Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'california'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Moto Guzzi News und Blog
    • Guzzi News und Blog
    • Allgemeines
  • Guzzisti Community
    • Empfang und Vorstellung
    • Bildergalerie
    • Veranstaltungen und Treffen
    • Reiseberichte
    • Presseberichte
    • Bekleidung und Ausrüstung
    • Motorsport
  • Guzzisti das Moto Guzzi Forum
    • Motor
    • Fahrwerk und Reifen
    • Optik und Zubehör
    • Auspuffanlagen
    • Elektrik und Elektronik
    • How to - Anleitungen
  • Kleinanzeigen
    • Biete
    • Suche
  • Internes
    • Interne Angelegenheiten
  • California 1400's California 1400 Topics
  • V7 Racer Rhein Main's V7 Racer Rhein Main Topics
  • Schweizer Guzzifans's Schweizer Guzzifans Topics
  • Audace 1400's Audace 1400 Topics

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


name


bikes


from

Found 10 results

  1. Ich fange mal von vorne an um die Tachoabdeckung wieder blank zu bekommen wollte ich die ausbauen, dann war die Tachowelle im weg, die Schraube habe ich ab aber die Welle geht nicht raus und zu fest ziehen will ich erst mal auch nicht?? 2. Problem, dazu muss der Tacho raus auf der einen Seite fehlt das Innengewinde für die Befestigung der Abdeckung um das neu zu machen muss der Tacho raus, dazu muss die Welle ab und 2 elektr. Anschlüsse (wohl die Lampen) wie gehen die Gummi´s rau einfach rausziehen?? auch die wollen nicht so einfach??!! Brauch Fachwissen!! Gruß Gerold
  2. Hallo, ich bin neu in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz Vorstellen, bzw. den Grund meines Beitritts erzählen: Ich habe vor kurzem eine wunderschöne Moto Guzzi California 75th Anniversary (BJ '97) von meinem Papa geerbt und möchte sie auf Vordermann bringen. Obwohl sie immer in der Garage gestanden hat, wurde sie sonst nicht richtig gepflegt. Mein Papa konnte in den letzten Jahren nur extrem wenig fahren und so ist einiges nachzuholen. Das richtige Problem ist allerdings, der Rost im Tank und die daraus resultierenden Probleme mit dem Einspritzsystem. Meine Werkstatt sagte mir, es lohnt im Prinzip alles nicht, da am Besten Tank, Einspritzpumpe und -ventile getauscht werden müssen, die Original und Neu ihren Preis haben. Ich habe ein wenig gesucht und kaum Ersatzteile für dieses Modell gefunden, bzw. wenn zu den entsprechenden Preisen. Da mein Herz an der Maschine hängt, hoffe ich ein paar Tipps oder Hinweise zu bekommen, wie ich hier weiterkomme. Danke im Voraus für die Hilfe. Gute Fahrt
  3. Nämlich aus Bayern zwischen München und Salzburg. Früher habe ich mal eine V7 sport gefahren, mit Steib Seitenwagen und momentan ist es eine 850 GT California Baujahr 1972. Ich bin 58 Jahre alt, KFZ Mechaniker und schraube schon seit meiner Jugend an alten Maschinen. Begonnen hat alles mit einer NSU Max und einer Horex Regina. Soviel zu mir fürs erste....Gruss an alle Gleichgestörten ;-) Jochen
  4. bs1404

    Traum erfüllt

    endlich konnte ich meinen Jugendtraum erfüllen: eine California. Nach einer BMW R80 welche ich mir zu meinem 50sten Geburtstag gönnte, habe ich sie jetzt gefunden: die BMW verkauft und die California 1100 EV gekauft. BJ 2000, 19.000km. Sollte mich (BJ 1962)eigentlich bis in den Ruhestand begleiten können. ein kleines Problem hat sie noch, hier bitte ich die Mitgliederschaft um Unterstützung: Die Cali ist 2-farbig lackiert: hell- und dunkelblau, metallic. Aus welchem Grund auch immer, sind bei meiner die Seitendeckel schwarz lackiert. Ob vom Werk oder vom Vorbesitzer sei mal dahingestellt. Diese Seitendeckel gilt es jetzt in der Grundfarbe dunkelblau zu lackieren. Aber wo bekomme ich den Lack hierfür her? Gibt es eigentlich einen Farbcode für Guzzi? Gibt es einen Tip aus der Fan-Gemeinde wie man an die Farbe herankommen kann? Ein kurze Info wäre super. Vielen Dank für eure Unterstützung. Viele Grüße aus dem Saarland, Bernhard
  5. TomBerry

    Biete 1400er Custom

    Verkaufe meine 1400er Custom Baujahr 06/13 aus zweiter Hand, 14200km, Werkstattgepflegt. Einiges an Zubehör, siehe Bilder. Preis 11500€
  6. kilanski

    California 1400 Touring

    Hallo, bin gerade dabei, mich nach einer California 1400 Touring umzuschauen, jetzt aber doch etwas verunsichert bezüglich der teilweise schlechten Erfahrungsberichte, die man so liest. Undichte Koffer wären ja nicht so schlimm, aber die öfters erwähnten und immer wieder kommenden Probleme mit der Kupplung finde ich nicht so lustig. Würde mich daher freuen über Rückmeldungen von erfahrenen California-Fahrern. Gruß Kilanski (derzeit noch Fahrer einer Gold Wing BJ. 82)
  7. Hallo Zusammen, und vielen Dank für die Aufnahme bei den "Guzzisti´s". Ich plane die Anschaffung einer wunderschönen California 1400 Custom und habe schon eifrig im Forum gelesen. Ich frage mich immer wieder, warum die California Custom so ein Ladenhüter bei den Händlern ist ?!? Da sind teilweise Anzeigendaten bei mobiXX.de von vor einem Jahr und älter. Ist die tolle Custom wirklich ein Ladenhüter ? Ich mein, ICH hab mich für die Custom zum Kauf entschieden, aber könnt Ihr das verstehen ? Klar, ist nun keine BMW 1200 GS ;-) Eine Frage an die California Custom Fahrer... Kann man die Cali als Führerschein-Neuling (45 Jahre..., Größe 190cm) schon fahren, oder könnte sie zu schwer sein (320 kg+). Allerdings hat sie ja einen tiefen Schwerpunkt. Danke für die Aufnahme und vielleicht auch Unterstützung, wenn noch keine Guzzi auf dem Hof steht. Aber nicht mehr lange ;-) Stephan aus Jork
  8. Hallo aus der schönen Steiermark in Österreich! Hab früher eine California III (Bj: 1989) gefahren. '98 ist dann meine Tochter zur Welt gekommen und ich habe leide meine Cali damals (2000) verkauft (nach 2 Jahren immer weniger fahren). Nun ist meine Tochter 17 und ich habe wieder Lust und Zeit zum gleiten mit einer Guzzi. Anfang des Jahres ist leider mein Schwiegervater verstorben. Er hat aber meiner Frau seine Guzzi (V65 Florida) vererbt. Wir mussten sie erst nach Österreich holen und wollen sie jetzt auch neu typisieren. Und dann damit fahren. Ich selber möchte mir im nächsten Jahr wieder eine Guzzi besorgen. Mal sehen! Inzwischen muss die V65 ran! LG Heimo
  9. Hallo Guzzisten, hab ja schon oft geschrieben, dass ich eine Cali restauriere und hier einen Bericht veröffentliche, doch oft hat mir die Zeit gefehlt... Doch jetzt ist es endlich soweit Nochmal kurz zu mir, ich bin mittlerweile 26 Jahre alt, hab eine Höhere Technische Lehranstalt für Maschinenbau/Automatisierungstechnik besucht die ich mit Matura(Abitur) abgeschlossen habe, von Beruf Anlagenkonstrukteur/ Sondermaschinenbauer und begeisterter Schrauber in jeglicher hinsicht egal ob auf Unimog, Guzzis oder sonstigen Fahrzeuge und Geräte in unserem Besitz. Von Guzzis bin ich schon seit kleinauf Fasziniert und seit ich vor 5 Jahren von einem erfahrenen Mechaniker und Maschinenbauer die Kunst der Guzzi-Restaurierung gezeigt bekommen habe, Versuche ich nach bestem Wissen und Gewissen unsere Fahrzeuge zu Restaurieren und Optimieren und helfe natürlich weiter wo ich kann... Aber nun zum eigentlichen Thema: Die T3 California gehört wie die LM2 eigentlich meinem Vater, nur hats der nicht so mit Internet und Forumschreiben und bei der Restauration überlässt er mir das Komando, also darf ich hier mein Wissen preisgeben DIe Cali kennt man Vater eigentlich schon seit ewigkeiten, damals (1981) kaufte sich mein Vater ein fast neue LM2 mit Rennverkleidung und löste somit bei vielen seiner Freunde einen Guzzi-Boom aus. Viele kauften sich darauf auch ein oder zwei Maschinen, wie der damalige Besitzer unserer Cali. Die wurde gemeinsam mit einer 3er LeMans über Jahre gefahren und etwas getunt. 950er kolben, 36er Vergaser, Stirnräder und leichter Schwung waren die Änderungen an der Cali. Die beiden Maschinen gingen dann als Paar in den Besitz des Chefs eines guten Freundes(ebenfalls Ex-Guzzi-Fahrer) über. Dort wurde die Cali leider dann nicht mehr so viel gefahren, weniger gepflegt, bis sie dann in einen langjährigen Ruhezustand versetzt wurde. Dann kam der Tag an dem uns unserer Freund anruft, ob wir nicht die beiden Maschinen kaufen wollen. Das hat meinem Paps grad ziemlich gut gepasst, denn die alte K100 LT wurde, aufgrund 2 Zündkerzen zu viel und einem Fahrverhalten wie eine kreuzung aus Sattelschlepper und Gummiente, verkauft und eine neue Tourenmaschine fürs zu zweit Fahren musste her. Irgendwas schönes niedriges mit gutem Fahrverhalten wurde gesucht und ja... eine Cali hald Also gings bald auf zur Besichtigung... Fortsetzung folgt...
  10. Hallo liebe Guzzi-Gemeinde, in der nächsten MOTORRAD NEWS möchten wir eine Gebrauchtberatung zur jüngeren California 1100 ab 2003 (Euro-III) bringen. Mittlerweile befragen für unsere Gebrauchtgeschichten auch Forumsmitglieder – schließlich habt ihr die Mopeds für viele, viele Meilen unterm Popo und kennt euer Schätzchen am besten. Deshalb möchten wir euch freundlichst bitten, uns in jeweils ein, zwei Sätzen eure Erfahrungen mit der California ab 2003 zu schildern. Wichtig wären eventuelle Defekte oder Schwachstellen, aber auch Dinge, die euch besonders gut gefallen. Wir würden dann eine kleine und eventuell auch gekürzte Auswahl eurer Kommentare im nächsten Heft abdrucken. Vielen Dank für eure Mithilfe! Redaktion MOTORRAD NEWS
×