Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Kardanprobleme

  1. #11
    Senior Member
    Name
    Jürgen
    Bike
    V 7 due Stone Bj. 2015
    Ort
    Gütersloh


    Registriert seit
    01/2016
    Beiträge
    228
    Hallo Christian

    Das mit dem KFR hatte meine V7 vor allem bei warmen bis heißen Temperaturen.Ausgerechnet dann war das KFR sehr ausgeprägt.Seit das Rexxer drauf ist , tschüß KFR. Ob das KFR und dazu zu zweit fahren den Umstand mit dem Glücksradklackern förderte,halte ich für denkbar.Ist jedoch im Garantierahmen schwer zu beweisen.Die Piaggio Zentrale in Düsseldorf zu kontaktieren ist für mich verständlich,für die Typen in Düsseldorf eher nicht.Ich schreib hier aus eigener Erfahrung,einen Techniker oder sonst jemand der sich dieser Sache annimmt,wirst Du dort nicht erreichen können.Bestenfalls bekommst Du zu hören, das Fahrzeug zum Händler geben.Mehr passiert von dort aus nicht.

    mfg Jürgen

  2. #12
    Senior Member Avatar von christian b.
    Name
    Christian
    Bike
    Moto Guzzi V7II Stone, BMW R1150R
    Ort
    Essen


    Registriert seit
    04/2017
    Beiträge
    196
    Danke, Jürgen!

    Ich hoffe ja, dass sich Guzzi im Schadensfall auf den Austausch des Kardan einlässt. Der scheint ja offensichtlich die Ursache zu sein.

    Morgen fahre ich erst mal nach Dorsten, zum Italomotos, wo das Krad auch gekauft wurde, um eine deren Expertise zu hören.

    Christian.
    settecentocinquanta due

  3. #13
    Senior Member Avatar von christian b.
    Name
    Christian
    Bike
    Moto Guzzi V7II Stone, BMW R1150R
    Ort
    Essen


    Registriert seit
    04/2017
    Beiträge
    196
    Heute bei Nitzsche in Dorsten gewesen: der Meister hat sich das angeschaut, wir haben mittels Spanngurten das Hinterrad im eingefederten Zustand fixiert, es war völlige Ruhe.

    Explosionszeichnung vom Antrieb gemeinsam angeschaut: eventuell liegt das Kreuzgelenk nicht mehr ganz zentriert im Schwingendrehpunkt, weil eine Mutter oder Distanzscheibe nicht an Ort und Stelle ist. Fahren könne man noch, es wäre aber eine Reparatur fällig. Wartezeit in Dorsten: fünf Wochen.

    Da fahre ich doch nächste Woche noch mal nach Oberhausen, bei Zapf hatte man den Kardan ja schon draußen.

    Hoffe, das alles innerhalb der nächsten zwölf Monate fertig wird (Garantiezeit). Ich bleibe (noch) vorsichtig optimistisch.

    Euch ein schönes Wochenende!

    Christian.

    Anbei Links zu den Explosionszeichnungen, damit ihr euch ein Bild machen könnt.

    http://www.wendelmotorraeder.de/schw...303051010.html

    http://www.wendelmotorraeder.de/kard...303051011.html
    Geändert von christian b. (16.06.2017 um 17:03 Uhr)
    settecentocinquanta due

  4. #14
    Member Avatar von Starkbier
    Name
    Jochen
    Bike
    Moto Guzzi V7 II Special
    Ort
    Baden-Württemberg


    Registriert seit
    07/2015
    Beiträge
    84
    Hallo,

    hab dann mal meine V7 II auf den Hauptstànder gestellt und das Hinterrad gedreht.
    Es ist das leichte Schleifen der Bremsbeläge und ein Zahnradgeräusch zu hören.

    Gruß
    Jochen

  5. #15
    Senior Member
    Name
    Harald
    Bike
    LM2, V7 Sport (unrest.), Stornello (teilrest.)
    Ort
    Kaiserslautern


    Registriert seit
    11/2014
    Beiträge
    144
    Hallo Christian,

    ich kenne die V7 nicht, aber die Funktionsweise des Kardans ist mir von den 'alten' Guzzen geläufig.
    Optimal ist, wenn die Getriebeausgangswelle, die Kardanwelle und das Hinterachsgetriebe absolut gerade, in einer Linie, laufen. Dann hat das Kreuzgelenk wenig zu tun und die Kardanwelle läuft mittig im Kardantunnel der Schwinge. Dieser Zustand ist mehr oder weniger gegeben wenn das Motorrad belastet auf dem Boden steht.
    Auf dem Hauptständer kippt die Schwinge stark nach unten. Das Schwingenlager und das Kreuzgelenk haben meistens verschiedene Drehpunkte. Das bedeutet, dass das Kreuzgelenk und die Kardanwelle 'näher' am Gehäuse des Kardantunnels laufen. Außerdem ändert sich die Länge des Kardanstrangs weswegen eine Schiebemuffe vor dem Hinterachsgetriebe verbaut ist.
    Das Glücksradgeräusch kann nur entstehen wenn das Kreuzgelenk beim drehen gegen das Gehäuse schlägt. Selbst bei maximal abgeklappter Schwinge sollte das nicht sein.

    Überprüfe doch mal die Distanzierung der Schwingenlager. Damit wird u.a. beeinflusst ob das Kreuzgelenk mittig im Gehäuse läuft. Wenn diese Justage sehr daneben liegt, berührt das Kreuzgelenk das Gehäuse früher. Bei den 'alten' Guzzis kann man die Schwinge bestimmt um 10mm "verstellen".

    Harald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •