Graue Moto Guzzi V 85 TT mit Zubehör in der Guzzisti-Galerie

Zubehör an der Guzzi V85 TT. Hier zu sehen in der Guzzisti-Galerie. Grundfarbe grau. So werden wohl die meisten V85 TT rumfahren, wenn wir die Farbwahl der anderen GSen dieser Welt anschauen. Immer zurückhaltend in grau, schwarz, silber, bloß keine schreienden Farben. Wie gut, daß es auch eine Gelbe gibt. Die steht zumindest auf der Kölner Intermot 2018 ganz klar im Mittelpunkt des Interesses. Aber wenn es ans Kaufen und an den eigenen Geldbeutel gibt, na denn schauen wir mal weiter.

Moto Guzzi V 85 TT auf der Intermot Köln 2018

Was lange währt, wird endlich gut bzw. Guzzi. Die V 85 TT ist endlich live zu bewundern, auf der Kölner Messe Intermot. Mangels Neuheiten anderer Hersteller steht die V85 TT richtig prächtig da, und sollte im Mittelpunkt vieler Berichte und Reportagen liegen. Oder was meint ihr? Günter  

Dieses Wochenende: Guzzitreffen in Wenden

Ein 100-150 Mann und Frau starkes Guzzitreffen findet an diesem Wochenende in Wenden statt. Ausrichter ist der Moto Guzzi Club Olpe-Biggesee. Vielleicht habt ihr noch nichts vor und wollt mal ein paar gleichgesinnte Menschlinge kennenlernen. Das Wetter soll ja angenehm werden, da wäre es doch eine tolle Möglichkeit das Gummi auf den Asphalt zu radieren und ein bisschen Schnack abzuhalten. Im Forum gibt es dazu auch einen Beitrag, falls ihr euch absprechen wollt: http://www.guzzisti.de/forum/topic/3318-moto-guzzi-treffen-des-mg-club-olpe-biggesee-von-14-1609-in-57482-wenden/

Guzzisti im neuen Gewand

Liebe Guzzisti, wir haben uns dazu entschlossen, das alte Design, welches nun schon viele Äonen auf dem Buckel hat, in den Ruhestand zu schicken. Ein Serverumzug und ein lange gewolltes Update der Forensoftware hat einen technisch notwendigen Rattenschwanz nach sich gezogen, so dass wir gleich eine Komplettrevision des Motors, ähm, der Software vollzogen haben. So findet ihr also fast alle alten Inhalte der Guzzisti Website hier wieder. Zudem eine neue, wirklich sehr spannende Forensoftware, die sich richtig gut benutzen lässt. Wir hoffen euch gefällt die ganze Chose so gut wie uns selbst und ihr habt viel Freude bei der Benutzung und Infobeschaffung. Solltet ihr etwas finden was euch interessiert aber noch nicht vorfinden könnt, dann mailt uns doch an kontakt@guzzisti.de. Falls es in den Fingern juckt und ihr gerne mal einen Beitrag für Guzzisti verfassen möchtet, über Neuigkeiten, Szenenews oder auch spannende Bikes (darf auch das Eigene sein), dann freuen wir uns über Zusendungen. Guten Grip, Günter und Ben

Guzzi Griso als Lieblingsmotorrad – in der Motorrad

Die Stuttgarter Motorrad-Zeitschrift hat ihre Redakteure nach ihren Lieblingsbikes gefragt. Und siehe da, einer hat sich für Moto Guzzi entschieden. Stefan Glück fährt privat eine Griso 1100 und schreibt über sie: Flach, lang, gedrungen, den bulligen V2 omnipräsent zur Schau gestellt, dazu dieses Kanonenrohr von Auspuff. Ich war nachhaltig beeindruckt.

Dreimal Guzzi V7 III in der Motorrad

Die Stuttgarter Motorrad-Zeitschrift hat drei Guzzis gefahren, und zwar dreimal die V7 III. Als rustikale Moto Guzzi V7 III Rough, als elegante Moto Guzzi V7 III Milano und als markante Moto Guzzi V7 III Carbon. Siehe Moto Guzzi V7 III dreimal. Motorrad schreibt: Über die Jahre hat Guzzi die V7 jedoch mehrmals überarbeitet und dabei deutlich verbessert. Zwar bricht der V2-Motor mit seinen 52 PS keine Rekorde, die Federbeine dürften gern länger und komfortabler sein, Lenkpräzision und Schräglagenfreiheit haben durchaus Grenzen. Dennoch hat ein Ausritt mit der ausgereiften Moto Guzzi V7 III etwas fast Magisches, denn sie führt nachdrücklich vor Augen, dass für unverfälschten Fahrspaß auch wenige PS reichen – wenn die nur richtig zum Einsatz kommen. Dem möchten wir uns gerne anschließen.

GoFundMe: Verunglückter Rennfahrer Kenny Noyes braucht Hilfe

Kenny Noyes ist noch nicht mal 27 Jahre alt, und schon vom Schicksal gebeutelt. Statt um die Weltmeisterschaft zu fahren (Moto2 eine Pole Position, spanischer Superbike-Meister) ist er nach einem Sturz, auch auf den Kopf, in der Reha. Eine bittere Geschichte. Seit knapp zwei Jahren macht er stetige Fortschritte, doch die Reha müßte weitergehen. Sein Problem: Das Geld geht aus. Er verdient ja nichts, und das Rennrisiko läßt sich nicht versichern. Deshalb versucht er es jetzt mit einer GoFundMe-Kampagne. Wenn nur 1.000 Menschen einen 50er spenden… Das müßte doch zu machen sein. Kenny Noyes ist der Sohn des amerikanischen MotoGP-Reporters Dennis Noyes, der seit langem im Spanien lebt. Kenny sollte dort auch einmal das Trainingscamp seines Vaters übernehmen, bei dem man seine Rennfahrerqualitäten verbessern kann. Doch solange er noch die 100% richtige Koordination lernen muß, ist daran nicht zu denken. Die aktuellen fortschritte seiner Gesundung zeigt er hier auch. Es gibt sogar einen Button, um die deutsche Übersetzung einblenden zu lassen. Fahrradfahren mit dem großen Mountainbike war derzeit noch ein Schritt zuviel, aber es wird, hoffen wir. Einfach bei GoFundMe suchen nach Kenny Noyes.

Technikus Maximus: Youtube-Kanal für Selbstschrauber

Selbst schrauben, das ist angesagter denn je. Gerade jetzt in der Retro-Zeit, wo Hipsterbärte sprießen und olle Gurken, äh edle Youngtimer, wieder stark gefragt sind. Das Echte, Wahre und Gute, halt aus Biker-Sicht gedacht. Umso mehr paßt in die heutige Mode ein Video-Kanal auf Youtube, wo Delboy selbst schraubt, Tipps dazu gibt, oder veredelt, oder verbessert. Geld sparen, was dazulernen, und einfach Spaß haben. Ob Triumph-Enduro, Harley Sportster oder Streetfighter, immer wieder wechseln die Bikes. Ist zwar auf Englisch, aber das ist ja ne Weltsprache, oder? Und Spaß zu gucken macht es auch. So ne Serie mit zwei bis drei neuen Folgen pro Woche macht echt Laune. Nicht nur uns, sondern auch jede Menge Leute rund um den Globus stehen drauf. Was gut 80.000 schnell wachsende Abonnenten beweisen. Einfach bei Youtube nach Delboy’s Garage suchen oder Moonfleet41, unser Tipp des Tages.