Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Le Mans I: Reifenauswahl

  1. #11
    Member Avatar von roeme
    Bike
    Guckste sig.
    Ort
    Schweiz


    Registriert seit
    04/2018
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Suessmaus Beitrag anzeigen
    Lies dringend mal den Test hier.
    https://de.mynetmoto.com/news.cfm/10...oungtimer.html

    BT45 WAR der beste Reifen. Früher und für leichtere Motorräder.

    AUf unsere 5-6 Zentner-Mühlen muss ein völlig alberner Druck von 3 bar gefahren werden, damit er nicht walkt. Er ist schnell runter und ehrlich gestanden auch etwas kippelig - damit gut zu korrigieren.

    Ich fahre den Dunlop Streetsmart, der für Touren wunderbar ist. Bequem und schluckt viel weg, was garnicht an den Dämpfer oder gar Rücken weitergegeben wird.

    Zum Heizen ist die Paarung Callic/Road Attack der Hammer! Besser als der BT 45 und hält länger.

    Der Pirelli Scorpion Trail 2 ist auf der Quota der Hammer. Ein Superreifen und um Klassen besser als der BZT, den ich auch mal drauf hatte.

    Freut Euch über die neuen Reifen, der BT ist den damaligen guten Reifen gefolgt - auf den Friedhof der Reifengeschichte
    5-6 Zentner? OP fragt für eine Le Mans I, nicht für eine fahrende Sofakombination mit Zelt und Kofferraum.
    #1: 1979 Suzuki GS 550 EC "Red"
    #2: 1978 Suzuki GS 550 EC "Blue"
    #3: 2014 Moto Guzzi V7 II Racer

  2. #12
    Member
    Name
    Andreas
    Bike
    Cali3 Quota ES, Cali EV (1)
    Ort
    Hamburg


    Registriert seit
    02/2017
    Beiträge
    82
    Betankt sind es 5 für die Lemme.
    Unsere Guzzen sind Schwergewichtler...

  3. #13
    Member Avatar von roeme
    Bike
    Guckste sig.
    Ort
    Schweiz


    Registriert seit
    04/2018
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Suessmaus Beitrag anzeigen
    Betankt sind es 5 für die Lemme.
    Unsere Guzzen sind Schwergewichtler...


    Meine V7 wiegt betankt und mit mir drauf so um die 285kg. Was ich so sehe und lese ist eine Le Mans im selben Bereich.

    Ich glaube nicht, dass Moto Guzzi im Typenschein um 200 Kilo schummelt.

    (Klar, ein Cali-Sofa,ne'MGX-21 oder sonst so ein Cruiser mit all dem Gerümpel dran ist was anderes. Aber das sind erstens nicht alle Guzzi's und zweitens dreht sich's hier ja eben nicht um diese.)
    #1: 1979 Suzuki GS 550 EC "Red"
    #2: 1978 Suzuki GS 550 EC "Blue"
    #3: 2014 Moto Guzzi V7 II Racer

  4. #14
    Senior Member Avatar von Blofeld
    Name
    Thomas
    Bike
    MG LM I, DUCATI 900SS Königswelle, DUCATI 900 MHR Königswelle, BMW R100RS WüDo Endurance
    Ort
    Ratingen, NRW


    Registriert seit
    11/2014
    Beiträge
    1,205
    Männer,

    die Le Mans I bzw. die 850 Le Mans wiegt trocken 198 kg !

    Bollergruß,

    Blofeld

  5. #15
    Junior Member
    Bike
    MOTO GUZZI 950 Le Mans II, Nuovo Falcone und TS 250 FD, HONDA CB 400 F, CB 125 B6 und CB 125 K5
    Ort
    Altdorf bei Landshut


    Registriert seit
    12/2017
    Beiträge
    22
    Meine LM II wiegt vollgetankt mit allen Betriebsstoffen inkl. Akku knapp 5 Zentner. Trocken heißt bei Luigi strohtrocken inkl. fehlendem Gabelöl und ohne Bremsflüssigkeit, vermutlich sogar ohne Motorinnereien.

    Reifenfrage: mit den AVON AM 26 war ich immer sehr zufrieden. Neutrales Lenkverhalten, guter Geradeauslauf, geht in Schräglage ohne stur zu werden oder ab einem Punkt "wegzukippen", hat das ewige Leben, haftet sehr gut, ...
    Derzeit sind Road- und Classik-Attack aufgezogen, die sich auch sehr gut fahren - merk' eigentlich keinen Unterschied zu den AVON, außer, dass die Conti teurer sind und nicht ganz so lange halten.

  6. #16
    Junior Member Avatar von Californier
    Name
    Jens
    Bike
    Cali III, LM IV, V65
    Ort
    Ruppi


    Registriert seit
    05/2018
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Breadfan Beitrag anzeigen
    Hallo Blo'le,

    hier mal eine exotische und preiswerte Variante vom Heidenauer Reifenwerk, die machen schon seit Ewigkeiten Zweiradreifen und haben sogar ne eigenen Forschungsabteilung...ausserdem wohne ich da um die Ecke du das ist Grund Genug,hihi

    http://de.reifenwerk-heidenau.com/mo...fil=30&pic=111

    Gruß Ingo
    Kann ich bestätigen. Prima Reifen der dem BT45 in nichts nachsteht!
    Moment, doch! Der K65 kriegt vorn keine Sägezähne

    Hab den nun die zweite Saison auf der Cali, und er hat sich bisher keine Schwächen geleistet. Ob kurvenwetzen auf Korsika zu zweit bis alles schrappt oder Regengüsse in den Ardennen.

    Wenn die BT45 auf der Lehmanns runter sind wechsel ich dort auch auf den Heidenauer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •