Jump to content
Knerze

Braune Punkte am Krümmer

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

bin mit meiner Eldorado ja noch in der Einfahrzeit und habe jetzt 900 km hinter mir. Nun habe ich gestern am rechten Krümmer gleich hinter dem Zylinder braune Punkte auf dem Chrom entdeckt, welche vor meiner letzten Tour (160 km) noch nicht vorhanden waren. Never-Dull bringt keine Besserung. Als Anlassfarbe lasse ich ich das auch nicht durchgehen, die Farben würde ich ja noch hinnehmen, wobei ich es noch nie geschafft habe, bei einem meiner Motorräder je den Krümmer verfärbt zu haben. Am linken Krümmer sind es etwas weniger Punkte, wobei es nicht aussieht wie Rost, aber das kann ja noch kommen, wobei der Krümmer ja doppelwandig und aus Edelstahl sein soll, also eigentlich unmöglich. Nun meine Frage an euch 1400er-Fahrer, ist das bei euch auch so, oder sollte ich doch mal bei meinem Dealer vorstellig werden, was ich sowieso mache wegen des Wassers und der Fliegen im Scheinwerfer :-(

 

Gruß Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Peter,

 

ich bin sicher, ein Foto wäre hilfreich.

Und zum Material der Krümmer: Edelstahl oder verchromt?

Chrom verfärbt sich ins blaue, Edelstahl wird braun.

vielleicht ist es aber auch nur eingebrannter Teer oder ähnliches.

Deshalb: Foto wäre hilfreich.

 

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Manfred,

Teer würde ich erkennen ;-), aber ich hab mal Foto's gemacht........... Gruß Peter

 

a.jpg

 

b.jpg

 

c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist jetzt nicht dein Ernst,oder?:p Das ist doch Pillepalle, sorry meine Meinung. Wird wohl einfach die thermische "Belastung" sein und gehört dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest christian b.

So sahen meine Krümmer an der V7II auch aus, bevor sie dann blau wurden. Während die an der Q ebenso bräunlich verfärbt sind. Ist aber auch aus Edelstahl. Musst du offensichtlich so hinnehmen, ist m.E. auch absolut kein Makel und wird sicher noch zunehmen.

 

Mit der Lampe isses allerdings schon blöde; für ein so teures Motorrad völlig inakzeptabel!!! Aber gut, M.G. ist halt keine Premiummarke, außer bei den Preisen...

 

Christian.

Edited by christian b.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Peter,

 

irgendwie hat der Ingo schon recht.

 

Kupferdachrinnen werden erst durch die patina richtig schön. Betrachte die Verfärbung einfach als "Krümmerpatina".

Und polieren kannst du, bis dir die Finger abfallen, damit änderst du nix, bekommst die Flecken auch nie nicht weg. Ist halt so mit den Verfärbungen unter Temperatureinwirkung.

 

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

die Krümmer an der V7II sind bei uns mittlerweile auch von braun in blau übergegangen, das ist nicht verwunderlich und o.k. da einfach und verchromt.

Das andere Pferdchen bei uns im Stall, die Thunderbird Storm, hat auch doppelwandige aus Edelstahl verchromte Krümmer. Besonders an dem in Fahrtrichtung links hat sich die Oberfläche unmittelbar in Zylindernähe ebenfalls braun verfärbt. Nicht sonderlich schön, aber auch leider nicht zu ändern.

 

Wasser und Fliegen im Scheinwerfer - na das würde mich aber auch unruhig schlafen lassen:( und ich würde in Deiner Situation den Freundlichen kontaktieren!

 

Beste Grüße von den corilos:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Peter

 

Meine Jackal hab ich gebraucht gekauft.Die sah wie Deine schon bei der Probefahrt aus.Blieb auch die nächsten 8 Jahre so.Die V7due wurde neu erstanden,verhielt sich dann wie von @corilo, @Christian und @Breadfan beschrieben.Auf Garantie geht da nix.Davon geht auch nix kaputt....Zwecks Scheinwerfer : Ab zum Freundlichen.

