Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Unfall

  1. #11
    Senior Member Avatar von Andreas Schilling
    Bike
    Nevada i.e. Bj. 2006
    Ort
    MSH


    Registriert seit
    06/2013
    Beiträge
    449
    Hallo Helge,

    das du weiter fahren wirst da war ich mir immer sicher. Das du es nun so schnell nach dem Unfall wieder in den Sattel geschafft hast zeigt nur deinen Wunsch und deinen Willen der da dahinter steht.

    Auf den Bildern sieht mal mal was der Sturz so angerichtet hat. Ich muß zugeben, das ich dieses Jahr meine Sturzbügel abgebaut habe aber eigentlich weil ich denen auf Grund ihrer Konstruktion nicht das zutraue für was sie gedacht sind. Bin aber auf der Suche nach einem besseren Modell.

    Gruß Andreas
    Ich war beim 1. Guzzistitreffen - Ich war beim 2. Guzzistitreffen - Ich war beim 3. Guzzistitreffen

    Meine neue Essgewohnheit: um 09:30 Uhr Knoppers, aber um 08:00 Uhr ist der Harz(er) am bekömmlichsten.

  2. #12
    Senior Member
    Name
    Stephan
    Bike
    Moto Guzzi V 7 due
    Ort
    Zwischen Spessart und Odenwald


    Registriert seit
    02/2015
    Beiträge
    268
    Hallo Helge,
    auch ich bin froh dass du wirklich soviel Glück gehabt hast. Mach langsam, fordere das Schicksal nicht heraus. Fahrrad und Hund, das ist sehr gut, mach ich auch.
    Was anderes: Den Klacks habe ich mal kennengelernt, war 1977 im Spessart bei Weibersbrunn, da wurden die neuen HONDA Modelle der Presse vorgestellt. ( BolDor, 650 und so) .Konnte die geladenen Gäste auf der A 3 und im Spessart probefahren. Ich war als Sanitäter des BRK vor Ort. Habe heute noch ein halbes Fotoalbum davon zu Hause. Selber fuhr ich damals XT 500 YAMAHA , eine der ersten in der BRD. Verdammt wie die Zeit vergeht, jedesmal wenn ich durch das legendäre Hafenlohrtal fahre denke ich zurück.
    Herzlichst Stephan

  3. #13
    Senior Member Avatar von sessantuno
    Name
    Peter
    Bike
    V7 II Special_04.2015, Ducati Monster 821_10.2016
    Ort
    Österreich


    Registriert seit
    06/2015
    Beiträge
    979
    Servus Helge!

    Ich finde nur eines ist wichtig: Das du von dem Unfall keine bleibenden körperlichen Schäden bzw. Behinderungen hast und wieder der Helge sein kannst, der du ein Leben lang warst, mit Blick voraus und um eine Erfahrung reicher! Ich maße mir nicht an dir einen sogenannten „guten Ratschlag“ zu geben, oder was du tun oder lassen solltest, denn das weist du selbst am besten. Nachdem ich weiß wie du fährst, nämlich weder extrem risikoreich aber auch nicht langsam, hake ich deinen Unfall und ohne respektlos sein zu wollen, schlicht und einfach als Pech ab. Denn wie oft setzen wir alle miteinander Handlungen, die einige Sekunden später mit der Erkenntnis enden: „ jetzt hast du aber Glück gehabt“! Eine kleine Unachtsamkeit, eine Kleinigkeit übersehen, vielleicht auch Fehleinschätzung genügt - Glück oder Pech, wir alle kennen das!

    Ich für meinen Teil würde genauso weiter fahren wie bisher, denn das bin ich und mein Fahrstil, der mich mittlerweile über einige Jahrzehnte gut begleitet hat.

    Eine kleine Anekdote am Rande: Heute bin ich eine mir unbekannte Waldstraße gefahren, eher flott aber weit weg vom Sicherheitslimit, also genügend Reserven. Mit ca. 70 - 80 km/h in eine Kurve eingelenkt und im Moment des Einlenkens war eine ziemlich tiefe Sutte/Bodensenke, die genau auf meiner Linie war. Ich hatte sie einfach im Schatten nicht gesehen und einen halben Meter weiter links und noch auf meinem Fahrstreifen war schönster gleichmäßiger Belag. Nun, ich wäre fast in das angrenzende Feld mit schöner Schräglage eingebogen ...... und mit ziemlicher Sicherheit auch abgeflogen!
    Unachtsam, zu schnell, Glück, Pech - was nun???

    Gott sei Dank hatte ich Glück, wäre ich abgeflogen hätte ich Pech gehabt. Wer sagt mir jetzt wie ich in Zukunft fahren sollte?

    Mein lieber Freund Helge, werde wieder gesund und genieße jede Minute mit Guzzi & Triumph! Und hoffentlich hast du nie wieder so ein Riesenpech, denn ich weiß das du nicht auf „Teufel komm raus“ fährst!!!

