang was Gutes daraus zu machen. Letztendlich kann der Preis und Sonstiges, vieles ausgleichen. Jeder Käufer hat eben andere Interessen.

 

Im Übrigen finde ich deinen Ansatz (auch Stefan) für das technisch Moderne im Guzzi-Kleid gut und richtig - Guzzi soll es noch länger geben, und auch die alten Guzzi’s sollen noch ewig ihr unerreichtes Feeling verbreiten!

 

In diesem Sinne viel Erfolg und LG

Peter

Edited by sessantuno

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Peter,

Du hast absolut recht.

Meine Äußerung zu dem Händler war nicht korrekt und unqualifiziert. Man sollte die Situation richtig kennen um so etwas von sich zu geben.

Auch sollte das Forum eine Plattform sein um sich konstruktiv zu unterstützen und nicht um ausfällige Äußerungen von sich zu geben.

Ich entschuldige mich für meinen Ausrutscher und werde künftig erst nachdenken und dann etwas von mir zu geben.

Gert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gert,

 

deine Worte gereichen dir zur Ehre!

 

(kurz off topic)

In der "emotional helfen wollenden Parteienstellung" für ein Forum-Mitglied kommt es schon vor, das Worte nicht immer genau bedacht und auf die Waagschale gelegt werden; ist auch mir schon mehr als einmal passiert! Grundsätzlich finde ich das nicht weiter schlimm, nur besteht immer die Gefahr des "Aufschaukelns und Entgleisens", was dann meistens mehr schadet als hilft. Das war auch der Grund meines vorigen Kommentar's, mit dem ich indirekt auf diesen Umstand hinweisen wollte.

Ich bin aber weder Mod und schon gar nicht Oberlehrer (mit welchem Recht auch?!); nur mit der Zeit etwas vorsichtiger geworden!

(off topic aus)

 

 

LG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×