 

mfg Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

erstmal danke für die vielen Antworten. Na dann kann ich nur hoffen, dass das braun noch in blau übergeht, ist für mich die schönere Farbe des Übels ;-), polieren werde ich natürlich nicht, das trägt nur die Oberfläche ab und die Flecken kommen wieder.

 

Gruß Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit den Verfärbungen der Auspuffkrümmer hat ja auch seine gute Seite. Sind die Verfärbungen auf beiden Seiten gleich, ist alles in Ordnung. Bei mir war vor dem ersten Service (V7II) der eine Krümmer deutlich stärker verfärbt als der andere. Als ich sie vom Service abholte, sagte mir der Mechaniker, dass er an einem der Zylinder das Ventilspiel nachstellen musste. Hat mich seinerzeit nicht sonderlich berührt, aber seitdem haben sich die Verfärbungen vollkommen angeglichen, sehen jetzt auf beiden Seiten genau gleich aus, was wohl bedeutet, dass beide Zylinder gleich heiß (oder kalt) laufen, und so soll es ja auch sein.

 

Zeigt z.B. der Auspuff im hinteren Teil blaue Verfärbungen, dann ist ebenfalls was nicht in Ordnung (unverbranntes Benzin gelangt bis in den Kat und verbrennt dann unter entsprechender Hitzeentwicklung dort). Man kann die Verfärbungen daher durchaus positiv als Indikator für das Wohlbefinden des Motors sehen.

 

Grüße, Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

das werde ich beobachten, der rechte Krümmer ist bei mir auch mehr betroffen als der linke. Ich habe ja noch 600 km bis zur ersten Durchsicht, da kann sich ja noch etwas tun.

 

Gruß Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Krümmer sind heute noch unterschiedlich gefärbt, zwar nur gering, dennoch sichtbar. War gerade beim 10tsder Service, Ventile wurden da zum zweiten mal eingestellt (nach der 1tsder), soweit mir bekannt, ist das kein Problem???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Ingo,

 

nachdem eine zentrale Einspritzung für beide Zylinder vorliegt, sollten die Zyl. auch mit gleichem Gemisch versorgt werden. Ungleichmäßig verfärbte Krümmer deutet auf eine ungleiche Verbrennungstemperatur eines Zyl. hin und kann verschiedene Ursachen haben: ZB ungleiche Arbeitsweise der Einspritzdüsen oder auch durch schlampig eingestellte Zündkerzen bzw. unterschiedliche Zündfunkenspannung. Im schlimmeren Fall auch das Ansaugen von Falschluft im Einlasstrakt, oder auch zu knapp eingestellte Ventile.

Betreffend Ventileinstellung beim Service: Diese sollten auch alle 10.000km eingestellt werden!

 

LG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

danke für deine Ausführungen, wie immer sehr hilfreich....aber besser geht's mir jetzt nicht, eher schlechter;)

 

Gruß Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest christian b.

Was heißt denn überhaupt "ungleichmäßig verfärbte Krümmer"? Wie viel darf es sein? Was trägt die Serienstreuung bei der Auspuffherstellung dazu bei, und welche Einflussgrößen gibt es noch? Die Diskussion ist doch auch eine akademische, oder kaan jemand von uns sagen, seine Krümmer seien "absolut gleichmäßig" angelaufen. Ich vermag das nicht!

 

Wir sitzen auf benzingetriebenen Maschinen, die immer bestimmten herstellungstechnischen Differenzen unterworfen sind, und (noch) nicht auf fahrenden Computern. Macht euch mal nicht verrückt!