    Weiterhin gute Besserung und LG
    Peter

  4. #14
    Senior Member Avatar von MV_Oldtimer
    Name
    Helge
    Bike
    Breva 1100 ABS Baujahr2007 ; Triumph Sprint STi 995i Baujahr2000
    Ort
    18182 Rostock


    Registriert seit
    01/2015
    Beiträge
    356
    @ Jan , Manfred , Thorsten , Lutze , Gert , Ingo , Stephan und meine Freunde Andreas und Peter !!
    Danke - ihr habt alle so freundlich geantwortet und Ratschläge gegeben . Kurz nach dem Unfall war ich mir nicht sicher , ob man von einem selbst verschuldeten Unfall mit Sturz hier im Forum überhaupt berichten sollte . Dieser Unfall lässt ja auf gar keinem Fall den Motorradfahrer und unser schönes Hobby in einem positiven Licht erscheinen . Ein paar Tage nach Verlassen des Stendaler Krankenhaus bekam ich Post . Es war eine Karte , die alle Teilnehmer am 3.Forumtreffen in Masserberg unterschrieben hatten und es lagen 2 Stein-Dinse Gutscheine bei . Ich war irgendwie sehr berührt . Es war klar ich muss zu diesem Unfall ein paar Worte sagen . Eigentlich ist alles über das Geschehen und die Umstände gesagt worden . Zu den Fragen , wie dieser Unfall passieren konnte ganz kurz . Es handelt sich um einen Fahrtfehler durch Unachtsamkeit und mit der blinken Fußraste tuschierte ich eine Verkehrsberuhigungsinsel und wurde aus gehebelt . Die Folgen sind bekannt .
    Meiner Familie habe ich versichert in Zukunft alles viel ruhiger angehen zu lassen und da ganz besonders das Motorradfahren . Das ist ja auch das Fazit aus euren Ratschlägen . Thorsten nennt es "Entschleunigen" und Jan "low speed low damage " . Das ist natürlich richtig .
    Gruß Helge

    Better five minutes late in this world than years earlier in the next

  5. #15
    Junior Member
    Name
    Ralf
    Bike
    Moto Guzzi Breva 1100 ABS, Royal Enfield Bullet 500 (EFI)
    Ort
    Hamburg


    Registriert seit
    06/2017
    Beiträge
    23
    Hallo Helge,
    bei deiner Lebenserfahrung glaube ich nicht, dass du wirklich einen Rat brauchst.
    Es gibt Mopeds mit 90 PS und es gibt Mopeds mit 17 PS, und es gibt alte und junge Fahrer. Jeder dieser Faktoren birgt ein spezifisches Risiko.

    Niemand zwingt uns, dieses Risiko einzugehen. Vermutlich fahren die allermeisten, die hier lesen und schreiben, nicht aus der Not heraus ein Moped, sondern weil es ihnen Spaß macht - so wie mir.

    Aber: wir können eine Menge tun, um zumindest das vermeidbare Risiko, d.h. das von uns selbst beeinflussbare Risiko, überschaubar zu gestalten.
    Als ehemaliger Segelflieger ging es mir auch damals um den Spaß. Aber in Sachen Sicherheit (in der Liebe und in der Fliegerei ist Sicherheit eine Illusion :-) herrschte absolute Humorlosigkeit. Von dieser Haltung habe ich auch später in anderen Feldern profitiert.

    Du musst dir und anderen längst nichts mehr beweisen. Das ist schon mal ein dicker fetter Pluspunkt, der auch befreit. Die technische Seite ist sicher ein Risikofaktor, aber wohl längst nicht so bedeutend wie der persönliche und individuelle. Wenn man mental nicht in der Lage ist, sich ganz aufs Fahren zu fokussieren, sollte man besser an diesem Tag etwas anderes machen. Und Wettbewerbe auf öffentlichen Straßen können andere austragen. Einfaches Beispiel: nur so schnell sein, dass man innerhalb der übersehbaren Strecke zuverlässig bremsen oder ausweichen kann. In Irland hab' ich mein Brevchen stellenweise ums Eck getragen. Das macht vielleicht einen uncoolen Eindruck, und ich bin auch massenweise überholt worden, aber längst nicht so uncool wie in der Folge im Rollstuhl zu sitzen oder etwas in der Richtung. Niemand nimmt mir diese Risikoeinschätzung und Handlungskonsequenz ab.

    Und dir auch nicht.

    Schönen Abend, verbunden mit den besten Wünschen für deine weitere Rekonvaleszenz
    Ralf

  6. #16
    Junior Member Avatar von TomTomClub
    Name
    Thomas
    Bike
    V9 Bobber, alte Vespen
    Ort
    Kärnten


    Registriert seit
    07/2018
    Beiträge
    24
    Kann vielleicht nicht so viel dazu beitragen. Aber mich hat es schon einige Male geschmissen. Auch so stark, dass ich von der Rettung abtransportiert werden musste da bewusstlos oder bewegungsunfähig.
    ABER - hab mich immer wieder auf ein Zweirad gesetzt und fühle mich sicher. Es sind immer die Begleitumstände die unvorhersehbar sind.
    Kopf hoch und gute Besserung.

