Es wird dann doch mal endlich Zeit sich zum Inspektionstermin aufzuraffen, mein erster für die V9 Bobber. Also, morgens schön bei Sonnenschein (oder alternativ: morgens bei schönem Sonnenschein) zum Guzzi-Dealer. Weil ja auch noch die Arbeit ruft mal nach langer Zeit die Autobahn genommen, neee das macht eigentlich keinen Spaß. Wärst du mal eine Viertelstunde eher aufgestanden und wärst Landstraße gefahren... Na ja, beim Schwätzchen mit dem Guzzi-Verkäufer fällt mir auf, hier stehen ja gar keine Guzzis mehr!? Nur Vespas und Aprillias... Wat dat? "Nö, Guzzis haben wir keine Lust mehr drauf. Die wollen, dass wir Knebelverträge unterzeichnen. Im Laden sollen alle Modelle möglichst in allen Farben stehen. Das können wir uns nicht leisten." OK, ist Guzzi jetzt mit 0,8 % Marktanteil größenwahnsinnig geworden? Ich wunderte mich natürlich etwas, weil ich naiv angenommen hatte, dass es einen Piaggio-Gesamtvertrag mit den Händlern gibt und die Guzzis de facto über den Verkauf von Vespas querfinanziert werden... Is wohl nicht so. Gut, Service für MG wird ja noch gemacht und vielleicht besinnt sich MG bald wieder.

Nach der Übergabe der V9 wurde es lustig: "Also wir hätten sofort einen 125er Roller ,auf die 300er Vespa müssten Sie noch 10 Minuten warten." "Ich warte, schließlich geht es gleich auf der Autobahn weiter". "Fährt aber locker über 100." Ja klar, komm, ich habe selber eine 125er in der Garage stehen. Jede Minute, die ich warte ist es wert, wenn ich nicht mit einem 125er Roller auf der Autobahn rumtuckern muss. Aber warte mal, die kleine Aprillia ist ja richtig geil, die würde ich vielleicht nehmen." "Sorry, kein Vorführer." "Mist, un die Große?" "Auch nicht!" "Noch mal Mist."

Die 300er Vespa war dann schon nach 5 Minuten fertig. Habe ich schon erwähnt, dass ich noch nie in meinem Leben einen Roller gefahren bin? Neugierig gespannt wie ein Flitzebogen der Einweisung durch den Werkstattmeister gefolgt: "Wird dir viel Spaß machen!" "Na, warten wir mal ab....", dachte ich mir so. Los gings. Mann fühlte ich mich mit Lederjacke und cooler nato-oliv Motorradhose dämlich. Fährt man sowas nicht mit Sandalen und weißen Socken? Und dann noch diese unwürdige Sitzhaltung, nicht euer ernst, ihr Mods? Um der Lächerlichkeit schnell zu entkommen, habe ich ordentlich Gas gegeben. Meine Güte, was für eine Wackelei ab 80 km/h? OK, wenigsten ist das Ding (Motorrad möchte ich es nicht mehr nennen) schnell.
Spätnachmittags wieder retour zum Händler: "Na, wie wars, Rollerfahren macht doch echt Spaß, oder?" Ähem, ja, ist auch eine Art der Fortbewegung. Kann man, muss man aber nicht. Wo ist meine V9?"

Also, ich war echt froh wieder auf meiner Bobber zu sitzen. Ich habe auch die Gelegenheit genutzt und meine neuen Wilbers-Federbeine einbauen lassen. Muss sein, ist fein... Los gehts auf der frisch Gewarteten. Aber ist das jetzt wirklich wahr? Seit Tagen ist es furztrocken, Rasen sieht mangels Regen aus wie eine Steppenlandschaft und ausgerechnet heute, wenn ich meine V9 von der Inspektion abhole, regnet es wie aus Kübeln. Eine Wand aus Wasser.

Lange Rede kurzes Fazit:
- Generell ist V9 Bobber-Fahren klasse.
- Generell stimmt das nicht bei einem Regensturz.
- Generell ist Rollerfahren der letzte schyce.
- Generell sind die Wilbers geil!

Ciao
Lars