 

Christian.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Christian,

 

in Millimetern wirst Du das nicht messen können, da gebe ich Dir schon recht, und auf die Goldwaage legen sollte man Unterschiede auch nicht. Wenn man aber beim Draufschauen ohne Weiteres erkennen kann, dass der Auspuff im Krümmungsbereich nach dem Austritt aus dem Zylinder (und nur dort läuft er ja farblich an) auf der einen Seite anders angelaufen ist als auf der anderen Seite (z.B. viel blauer und auch großflächiger), dann ist das ein Hinweis darauf, dass die beiden Zylinder im Betrieb mit unterschiedlicher Temperatur laufen (die blauere Seite läuft dann heißer), was eigentlich nicht sein dürfte und deshalb ein Indiz für einen Fehler sein kann. Mir war das bei meiner Guzzi aufgefallen und ich habe mich darüber gewundert, ohne mir zunächst viel dabei zu denken. Nach dem ersten Service und der dabei erfolgten Ventilspielkorrektur hat sich das dann aber schnell vergleichmäßigt, was mir zeigt, das jetzt alles passt. Ganz so akademisch finde ich die Diskussion daher nicht.

 

Grüße, Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, aber das mir die Jungs beim Service beide male die Ventile falsch eingestellt haben kann ich auch nicht glauben...das wäre ja dann schon Vorsatz,hm?

 

Gruß Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

An den Krümmern ist das okay,wobei der Chrom bei Moto Guzzi nicht der Burner ist.An den Auspuffen meiner V7 von 2014 ist der Chrom im Bereich der Hitzeschutzbleche Pickelig,und glänzt Kupferfarben.und der Chrom vom Original Moto-Guzzi Gepäckträger ist teilweise rauh wie früher bei Russenkisten.Neue Endtöpfe habe ich trotz Garantie keine bekommen.Obwohl ich die Maschine gerne fahre würde ich wenn die Verarbeitung nicht besser wird keine Guzzi mehr neu kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richtig, aber das mir die Jungs beim Service beide male die Ventile falsch eingestellt haben kann ich auch nicht glauben...das wäre ja dann schon Vorsatz,hm?

 

Gruß Ingo

 

Du schreibst ja oben, dass es sich nur um geringe Unterschiede handelt. Da würde ich mir jetzt keinen Kopf machen.

 

Grüße, Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon mal mit OptiGlanz probiert?

Ich schwöre auf das Zeugs. Einmal pro Jahr und die (Edelstahl-) Krümmer meiner 1200 Sport 2V sind fast wieder wie neu.

So sahen die Krümmer meiner Guzzi nach dem (Gebraucht-) Kauf aus:

Krümmer_vorher.jpg

Und so nach der Behandlung mit OptiGlanz:

Krümmer_nachher.jpg

 

Heute nach 3 Jahren in meinem Besitz sind sogar die oben noch sichtbaren matten Stellen verschwunden.

Zusätzlich kann ich noch Polierbänder von Luster-Lace für hartnäckig eingebranntes empfehlen.

Edited by Bobtail

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Manfred,

ist mir schon bekannt. Ich verwende das Mittel nur einmal pro Jahr. Max. 3 Minuten einwirken lassen und dann kalt abspülen.

Natürlich immer mit Einmalhandschuhen bewaffnet und andere Motor/Chassis-Teile mit Müllsäcken abgedeckt.

Da habe ich bisher noch keine Probleme gehabt. Der Effekt hält bei mir immer ca. 6 - 7000 Km.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoi Peter

 

Solche braunen Verfärbungen an den Krümmern habe ich bei meiner Breva nach dem Kauf festgestellt, weil sich da austretendes Motoröl mit dem Fahrtwind verteilt hat. Ich konnte die wegpolieren und gut iss.

Da Du aber ja ein Neufahrzeug fährst, denke ich, ist dieser Hinweis eher für die Zukunft ;)

 

Gruess, Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich behandel diese Verfärbung der Auspuffkrümmer 2-3 mal im Jahr mit "Anti-Blau " aus dem Louis Sortiment. Einreiben, kurz einwirken lassen und wieder abreiben. Danach sieht der Chrom wieder aus wie neu und die braunen Flecken sind weg. Nachteile habe ich noch nicht festgestellt. Aber auch dieses Mittel ist natürlich blanke Chemie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×