  7. #17
    Senior Member Avatar von MV_Oldtimer
    Name
    Helge
    Bike
    Breva 1100 ABS Baujahr2007 ; Triumph Sprint STi 995i Baujahr2000
    Ort
    18182 Rostock


    Registriert seit
    01/2015
    Beiträge
    356
    Hallo @Ralf und @ Thomas
    Bedanke mich auch für eure Antworten !! Dieses Thema hat doch viele Forummitglieder
    angesprochen , weil Jeder , der mit Motorrädern umterwegs ist , betroffen sein kann . Durch
    mein Berufsleben hatte sich auch eine hohe Risikobereitschaft entwickelt .und inwieweit das
    im Strassenverkehr förderlich ist doch sehr zweifelhaft . Ich stehe schon 14 Jajre nicht mehr
    Im Berufsleben , bin Rentner , habe also Zeit und das in Zukunft auch mit dem Motorrad .
    Gruß Helge

    Better five minutes late in this world than years earlier in the next

  8. #18
    Senior Member Avatar von Carcano
    Name
    Thomas
    Bike
    Breva 1100
    Ort
    Berlin


    Registriert seit
    05/2015
    Beiträge
    344
    [ATTACH]9936 Hallo Helge gute Besserung auch von mir. Bin natürlich anderer Meinung. Heutzutage kommt glaube ich manchmal Dankbarkeit und Bescheidenheit etwas
    zu kurz. Wer ein erfülltes Leben hatte muß auch los lassen können macht er das nicht kann schnell Krampf entstehen. Du mußt ja am Ende deines Lebens
    auch los lassen da hilft dir weder der liebe Gott noch der Klabautermann. Ich bin jetzt selbst zirka 50 Jahre mit Motorrad unterwegs gewesen und die Aufregung
    wie früher ist es eben nicht mehr. Es langweilt eher, zu viel Wiederholung. Mal einfach etwas neues ausprobieren unser Gehirn ist besonders im Alter schnell gelangweilt.
    Anbei noch eine Zeitungsmeldung über dich.

    Grüße Thomas.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  9. #19
    Senior Member Avatar von MV_Oldtimer
    Name
    Helge
    Bike
    Breva 1100 ABS Baujahr2007 ; Triumph Sprint STi 995i Baujahr2000
    Ort
    18182 Rostock


    Registriert seit
    01/2015
    Beiträge
    356
    Moin Thomas !
    Den Zeitungsartikel betreffs des Unfalls kannte ich , habe das im Krankenhaus in Stendal gelesen - trotzdem danke . Ist ja nun mal so , wir haben alle unser eigenes Leben und jeder muss sich damit abfinden , dass der Moment kommt , wo es kein Zurück mehr gibt . Inwieweit jeder durch seine Lebensweise dazu
    beiträgt das schneller herbei zuführen oder darauf zu warten bis irgendwann der Abruf kommt ist ja wohl in der Natur jedes einzelnen Menschen begründet . Ich habe offen und ehrlich über diesen Unfall berichtet und meine Schlüsse gezogen . Habe eure Meinungen dazu gehört und das war interessant und lehrreich .
    Seit der 5.Woche nach dem Unfall bin ich wieder jeden Morgen mit unserem Hund und Fahrrad unterwegs . Seitdem fahre ich auch wieder Motorrad .
    Grüße Helge

    Better five minutes late in this world than years earlier in the next

  10. #20
    Member
    Name
    Franz
    Bike
    California 1400 Touring SE, Ducati 900 SS KöWe, Multistrada 1200 PP
    Ort
    Vorarlberg


    Registriert seit
    06/2016
    Beiträge
    87
    Hallo Helge!

    Ich habe bis jetzt interessiert mitgelesen. Dir wünsche ich erst mal gute Besserung und 100%ige Genesung. Was danach kommt ist doch völlig egal. Mach einfach das, was dir dann in den Sinn kommt (kann ja auch das Motorradfahren sein). Das Leben ist nun mal lebensgefährlich .
    Ich bin auch schon mal ganz übel abgestiegen (Alleinverschulden) auch hatte ich schon mal einen deftigen Bergunfall (bin übrigens seit Jahrzehnten Ausbilder bei der österr. BErgrettung), der ohne Hilfe von aussen tötlich verlaufen wäre.

    Alles das hat mich vielleicht ein wenig vorsichtiger werden lassen, aber den Spass am Leben und was da so aus meiner Sicht dazugehört habe ich mir nicht verbieten lassen.
    Man hat ja nur ein Leben und das will ich nicht langweilig in Watte verpackt vergeuden.
    Aber wen sage ich das? du bist ja schon wieder auf der Strasse. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinen Motorrädern und natürlich auch gesundheitlich alles Gute.

    lg,Franz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •